Werbung

Nachricht vom 15.03.2020    

Die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen erhält erneut frische Impulse

Im letzten Jahr (2019) wurde das Angebot des Tennisverbandes Rheinland zur Vereinsberatung gerne angenommen. Alexander Specht, der sportliche Leiter für Tennisentwicklung, führte mit dem geschäftsführenden Vorstand der Tennisabteilung nun ein weiteres Entwicklungsgespräch.

Foto: Verein

Neitersen. Viele Aktionen auf und neben dem Platz wurden in 2019 durchgeführt. Hierdurch konnten, insbesondere im Kinder- und Bambinibereich, 15 neue Mitglieder gewonnen werden.

Dies zeigt, dass der eingeschlagene Kurs der Tennisabteilung Früchte trägt. Allerdings wurden auch hier noch vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt, das Vereinsleben weiter anzukurbeln. Insbesondere mehr Trainingsangebote sollen hierbei den Schwerpunkt für die kommende Saison bilden.

Diesbezüglich sind bereits Aktionen, wie z. B. die Teilnahme an „Deutschland spielt Tennis“ am 26. April (2020), geplant. Hierbei handelt es sich um einen Schnuppertag, an dem jeder eingeladen ist einmal den Schläger in die Hand zu nehmen und Spaß zu haben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen erhält erneut frische Impulse

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Westerwälder Literaturtage finden auch in diesem Jahr statt

Wissen. Die Westerwälder Literaturtage sind das Aushängeschild vieler Jahre gemeinsamer Zusammenarbeit der Westerwälder. ...

Gemeinderat Wallmenroth informiert über Ergebnisse von Telefonkonferenz

Wallmenroth. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, der Gemeinderat hat am Freitagabend, 13. März, in einer Telefonkonferenz ...

Vermisster 30-Jähriger aus Herkersdorf tot in Sieg aufgefunden

Kirchen/Siegen. Die Polizei Siegen schreibt in einer Pressemitteilung: „Am Sonntag, 15. März, gegen 16 Uhr, wurde durch Spaziergänger ...

Neuer Dirigent im Musikverein Dermbach

Dermbach. Nach der Trennung von Ihrem bisherigen Dirigenten Marco Lichtenthäler befand sich der Musikverein Dermbach auf ...

Titelgewinne für Gebhardshainer Bogenschützen in Groß-Zimmern

Gebhardshain/Groß-Zimmern. In der Klasse Junge Seniorinnen (55 bis 65 Jahre), Stilart Bowhunter Unlimited, startete Gaby ...

Der erste Bauabschnitt der Rathausstraße in Wissen beginnt Ende März

Wissen. Aktualisierung (Montag, 16. März): Der erste Bauabschnitt der Rathausstraße in Wissen sollte im März (2020) beginnen ...

Werbung