Werbung

Nachricht vom 09.03.2020    

„Zur Sterbebegleitung befähigen“ - Ein Erfahrungsbericht

GASTBEITRAG | Seit ein paar Jahren lese ich die Artikel über die Ausbildung zur Sterbebegleitung. Und jedes Mal denke ich: „Das könnte was für dich sein“ und lege den Artikel an die Seite. Dabei blieb es. Dieses Jahr wurde ich 50 und ich dachte vermehrt darüber nach, was ich noch von meinem Leben erwarte. Ich erzählte meiner Arbeitskollegin von meinen Gedanken den Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizverein Altenkirchen zu besuchen und sie sagte einfach: „Mach doch, worauf willst du warten?“

Andrea Kupka berichtet von ihren Erfahrungen. Foto: Privat

Altenkirchen. Das gab mir den letzten Schubs und bevor ich es mir wieder anders überlegte, meldete ich mich an. Der erste Seminartag kam schneller als gedacht und ich war sehr aufgeregt, konnte ich mir doch nicht vorstellen, wie das Thema Sterben und Tod vermittelt werden soll.

Aber schon nach kurzer Zeit fühlte ich mich in der Gruppe sehr wohl. Ich hatte das Gefühl, das wir alle, so unterschiedlich wir auch sind, sofort eine Verbindung zueinander hatten. Das machte es mir leicht, mich zu öffnen und auf das Thema einzulassen.

Jetzt ist der Grundkurs zu Ende und ich bin erstaunt darüber, wieviel mir das Bearbeiten dieses Themas schon gebracht hat. Von Sterben und Tod sind wir alle irgendwann betroffen und ein paar Handwerkzeuge zu haben um mit den dann schwierigen Situationen umgehen zu können, beruhigt mich sehr.



Ich kann es nur jedem empfehlen, sich mit diesen Dingen zu beschäftigen. Die Angst vorm Sterben und dem Tod kann man ein Stück weit verlieren, wenn man sich informiert. Zum Aufbaukurs habe ich mich direkt angemeldet um noch mehr zu lernen.

Autorin: Andrea Kupke, Teilnehmerin Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizverein Altenkirchen 2019/2020

Haben auch Sie Interesse sich in der Hospizarbeit zu engagieren? Der neue Kurs beginnt im August 2020, Informationen erhalten Sie über das Hospizbüro unter Tel.: 02681-879658



Kommentare zu: „Zur Sterbebegleitung befähigen“ - Ein Erfahrungsbericht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen: Kita-Trägerschaften neu geregelt

Altenkirchen. Die Entscheidung fiel einstimmig ohne Gegenstimme: Die bisherigen Träger bleiben weiterhin mittelbarer Kostenträger, ...

Frauen im Ehrenamt: Landfrauen Altenkirchen setzen auf "Digital.Vernetzt"

Altenkirchen. Die neue Software soll ab 2022 in den Einsatz kommen und so wurden die Landfrauen in der Anwendung durch Referent ...

Altenkirchener Kompa finanziert elf Workshops mit Geld aus Bundesprogramm

Altenkirchen. Bobby ist ein guter Geselle. Vor allem ist er bestens erzogen und befolgt haargenau, was ihm Emma und Lotta ...

Weitere Artikel


Energietipp: Werden gedämmte Häuser zu dicht?

Kreis Altenkirchen. Damit sind nicht nur Energieverluste und Zugerscheinungen verbunden, sondern auch das Risiko eines Bauschadens. ...

Mehr Geld für 1.250 Bauarbeiter im Kreis gefordert

Kreis Altenkirchen. Für Azubis soll es 100 Euro mehr pro Monat geben. Außerdem verlangt die IG BAU, dass lange Fahrzeiten ...

Illegale Entsorgung von Altöl, Altreifen und Autoteilen

Die örtliche Ordnungsbehörde wurde am 9. März über einen mit Öl befüllten Kanister informiert, der illegal entsorgt wurde. ...

Mit der Ministerin für ein Mehr an Frauenrechten

Daaden. „In den vergangenen Jahrzehnten hat sich viel verändert. Frauen nehmen heute auch eine andere gesellschaftliche Rolle ...

Zu Gast in der Smarten Demonstrationsfabrik

Kreuztal-Buschhütten/Altenkirchen. Neben Burggräf nahmen auch Axel E. Barten, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens ...

Jahreshauptversammlung 2020 der Sportfreunde Selbach

Selbach. Zuletzt stand auch die Wahl eines neuen Vorstands an, welcher nun in einigen Positionen neu besetzt ist. Besonderem ...

Werbung