Werbung

Nachricht vom 31.03.2020    

Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.

(Symbolbild: Pixabay)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis hat sich von Montag auf Dienstag (30./31. März) nicht verändert: Mit Datum vom 31. März, 14 Uhr, verzeichnet das Kreisgesundheitsamt wie am Vortag 53 positiv getestete Frauen und Männer. Ein Patient wird weiterhin auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses beatmet, alle anderen befinden sich häuslicher Quarantäne. Das Durchschnittsalter aller Infizierten im Kreis liegt bei 50 Jahren.



Landrat Dr. Peter Enders appelliert an die Bevölkerung im Kreis, weiterhin besonnen mit der Corona-Krise umzugehen. „Die Menschen bei uns wissen, worum es geht, sie handeln der Lage angemessen und helfen anderen nach Kräften. Dafür möchte ich ihnen danken. Es gilt jetzt, dass jeder an seinem Platz weiterhin dazu beiträgt, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, Risikogruppen zu schützen und das Gesundheitssystem nicht zu überfordern.“
Auch wenn es aktuell im Kreis im Vergleich zu anderen Regionen wenige Infektionen gebe, dürfe man sich nicht in Sicherheit wähnen. Bei allen Vorkehrungen, die man von Seiten des Kreises, der Krankenhäuser, der Ärzte und besonders des Pflegepersonals treffe, um für eine wachsende Zahl an Patienten gerüstet zu sein, sei es weiterhin am wichtigsten, die Virus-Verbreitung zu verlangsamen. (PM)

Lesen Sie auch:
Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro
Überblick: Hilfsangebote im Kreis während der Corona-Krise
Coronavirus im AK-Land: Die wichtigsten Fragen und Antworten


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

5 Kommentare
Viel interessanter als die Zahl der positiv getesteten wäre die Zahl der aktuell Infizierten. Bei anderen Kommunen ist das die relevante Zahl, die regelmäßig veröffentlicht wird. Leute, die irgendwann vor Wochen positiv getestet wurden, aber längst schon wieder gesund sind interessieren doch eigentlich wenig. Zudem erzeugt die aktuelle Darstellung mehr Angst und Schrecken als notwendig, da die Kurve nie sinken kann.
#5 von Heinz Müller, am 01.04.2020 um 14:24 Uhr
Mir ging es nur um Transparenz, das ist schon ein hohes Gut in diesen Tagen. Es herrscht ohnehin viel Unsicherheit. Wegen eines Hustens wird im Augenblick ohnehin jeder schief angeguckt, was sonst niemand wirklich wahrgenommen hat. Wie gesagt: Es war auch generell nur eine Frage, warum die umliegenden Kreise detaillierte Auflistungen präsentieren (können), und der AK-Kreis nicht.
#4 von C. T. Müller, am 01.04.2020 um 10:27 Uhr
Ich kann mich nur dem Kommentar von Christian Tobias Müller voll und ganz anschließen. Wieso werden von Landkreis zu Landkreis solche Unterschiede gemacht?
#3 von Elke Röcher, am 01.04.2020 um 10:27 Uhr
Herr Müller, wenn die Ortschaften genannt würden, was dann? Dann sind die Bürger dort noch mehr verunsichert als nötig und jeder stellt im Ort jeden unter Generalverdacht, wenn er nur hüstelt. Und was noch eine Folge sein Könnte, dass die Leute, die in anderen Orten als den genannten wohnen sich womöglich in (Falscher)Sicherheit wägen und nachlässiger mit den Schutzmaßnahmen umgehen.
#2 von Klaus Rödder, am 31.03.2020 um 23:01 Uhr
Im Westerwaldkreis werden die Ortschaften aufgeführt, wo die bestätigten Corona-Fälle aufgetaucht sind. Natürlich gibt es auch hier wieder Datenschutzgründe, die dafür sprechen könnten, die Zahl 53 für den Landkreis zu nennen und es damit auf sich beruhen zu lassen. Eine konkretere Auskunft müsste aber doch theoretisch möglich sein, ohne die Betroffenen direkt "an den Pranger" zu stellen.
#1 von Christian Tobias Müller, am 31.03.2020 um 17:30 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.




Aktuelle Artikel aus Region


Still Collins - The music of Phil Collins & Genesis am 13. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Gegründet im Herbst 1995 schauen Still Collins inzwischen auf knapp 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Mehrere ...

Vier Gewinnt - Fanta4 Coverband am 12. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Mit großer Akribie und Hingabe widmen sich VIER GEWINNT den Original Sounds, Beats und Bass-Lines der 4 Stuttgarter ...

Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Wissen. Vom 18. März bis zum 26. Mai war der Motionsport Fitness Club in Wissen geschlossen. Die Betreiber haben sich von ...

Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber wir müssen weiterhin ...

Erste-Hilfe-Ausbildungen starten wieder unter Auflagen

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einer Ausbilderbesprechung präsentierte nun der Ausbildungsbeauftragte Jörg Gerharz (2. von ...

Ingelbacherinnen engagagieren sich für Dorfverschönerung

Ingelbach. Bisher übernahmen vorwiegend engagierte Ingelbacherinnen Patenschaften für bestimmte Bereiche und pflegten diese ...

Weitere Artikel


Frisör von Elvis Presley aus dessen Armeezeit verstorben

Kircheib. Die Einrichtung aus dessen Barbershop in der Ray–Kaserne in Friedberg steht seit 2014 exklusiv im Elvis-Museum ...

Sparkasse Westerwald-Sieg informiert über neue Förderprogramme

Bad Marienberg. „Wir leisten so schnell und umfassend wie möglich unseren Beitrag dazu, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ...

Bauhof pflanzt Blumen in der Verbandsgemeinde

Altenkirchen. In diesen Tagen sind über tausend Blumen eingepflanzt, darunter Stiefmütterchen, Osterglocken und viele weitere ...

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Neuwied. Auch in dieser Zeit benötigt der Löwe seine tägliche Portion Fleisch, der Tapir sein Luzerneheu und jeder Seehund ...

Wissen hilft: Mundschutz und Kittel ehrenamtlich nähen

Wissen. Sofort fand dieser Aufruf bei der Hobbynäherin Marion Schwan, bei vielen Menschen, die Stoffe spendeten und bei der ...

Kreis unterstützt Betreuungsvereine mit über 157.000 Euro

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Betreuungsvereine der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Altenkirchen, der Arbeiterwohlfahrt Sieg-Westerwald, ...

Werbung