Werbung

Nachricht vom 01.04.2020    

Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

Von Wolfgang Tischler

IN EIGENER SACHE | Bereits Anfang März hatten wir die Weichen für unseren diesjährigen Aprilscherz gestellt. Die Idee war schon ausgearbeitet und die Weichen für die ersten Interviews gestellt. Doch dann kam Corona. Das Thema und die Geschichten dahinter beschäftigen uns in der Redaktion sehr stark. Aufgrund der Gesamtsituation sind wir der Meinung, dass ein Aprilscherz dieses Jahr nicht in die Landschaft passt.

Wissen. Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder spektakuläre, fantastische Geschichten, in die Irre zu führen. Der Brauch zieht sich durch alle Bevölkerungsschichten und Generationen. Wie es dazu kam, dass der 1. April zum Tag für besondere Scherze wurde, ist bislang unbekannt. Es gibt dazu allerdings die unterschiedlichsten Theorien.

Manche Aprilscherze holen einen auch durch die Wirklichkeit ein. In 2015 berichteten wir über Wolfssichtungen im Westerwald, die ja bekanntlich später wahr wurden. Im Jahr darauf haben wir die Kreise Altenkirchen und Neuwied zusammengelegt. Seitdem hat sich die Zusammenarbeit weiter intensiviert. Es gibt schließlich eine Reihe von Paaren, die nach langen Jahren der Freundschaft heiraten.

Unsere Idee für dieses Jahr ist gar nicht so abwegig gewesen und durchaus realisierbar, aber sehr revolutionär. Wir verraten sie nicht, denn wir sind der festen Überzeugung, dass sie am 1. April 2021 noch genau wie heute zutreffen wird.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und Kraft die derzeitige Krise durchzustehen. Die Kuriere werden weiter an Ihrer Seite sein und Sie schnell und umfassend mit den neuesten Nachrichten und Meldungen aus unserer und für unsere Region informieren. Wir haben in jeder Richtung vorgesorgt und sind für die nächsten Monate einsatzbereit. Themen abseits von Corona haben wir noch reichlich.
Wolfgang Tischler
-Chefredakteur-


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

2 Kommentare
Na ja, kommt auf den "Scherz" drauf an, ob man ihn ausfallen lassen muss ..... Nicht jeder ziemt sich in diesen Zeiten.
#2 von Hans Hanser, am 01.04.2020 um 16:58 Uhr
WARUM LASSEN SIE DEN APRILSCHERZE AUSFALEN
DAS WILL KEINER MENSCH OK BITTE NICHT AUSFALEN OK
DANKE VON LAVDIJE OSMANI 22

#1 von LAVDIJE OSMANI , am 01.04.2020 um 10:27 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Auch am Mittwoch (27. Mai, 12 Uhr) verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen keine neuen Corona-Infektionen: Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt wie an den beiden Vortagen bei 163, die der Geheilten steigt von 143 auf 144.




Aktuelle Artikel aus Region


Kurze 3-Weiher-Wanderung an der Westerwälder Seenplatte

Freilingen. Die Wanderung beginnt am Parkplatz beim Campingplatz Freilingen und verläuft über das Hofgut Schönerlen am Hausweiher ...

Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Wie die Polizei in Betzdorf mitteilt, sind die Beamten gegen 17.30 Uhr über eine Schlägerei am Busbahnhof in Betzdorf informiert ...

Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

Altenkirchen. Ruhig ist es an diesem Mittwoch-Nachmittag im Altenkirchener Sport-Club Optimum, obwohl die Türen weit geöffnet ...

Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Wissen. Schauen wir einmal etwa 65 Millionen Jahre zurück. Kaltzeiten und Warmzeiten gaben sich die Hand und besonders während ...

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine rote Zwiebeln (alternativ weiße Zwiebeln)
80 g geräucherter durchwachsener ...

Danksagung für Anteilnahme nach Tod von Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Helga Wienand-Schmidt war am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben. Ihr ...

Weitere Artikel


„Lady Chic“ in Wissen meistert die Krise mithilfe von Social Media

Wissen. Wie wichtig soziale Medien in diesen Tagen und Wochen auch für Einzelhändler sein können, zeigt das Beispiel von ...

Vertriebsspezialist (IHK) Online

Koblenz. Der Zertifikatslehrgang bereitet Sie auf den professionellen Einsatz im Vertrieb vor. Sie lernen praxisnah Vertriebsaktivitäten ...

Westerwald-Metzgerei Hüsch's Landkost mit Gourmetpreis geehrt

Rosenheim. Aktuell wurde der verdienstvolle Nahversorger für seine vorbildlichen Leistungen im vergangenen Jahr erneut mit ...

Obermeister der Fleischerinnung Rhein-Westerwald appelliert

Montabaur. Der Obermeister verspricht: „Auch wir werden unsere Geschäfte weiterhin öffnen und können die Bürgerinnen und ...

Corona-Krise: Neuregelungen in der Grundsicherung

Neuwied/Altenkirchen. Es gibt eine kostenfreie Sonderhotline für Selbständige, Freiberufler und alle Betroffenen. Diese lautet: ...

Kulturwerk und Siegtalbad nutzen Corona-Zwangspause sinnvoll

Wissen. Seit Mitte März finden im Kulturwerk keine Veranstaltungen mehr statt und auch das Siegtalbad musste seine Pforten ...

Werbung