Werbung

Nachricht vom 22.03.2020    

Polizei Betzdorf: Corona-Einsätze und Auto in Discounter-Scheibe

Vom versuchten Diebstahl über eine gewalttätigen Auseinandersetzung bis hin zu einem Senior, der sein Auto in die Scheibe eines Discountermarktes fuhr: Allerhand zu tun gab es für die Polizei aus Betzdorf auch an diesem Wochenende. Zudem überwachen die Beamten auch die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

(Symbolbild: Archiv)

Betzdorf. Versuchter Lebensmitteldiebstahl in Rewe-Markt verhindert
Ein Streifenteam der PI Betzdorf griff am 21. März um 22.28 Uhr auf einer Präventivstreife bei einem Lebensmittelmarkt in Herdorf drei junge Männer zwischen 22 und 32 Jahren auf, die in die Warenannahme eingestiegen waren, um dort zur Entsorgung gelagerte Lebensmittel zu stehlen. Sie hatten bereits Waren in Einkaufswagen geladen und wollten diese zu einem mitgeführten Van bringen. Mit einer weiteren Streife konnte das aus Kreuztal stammende Diebestrio einer Kontrolle unterzogen werden. Gegen alle drei wird nun ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls geführt.

Corona-Einsätze
Immer wieder kam es zu Einsätzen bezüglich der Nichtbeachtung der behördlichen Verhaltenshinweise hinsichtlich Personenansammlungen und Fehlverhaltens in der Gastronomie. Des Weiteren wurden mehrfache Anfragen zu erlaubtem und verbotenem Verhalten telefonisch an die Polizei gestellt. Auf Grund der Vielzahl der Anfragen wird ausdrücklich darauf verwiesen, dass die Internetseiten des Kreises, Landes und des Bundes hierzu hinreichende aktuelle Informationen bieten. Hierbei kann man sich im Rahmen der Nachbarschaftshilfe gegenseitig telefonisch informatorisch unterstützen. Es wird geben, sich nur auf offiziellen Internetseiten zu informieren.



Handwerker fordert gewalttätig Schulden ein
In Betzdorf kam es am 21. März um 18.50 Uhr zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in dessen Rahmen ein 36-jähriger Handwerker einem 60-jährigen Kunden an den Hals griff und zur Verdeutlichung seiner Drohungen noch einen Hammer und einen Schlagring mitführte. Der Beschuldigte hatte sich vor Eintreffen der Polizei vom Tatort entfernt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung.

80-Jähriger fährt in Supermarktfenster
In Gebhardshain fuhr am Morgen des 21. März ein Rentner mit seinem Pkw beim Rückwartsfahren aus der Parkbucht in die Scheibe eines Discountermarktes. Personen wurden nicht verletzt. Am Pkw entstand kein Sachschaden. Der Gebäudeschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Polizei Betzdorf: Corona-Einsätze und Auto in Discounter-Scheibe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Hofläden und ihre Bedeutung nicht nur in Zeiten der Coronakrise

Wisserland/Region. Ohne lange Transportwege – wenn es überhaupt welche gibt – gelangen die Produkte, die in der heimischen ...

Buchtipp: „Archäologie im Rheinland 2018“ herausgegeben von Erich Claßen und Marcus Trier

Oppenheim/Dierdorf. Die vorgestellten paläontologischen und archäologischen Aktivitäten des Jahres 2018, dem „Europäischen ...

Es gibt ab sofort weitere Kontakteinschränkung

Region. In der gemeinsamen Konferenz wurden folgende Rahmendaten vereinbart. Hier ein erster Überblick:
Kontakt zu Menschen ...

Feuerwanzen nehmen Sonnenbad

Region. Im Frühjahr kommen sie nach der Überwinterung als Insekt aus dem Boden. Sie leben überwiegend an Linden und Rosskastanien, ...

Corona-Tests: Drive-In-Fieber-Ambulanz in Kirchen gestartet

Kirchen. Nachdem am Donnerstag die erste Fieber-Ambulanz in der Kreisstadt Altenkirchen gestartet war (der AK-Kurier berichtete), ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis weiterhin bei 23

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen im Kreis Altenkirchen liegt mit Datum vom 22. ...

Werbung