Werbung

Nachricht vom 30.03.2020    

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

Die Corona-Krise macht deutlich: Es fehlt an vielem. Die Liste ist lang und beinhaltet auch ganz wichtige Dinge, die in Krankenhäusern und Altenzentren so dringend benötigt werden. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus stieß nicht auf taube Ohren.

Abstand bitte! Lehrer der August-Sander-Schule Altenkirchen haben mit der Produktion von Schutzmasken für das Theodor-Fliedner-Haus begonnen. (Foto: August-Sander-Schule)

Altenkirchen. Wo sind sie, die Schutzanzüge und die Schutzmasken, die rund um die Welt so händeringend gebraucht werden? Lieferengpässe bestehen, seit die Corona-Krise den Globus fest im Griff hat. Hin und wieder sind es Einzelaktionen, die für ein wenig Abhilfe schaffen. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus, dem evangelischen Altenzentrum, verhallte nicht ungehört in der August-Sander Realschule plus mit Fachoberschule, obwohl sie ihre Pforten seit nunmehr rund zwei Wochen geschlossen hat. Lehrer haben sich an die Arbeit gemacht, Schutzmasken zu nähen.

Auf großen Abstand geachtet
Die Aufgaben waren beim Start der Aktion im Schulzentrum auf der Altenkirchener Glockenspitze klar verteilt (natürlich alles mit dem erforderlichen Abstand): Zuschnitt, Bügeln, Nähen und Fäden abschneiden. Als Grundlage für die Produktion dienten Schnittmuster und ausrangierte Bettwäsche, die aus Beständen der Pädagogen stammt. Schulleiterin Doris John freute sich über das Engagement ihrer Kollegen: „Das ist ein gutes Signal, was unsere Schule hier sendet. Ich bin sehr froh, dass wir dem stark belasteten Pflegepersonal mit diesen Schutzmasken wenigstens ein wenig helfen können.“ Konrektorin Susanne Henn hatte unter den Kollegen den Aufruf gestartet und mit den beiden FSJlern die Arbeitsplätze (unter anderem mit Nähmaschinen aus dem schulischen Bestand) vorbereitet.

Schutzmasken als Spenden
Wie wichtig ein ehrenamtliches Engagement wie das der August-Sander-Schule aktuell ist, machte Monika Stevens-Agu als Leiterin des Theodor-Fliedner-Hauses deutlich: "Wir bekommen immer wieder Schutzmasken als Spenden", berichtete sie. Inzwischen wurde in der Einrichtung der Andachtsraum in eine Nähstube verwandelt. Neben Mundbedeckungen verlassen auch Kittel die hausinterne Produktion, die nähaffine Mitarbeiterinnen sicherstellen. Basis ist in erster Linie Bettwäsche, die ausgedient hat und sich für den Mehrfachgebrauch eignet, da sie in der Wäscherei wieder für einen Einsatz vorbereitet werden kann. Stevens-Agu jedenfalls begrüßt es, wenn die Spendenbereitschaft nicht abreißt. Denn der Markt sei wie leer gefegt: "Mit Desinfektionsmittel und Schutzhandschuhen hatten wir uns rechtzeitig eingedeckt, aber Schutzmasken und Kittel können wir immer gebrauchen." (hak)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

2 Kommentare
Vielen,lieben Dank an das Team der August- Sander- Schule von Altenkirchen!!!!
Die Schutzmasken können wir gut gebrauchen!Das ist einmalig in Zeiten dieser Krise.
Dazu gab es von Ihnen etliche frische Tulpenblumensträuße in hübschen Gläsern, zu schön!

Einrichtungsleitung
Theodor-Fliedner-Haus
Altenkirchen
Monika Stevens-Agu

#2 von monika Stevens-Agu, am 31.03.2020 um 23:00 Uhr
wird noch Baumwollstoff benötigt?
#1 von irma stanton, am 31.03.2020 um 22:51 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.




Aktuelle Artikel aus Region


Still Collins - The music of Phil Collins & Genesis am 13. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Gegründet im Herbst 1995 schauen Still Collins inzwischen auf knapp 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Mehrere ...

Vier Gewinnt - Fanta4 Coverband am 12. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Mit großer Akribie und Hingabe widmen sich VIER GEWINNT den Original Sounds, Beats und Bass-Lines der 4 Stuttgarter ...

Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Wissen. Vom 18. März bis zum 26. Mai war der Motionsport Fitness Club in Wissen geschlossen. Die Betreiber haben sich von ...

Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber wir müssen weiterhin ...

Erste-Hilfe-Ausbildungen starten wieder unter Auflagen

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einer Ausbilderbesprechung präsentierte nun der Ausbildungsbeauftragte Jörg Gerharz (2. von ...

Ingelbacherinnen engagagieren sich für Dorfverschönerung

Ingelbach. Bisher übernahmen vorwiegend engagierte Ingelbacherinnen Patenschaften für bestimmte Bereiche und pflegten diese ...

Weitere Artikel


Handwerk: Umsatzrückgänge und Auftragsstornierungen

Koblenz. Besonders Umsatzrückgänge und Auftragsstornierungen werden als Reaktion auf die Corona-Krise genannt, aber auch ...

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen im Kreis Altenkirchen liegt mit Datum vom 30. ...

Bewohner im Seniorendorf Stegelchen in Frühlingsstimmung

Herdorf. Bei einer großen Pflanz- und Setzaktion konnten so rund um das Haus, auf den eigenen Bewohner-Terrassen und im Sinnesgarten ...

Kreis-CDU gratuliert Jessica Weller zur Geburt ihres Sohnes

Wissen. Ob die angedachten Termine im Mai und Juni stattfinden können, ist derzeit noch fraglich. Der Beratungsbedarf der ...

Fünf Jahre Katholisches Familienzentrum Westerwald

Altenkirchen. Im Rahmen der familienunterstützenden Angebote schaffen wir Räume der Begegnung und entwickeln gemeinsam mit ...

Wandern gegen Corona und damit heimische Wandergruppen unterstützen

Kirchen. Von Nord bis Süd, ja bundesweit, haben Wandergruppen wegen der Corona-Pandemie verständlicherweise bereits für viele ...

Werbung