Werbung

Nachricht vom 25.03.2020    

Lichtblick trotz Corona: Ort für zukünftige Begegnungen gedeiht

Auch wenn die Corona-Krise uns momentan alle in Atem hält, oder besser gesagt, quasi das Leben zum Stillstand bringt, gibt es doch kleine Lichtblicke, die zeigen, dass es weiter geht. So liegen die Arbeiten zur Neugestaltung der Bergbauschauanlage in Katzwinkel unter Beachtung der vom Land verordneten Verhaltensregeln gut in der Zeit.

Die Erd- und Betonarbeiten sind soweit abgeschlossen (KathaBe)

Katzwinkel. Die im November 2019 vom Land bewilligten Pläne für die Neugestaltung des Platzes rund um die Bergbauschauanlage und den Förderturm an der Barbara-Grundschule in Katzwinkel nehmen so langsam Form an. Bereits am 20. Dezember 2019 wurde die sechs bis sieben Tonnen schwere Lok abgebaut und zur weiteren Bearbeitung auf ein Betriebsgelände im Ort abtransportiert.

Behutsam geht es weiter
Auch in den letzten Wochen standen die Arbeiten rund um die Schauanlage nicht still. Unter Beachtung der gültigen Verhaltensregelungen in der derzeitigen Corona-Krise konnten die Erd- und Betonarbeiten von der Firmen Bügler Bau aus Kirchen und dem ortsansässigen Unternehmen Stefan Schremb Forst- und Baggerarbeiten nach den Plänen des Architekturbüros Tarek/Petri, ebenfalls aus Katzwinkel, ausgeführt werden. Dieser Teil der Arbeiten sei so gut wie abgeschlossen, so Ortsbürgermeister Hubert Becher.

Der Schaustollen, der vor etwa 20 Jahren von einer Gruppe von Bürgern rund um Heinz Holschbach und Karl-Heinz Dornhoff als Erinnerung an die Bergbautradition in Katzwinkel aufgebaut wurde, war in die Jahre gekommen und einsturzgefährdet. Dank des Dorferneuerungsprogramms aus dem Jahr 2019 erhielt die Ortsgemeinde Katzwinkel eine Zuwendung vom Land, die es nun möglich macht, den Schaustollen und die Außenanlagen zu sanieren und neu zu gestalten. Hier soll zukünftig ein Ort für Begegnungen entstehen. Neben der Möglichkeit Schulunterricht im Freien stattfinden zu lassen, könnten zum Beispiel Konzerte der ortsansässigen Bergmannskapelle am neuen Dorfmittelpunkt des Ortsteils Katzwinkel dargeboten werden. Ideen für eine gemeinschaftliche Nutzung des neuen Platzes gibt es sicher genug.



In Zeiten wie diesen
„Auch wenn die Menschen derzeit andere Sorgen haben, sind wir dennoch froh, dass dieses Projekt läuft und wir uns alle im Ort darauf freuen können wenn es fertig ist“, betont Ortsbürgermeister Hubert Becher.

Weitere Arbeiten, wie die Gestaltung der Begrenzungsmauern stehen nun an und so ist die Fertigstellung des Projektes „Schaustollen“ in Katzwinkel für den Spätsommer, etwa Ende des dritten Quartals 2020 geplant.

Kleine Lichtblicke in dieser Epoche zeigen, dass es auch jetzt für die Gemeinschaft weiter geht und die machen Mut. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Lichtblick trotz Corona: Ort für zukünftige Begegnungen gedeiht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Corona im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 39 Neuinfektionen

Die Inzidenz steigt auf 128,9: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zuge der Pandemie. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld verstarb ein Mann im Alter von 76 Jahren, in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain eine Frau im Alter von 79 Jahren. Landrat Dr. Peter Enders fordert indes Impfungen für die Feuerwehr.


Polizei warnt vor betrügerischen SMS und Rückrufaufforderungen

Momentan melden sich bei der Polizei viele verunsicherte Handy- und Smartphone-Besitzer und erkundigen sich über SMS, die von scheinbar bekannten Unternehmen stammen.


VG-Bürgermeisterwahl Kirchen: Kandidaten jetzt offiziell – Conrad (CDU) gegen Hundhausen (SPD)

[ERGÄNZT] Zwar stand die formelle Nominierung noch aus, doch seit Wochen ist klar: Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen tritt für die SPD als Nachfolger des verstorbenen VG-Bürgermeisters Maik Köhler an. Nun hat auch die CDU ihren Kandidaten bekanntgegeben und - genauso wie aktuell die SPD - offiziell bestätigt.


Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Endlich wieder ein sonniger Freitag im Bindweider Land. Kein Wunder, wenn man sich dann auf ein saftiges Stück Fleisch freut, den Grill entzündet und die Feuerwehr ruft, die in Windeseile zur Stelle ist. Die Feuerwehr? Naja: Eine nahestehende Thuja kann einem das Grillen ziemlich vermiesen.




Aktuelle Artikel aus Region


Tipps zum Umgang mit Zecken

Region. Die blutsaugenden Spinnentiere werden aktiv, sobald draußen die Temperatur an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen ...

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Region. Der Leserbrief hat folgenden Wortlaut: „Mein Name ist Stephan Kurenbach, ich bin Pädagoge und leite seit zwei Jahren ...

Krad-Unfall und zwei Fahrerfluchten auf der B256

Kreis Altenkirchen. Am Freitag, 9. April, kam es auf der B 256 zwischen Eichen und Bruchermühle zu einem Verkehrsunfall mit ...

Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Region. Insbesondere wurden für vollständig geimpfte Personen Ausnahmen von der Testpflicht und von der Absonderungspflicht ...

Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Malberg. Ein Thuja-Brand in der Bornstraße in Malberg löste am Freitag Nachmittag gegen 16.30 Uhr Großalarm bei den umliegenden ...

Umzug der Martin-Luther-Grundschule: Ab Sommer in der ehemaligen „Bertha“

Betzdorf. Für die Martin-Luther-Grundschule öffnet sich wenige Fußminuten entfernt zum neuen Schuljahr ein neues Kapitel. ...

Weitere Artikel


Rettungsdienst aus der Luft aktuell uneingeschränkt gesichert

Koblenz. Inzwischen wurden auch die ersten zwei Corona-Patienten mit ADAC Rettungshubschraubern transportiert: Sie wurden ...

Autofahrt führt zu Prügelei bei Eisenhardt-Wingertshardt

Hövels. Gegen 18.10 Uhr war die 26-Jährige mit ihrem Pkw Renault Twingo und hinter ihr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw Fiat ...

Kreis Altenkirchen erhält rund 3,2 Mio Euro „Corona-Hilfe“

Kreis Altenkirchen. Die Mittel werden über einen Nachtragshaushalt bereitgestellt, über den die Abgeordneten des Landtags ...

Neue „Perspektiven eröffnen” und Kompetenzen entwickeln

Wissen. Der Wiedereinstieg in Arbeit soll grundlegend neue Perspektiven eröffnen und die soziale Teilhabe in der Gesellschaft ...

„Eine Katastrophe“: Corona-Krise hat Sportclub Optimum fest im Griff

Altenkirchen. Nichts für die Ausdauer, geschweige denn für die Steigerung der Kraft und/oder der Beweglichkeit kann etwas ...

Schmetterlingsprojekt zum Schutz der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Region. Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden ...

Werbung