Werbung

Nachricht vom 14.03.2020    

Der Aktionskreis Daaden hat in 2020 wieder viel vor

Zur Jahreshauptversammlung im Aktionskreis Daaden waren zahlreiche Mitglieder und Gäste gekommen. Der Vorsitzende Samy Luckenbach zog in seinem Geschäftsbericht eine durchaus positive Bilanz für das Jahr 2019, beleuchtete aber auch einige Dinge die nicht so gut gelaufen waren. Denn wegen der schwierigen Durchführung der Kneipennacht 2019 haben OKAY-Veranstaltungen aus Herdorf das Event für dieses Jahr abgesagt.

Im Bild stehend von links nach rechts: André Ermert, Dr. Jürgen Weber, Christian Schuster, Nicolai Zimmer, Benjamin Engelfried, Sabine Hildenberg, Dirk Schmidt, Samy Luckenbach. Vorne sitzend von links: Michael Weller, Susi Bräuer, Katharina Wagner, Axel Schmidt

Daaden. „An vielen Stellen fehlte es hier am Einsatz der Beteiligten oder möglichen Beteiligten“ resümierte Luckenbach „so etwas kann man nicht halbherzig machen!“

Auch bei verschiedenen anderen Begebenheiten wurde mehr Beteiligung und Gemeinschaft angemahnt. Alles in allem aber habe der Vorstand dieses ereignisreiche Jahr gut zum Abschluss gebracht. Dank für die Zusammenarbeit ging an Vereine, Verbandsgemeinde, Bauhof und Stadt, aber auch an die Mitglieder und Kunden.

Im Kassenbericht von Dr. Jürgen Weber wurden dann auch noch erfreuliche Zahlen verlesen, wenn auch durch einige Sonderfaktoren begünstigt, konnte 2019 erstmals seit 4 Jahren ein Gewinn ausgewiesen werden. Mitgliedsbeiträge und Einnahmen aus der Jahresverlosung zum Martinsmarkt sind dabei die größten Einnahmeposten. „Wir brauchen aktive Mitglieder, freuen uns aber auch über die, die uns lediglich mit ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen“, sagte Dr. Weber.

Vor allem in Bezug auf das Thema Digitalisierung und Onlinehandel wurde auf die starke Vernetzung innerhalb des Marktplatz Westerwald verwiesen. Andreas Giehl als Vorstandssprecher der zusammengeschlossenen Werbegemeinschaften war als Gast bei der Jahreshauptversammlung und berichtete von den zahlreichen Terminen, die der Vorstand für das Projekt „Digitaler Marktplatz“ in den letzten Monaten absolviert hatte. Er bedankte sich für die Unterstützung, die auch von Daadener Unternehmen kommt und warb weiter dafür, das Projekt aktiv zu unterstützen. „Wir sind auf der Zielgeraden und müssen jetzt dranbleiben“ so Giehl.

Erfreulich war, dass der komplette Vorstand des Aktionskreis Daaden wieder zur Wahl angetreten war und es lediglich bei den Beisitzern eine kleine Änderung gab. Vanessa Meier-Engelfried widmet sich jetzt neben ihrem Fotogeschäft noch Mutterpflichten und gab ihren Platz an Sabine Hildenberg von der Optik Meer Sehen ab. Der komplette Vorstand inklusive ersten Vorsitzenden Samy Luckenbach, zweiten Vorsitzenden Dirk Schmidt, Kassierer Dr. Jürgen Weber wurde jeweils einstimmig , bei Enthaltung der Betroffenen von der Versammlung gewählt.

Für 2020 gab Samy Luckenbach noch einen Ausblick. Im Frühsommer wird es fünf Live-Treff-Termine geben bevor dann am 14. Juni die Kulinarische Meile noch einmal richtig Anlauf nimmt. Die Aktionskreis wird sich auch wieder am Heimat shoppen der IHK beteiligen und das Herbstfest ist in diesem Jahr an zwei Tagen. Am 26. September feiert der Edeka Markt sein 30-jähriges Bestehen und somit startet das Herbstfest bereits am Samstag zünftig mit einem Oktoberfest in Bürgerhaus. Zu diesem Anlass soll es dann auch ein Feuerwerk geben. Am 27. September findet dann das eigentliche Herbstfest mit Beteiligung von Vereinen und Schulen sowie Kindergärten statt. Zum Martinsmarkt am 7. und 8. November wird es neben vorweihnachtlicher Stimmung auch wieder die große Verlosung geben. Das Weihnachtsfenster und der Hüttenzauber sind ebenfalls wieder in Planung.

„Der alte und neue Vorstand freut sich auf die Veranstaltungen und darauf wieder Gäste und Kunden in unserer schönen Stadt begrüßen zu können“, fasste Luckenbach zusammen. „Wir halten Daaden in Action, brauchen dafür aber die Beteiligung der Mitglieder und die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn“. An Enthusiasmus und Einsatzfreudigkeit mangelt es dem Aktionskreis also nicht und damit dürfte 2020 wieder ein schönes und aktives Jahr für Daaden und seine Gewebetreibenden und Geschäftsleute aber auch Bürger und Gäste werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der Aktionskreis Daaden hat in 2020 wieder viel vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


Wissing unterstützt Unternehmen bei Bewältigung der Corona-Krise

Mainz/Region. „Derzeit ist es vor allem entscheidend, die Liquidität unserer Unternehmen zu sichern. Die Bundesregierung ...

Schmitt: Neues wagen – Blockchain für den Mittelstand

Mainz/Region. „Wir begleiten und unterstützen unsere Betriebe beim Strukturwandel. Wir möchten frühzeitig informieren und ...

Sieben nachgewiesene Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit Datum vom 15. März, 12 Uhr, stellt sich die Situation der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen wie ...

„Ich war sofort schockverliebt“

Lindlar / Waldbröl. Die gelernte Physiotherapeutin ist seit Anfang 2020 als dritte Koordinatorin im Ambulanten Johanniter-Hospizdienst ...

Wirtschaftsrat bei Thomas: „Wandel ist unser Geschäft“

Herdorf. Die letzten 35 Jahre konnte das Unternehmen ein durchschnittliches organisches Wachstum von 10 % realisieren. Allein ...

CDU-Kreisverband: Zum Politischen Aschermittwoch nach Passau

Altenkirchen / Passau. Nach einer staufreien und reibungslosen Busanreise am Veilchendienstag, ließ man den Ankunftstag nach ...

Werbung