Werbung

Nachricht vom 05.04.2020    

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.

Die Stühle im Haarstudio bleiben erst einmal leer. Friseurmeisterin Bettina Klein bleibt trotzdem zuversichtlich. (Foto: rst)

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der Corona-Pandemie betroffen. Dienstleistungsbetriebe, die nicht als systemrelevant eingestuft wurden, trifft die Krise sicherlich besonders hart, denn Kundenkontakt ist hier nicht mehr erlaubt. Friseursalons wie das Haarstudio von Bettina Klein in der Wissener Innenstadt leiden unter der aktuellen Situation, doch das ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.

Am 24. März musste Bettina Klein, wie viele andere Friseursalons, ihr Ladenlokal schließen. Es ist eine Ausnahmesituation, die sowohl Selbstständige als auch Angestellte betrifft und vor finanzielle Herausforderungen stellt. Bettina Klein hat eine Festangestellte, die nun Kurzarbeitergeld bezieht, ihre Angestellten auf Minijob-Basis nehmen zurzeit Zwangsurlaub. Die Miete für den Salon muss auch ohne Kundschaft weiterhin gezahlt werden.

Auch für ältere Kundinnen ist die Situation nicht leicht. Viele kommen ein Mal die Woche in den Salon, um sich die Haare waschen und legen zu lassen, weil sie dies alleine nicht mehr können. Was selbstverständlich war, geht auf einmal nicht mehr und stellt die Betroffenen unter Umständen vor große Herausforderungen. Nicht nur das nette Gespräch muss ausfallen, sondern auch das körperliche Wohlbefinden muss nun auf andere Weise sichergestellt werden.

Optimistisch trotz Krise
Für Bettina Klein ist die Situation bedrückend, aber dennoch kein Grund zur Verzweiflung: „Ich wünsche allen Menschen das Bewusstsein, dass es uns hier in unserer Region noch gut geht, und dafür dankbar zu sein.“

Das Geschäft steht trotz allem nicht gänzlich still. Das Haarstudio steht den Kunden und Kundinnen weiterhin telefonisch beratend zu Seite.

Natürlich gibt es viele, die sich nun, mehr oder weniger aus der Not heraus, im Einzelhandel Haarfarben kaufen. Hier sieht die Friseurin aber einen Vorteil in ihrem Natursalon: „Die Drogerien haben auch gute Farben, aber bei uns im Salon werden die Naturfarben auf Wunsch individuell für die Kundin gemischt.“ So kann sich die Kundin auch zuhause sicher sein, dass sie die Farbe bekommt, die sie gewohnt ist. Auch andere friseurexklusive Produkte können kontaktlos geliefert oder verschickt werden.

Der Blick geht nach vorne
Noch weiß niemand, wie lange die Geschäfte geschlossen bleiben. Irgendwann muss und wird es aber weitergehen. Eine gewisse Sorge schwingt dabei dennoch mit. Die Kapazitäten werden nach der Wiedereröffnung anfangs vielleicht nicht reichen, um alle Kunden an ihren Wunschterminen bedienen zu können. Vielleicht wird der Salon dann auch montags öffnen. Bis dahin bleibt nur, abzuwarten.

„Die momentane Situation fordert jeden auf seine Art und Weise – machen wir das Beste daraus“, sagt Bettina Klein. „Es gilt, die Anordnungen zu befolgen, um möglichst bald wieder unsere Geschäfte öffnen zu können.“ Die Friseurmeisterin ist trotz der Krise optimistisch und blickt nach vorne. Sie wünscht sich, dass wir alle aus dieser Situation lernen – Konsum und ständige Verfügbarkeit von Waren und Dienstleistungen sind eben doch nicht so selbstverständlich, wie wir bisher dachten. Vielleicht kann man sich dieses Bewusstsein auch nach der Krise beibehalten. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.




Aktuelle Artikel aus Region


Still Collins - The music of Phil Collins & Genesis am 13. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Gegründet im Herbst 1995 schauen Still Collins inzwischen auf knapp 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Mehrere ...

Vier Gewinnt - Fanta4 Coverband am 12. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Mit großer Akribie und Hingabe widmen sich VIER GEWINNT den Original Sounds, Beats und Bass-Lines der 4 Stuttgarter ...

Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Wissen. Vom 18. März bis zum 26. Mai war der Motionsport Fitness Club in Wissen geschlossen. Die Betreiber haben sich von ...

Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber wir müssen weiterhin ...

Erste-Hilfe-Ausbildungen starten wieder unter Auflagen

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einer Ausbilderbesprechung präsentierte nun der Ausbildungsbeauftragte Jörg Gerharz (2. von ...

Ingelbacherinnen engagagieren sich für Dorfverschönerung

Ingelbach. Bisher übernahmen vorwiegend engagierte Ingelbacherinnen Patenschaften für bestimmte Bereiche und pflegten diese ...

Weitere Artikel


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

18-Jähriger landet mit Auto auf Rangiergleis

Wissen. Ausgangs der scharfen Rechtskurve am Kulturwerk geriet das Auto vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit ...

Standesamt-Trauung mit extremen Einschränkungen möglich

Kreis Altenkirchen. Stell' dir vor, Hans und Lotte trauen sich und wollen im Standesamt ihren gemeinsamen Lebensweg besiegeln, ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Werbung