Werbung

Nachricht vom 30.03.2020    

Müllsammelaktion in Pirzenthal: Gutes für die Umwelt tun

Das Örtchen Pirzenthal, idyllisch gelegen an der Sieg im Grenzbereich der Verbandsgemeinden Wissen und Hamm, lässt sich vom Corona-Virus noch lange nicht unterkriegen. Seit vielen Jahren kümmern sich einige Bewohner um das Säubern des Siegufers von Unrat aller Art – so auch in diesem Jahr.

In Pirzenthal wurde Müll gesammelt. (Foto: privat)

Wissen. Als Organisatoren engagieren sich regelmäßig die Fischereiberechtigten von Pirzenthal. Dieses Jahr konnte aufgrund der Corona Pandemie und der damit verbunden Kontaktsperre die Müllsammelaktion nicht in gewohnter Weise stattfinden. Dabei hatte das diesjährige Hochwasser deutlich mehr Umweltsünden zu Tage gebracht, als in den letzten Jahren.

Und dann passierte folgendes: Ohne großartige vorherige Absprache und trotz Kontaktverbotes wurde der Müll eingesammelt! Über mehrere Tage verteilt immer wieder alleine, zu zweit oder im Familienverbund sah man Menschen mit Müllsäcken „bewaffnet" spazieren gehen. Neben den Pirzenthälern engagierten sich ungefragt einige tatkräftige Naturfreunde von Außerhalb, die sich gerne an der Sieg aufhalten und verantwortungsbewusst mit der Natur umgehen, an der Aktion.

Das Ergebnis der Müllsammelaktion liegt jetzt zur Abholung durch den Bauhof der Stadt Wissen bereit. Ergo: was kann man gegen Corona Frust und Lagerkoller tun? Sich ganz praktisch für die Umwelt einsetzen. Und zwar ohne gegen aktuelle Kontaktverbote zu verstoßen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Müllsammelaktion in Pirzenthal: Gutes für die Umwelt tun

2 Kommentare
Das meiste davon habe ich alleine gesammelt.
Die Verbandsgemeinde Wissen ist das auch bekannt.
Ich sammel seit sehr vielen Jahren Müll in der Natur und an Flüssen. Google Edwin Hess bitzen müll Jäger. Google Landesschau Rheinland Pfalz SWR Edwin Hess bitzen.
Es liegt Viel zu viel Müll in der Natur und an Flüssen.
#2 von Edwin Hess, am 02.04.2020 um 16:37 Uhr
Mein allergrößter Respekt an die Pirzenthäler! Eure Aktion dient hoffentlich als Paradebeispiel für andere.
Wenn auch die Flursäuberungen wegen der Abstandsgebote kreisweit abgesagt waren, so stand und steht es (noch bis Ende April) dem Einzelnen ja frei, die Natur zu säubern. Ich war in meinem Heimatort auch alleine unterwegs. Kostenlose Entsorgungsmöglichkeiten gibt es über die Ortsgemeinden und über die Bauhöfe der VGs.
#1 von Fred Jüngerich, am 31.03.2020 um 09:59 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

In der Lindenallee in Hamm hat sich am Donnerstag, 24. September, gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von einem Grundstück in die Lindenallee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Bus, der die Lindenallee in Richtung Roth befuhr.


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.


Förderung Neubau Hallenbad: Jüngerich mahnt Sachlichkeit an

Das Jahr 2021 ist gar nicht einmal mehr so weit entfernt. Nach momentanem Stand hat es zwei Urnengänge im Gepäck: im Frühjahr auf Landes- und im Herbst auf Bundesebene. Der Wahlkampf nimmt im AK-Land indes schon Fahrt auf. Die finanzielle Förderung des neuen Hallenbades in Altenkirchen ist der Gegenstand, über den sich MdB Erwin Rüddel (CDU) und Heijo Höfer als SPD-MdL "austauschten".


Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Der geplante Bau von über 220 Meter hohen Windkrafträdern auf dem Hümmerich zwischen Mittelhof und Gebhardshain ist in eine entscheidende Phase getreten: Die ALTUS AG hat, wie berichtet, ergänzende Unterlagen zu ihrem Bauantrag eingereicht, die derzeit bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen auf Vollständigkeit geprüft werden.


Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Die Planungen der Großprojekte in Niederfischbach, die vom Förderprogramm Lebendige Zentren gefördert werden, gehen derzeit gut voran. Auf der einen Seite handelt es sich um das Kirchenumfeld, das die Ortsgemeinde in Abstimmung mit der Kirchengemeinde umsetzen wird.




Aktuelle Artikel aus Region


Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

Hamm. Der Fahrer des Pkw wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde anschließend ...

Förderung Neubau Hallenbad: Jüngerich mahnt Sachlichkeit an

Altenkirchen. 15,5 Millionen Euro kostet der Bau des neuen Hallenbades auf der Altenkirchener Glockenspitze. Das kann der ...

Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Altenkirchen. Die BI Hümmerich, die sich für den Schutz der Natur und der Menschen rund um den Hümmerich vor diesen industriellen ...

Apfel- und Birnenernte in Pracht erfolgreich abgeschlossen

Pracht. Auch wurden einige Äpfel an der Sammelstelle abgegeben. Die Obsternte 2020 wurde bei der Kelterei abgegeben und gegen ...

Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Niederfischbach. Hier befindet sich die umfangreiche Gesamtplanung in den letzten Zügen, um die Ausschreibung der Maßnahme ...

Weitere Artikel


Erste Mitfahrerbank in Pracht aufgestellt

Pracht. Auch wenn alle zur Zeit „zu Hause“ bleiben, gibt es eine Zeit nach Corona und so wünscht sich Ortsbürgermeister Udo ...

DRK in Betzdorf: Ein ganzes Leben für das Rote Kreuz

Betzdorf. Aber zunächst ein Ausflug in die Vergangenheit: Seit 1957 ist Marlene Eutebach aktives Mitglied im DRK-Ortsverein ...

Wandern gegen Corona und damit heimische Wandergruppen unterstützen

Kirchen. Von Nord bis Süd, ja bundesweit, haben Wandergruppen wegen der Corona-Pandemie verständlicherweise bereits für viele ...

Hotel Glockenspitze zu Corona-Krise: „Uns trifft das schwer“

Altenkirchen. Kein Kommen und Gehen, kein Leben im Haus: Das Sporthotel Glockenspitze in Altenkirchen muss sich ebenfalls ...

Kolumne „Themenwechsel“: Der Grillwahn geht wieder los

Vergangenen Donnerstag beschäftigte sich diese Kolumne mit dem Heimatgefühl, das unsere Regionen auszeichnet. Wer am Samstag ...

Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

Region. Liquiditätsrücklagen müssen entgegen den Vorabrichtlinien nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums nicht eingesetzt ...

Werbung