Werbung

Nachricht vom 08.04.2020    

Apollo Theater: „Prinzip Hoffnung“ im Siegener Stadtbild

Das öffentliche Leben steht seit Mitte März weitestgehend still. In ganz Deutschland mussten die Kulturstätten ihre Türen schließen und neue Wege finden, Menschen zu erreichen. Das Siegener Apollo-Theater hat sich bewusst gegen digitale Dienste wie Live-Streams entschieden und setzt auf eine „analoge Inszenierung im öffentlichen Raum“. Mit Zitaten von Friedrich Hölderlin und Ernst Bloch wird die leere Stadt plakatiert, um so in dieser Zeit der Not und Krise die Hoffnung bewusst zu halten.

Das Apollo Theater in Siegen (Foto: Morgenthal)

Siegen. Friedrich Hölderlin – deutscher Dichter und Denker und einer der bedeutendsten Lyriker seiner Zeit wäre diesen März 250 Jahre alt geworden. Doch sämtliche Gedenkfeiern anlässlich dieses Jubiläums mussten aufgrund der gegenwärtigen Situation abgesagt werden. Die Verse aus seiner 1803 veröffentlichten Hymne „Patmos“, mit dem biblischen Bezug zur Apokalypse, sind aber gerade jetzt in den Corona-geplagten Zeiten wieder aktuell. „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“

Ein Zitat, das belegt, dass man selbst in der Krise hoffnungsvoll sein kann und das nun nicht nur von der Apollo-Fassade in die Stadt hinaus spricht, sondern auch auf Plakaten und Großflächen in ganz Siegen zu lesen sein wird. „Wir möchten die leere Stadt als Fläche für eine Botschaft nehmen, die hilft und Hoffnung gibt in dieser ungewissen Zeit“, sagt Intendant Magnus Reitschuster. „Die Hoffnung ist ins Gelingen verliebt“ steht auf dem zweiten Fassaden-Banner. Es ist ein Zitat des Philosophen Ernst Blochs aus seinem Hauptwerk „Prinzip Hoffnung“. Im Vorwort heißt es: „Was erwartet uns? Viele fühlen sich nur als verwirrt. (…) Dieser ihr Zustand ist Angst, wird er bestimmter, so ist er Furcht. (…) Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen.“



Mit den Worten Bertolt Brechts betont Magnus Reitschuster: „Das Theater ist kein Luxusartikel und keine Deko, sondern Lebensmittel“. Man habe sich überlegt, welchen Beitrag man in dieser Zeit der Not und Krise leisten könne und sich für die analoge Inszenierung im öffentlichen Raum entschieden. Es sei insbesondere im Hinblick auf die bevorstehenden Feiertage, die für alle in diesem Jahr anders als gewohnt stattfinden müssen, ein Herzensanliegen gewesen, die Banner noch in dieser Woche zu veröffentlichen. Das Apollo möchte mit diesen Botschaften nicht nur seinen Besuchern und treuen Abonnenten Hoffnung geben, sondern der gesamten Stadt. (PM)



Kommentare zu: Apollo Theater: „Prinzip Hoffnung“ im Siegener Stadtbild

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Dritter "Runder Kulturtisch" mit vielen Impulsen und guten Ideen

Seelbach. „Die Verbandsgemeinde ist allen Kulturschaffenden sehr dankbar, insbesondere wenn auch Kulturarbeit ehrenamtlich ...

Geschichtsverein Betzdorf: Filmvorführung „Die Sünderin“ und Eisenbahn-Foto-Ausstellung

Betzdorf. Diese Termine sollte sich jeder an regionaler Geschichte Interessierte im Kalender notieren:

Ausstellung „160 ...

„Wissen op Kölsch“: Gewinnen Sie mit etwas Glück drei Tickets

Wissen. Die Vorfreude scheint riesig zu sein. Bereits über 1.000 Tickets waren am Donnerstag, den 21. Oktober, verkauft für ...

Benefizkonzert für Flutopfer: Junge Musikelite begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Ein bunt gemischtes Programm präsentierte das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz am Freitagabend (23. Oktober) ...

Von 2 Uhr bis 2 Uhr: Mit dem geheimen Nachtkonzert durch die Zeitumstellung

Nachtmusik
Nachtkonzert von 2 bis 2 Uhr

Altenkirchen. Zum neunten Mal lädt der Geheime Küchenchor zu ungewöhnlicher Zeit ...

Karneval in Herdorf: Bald „Große Prinzenparty“ im Knappensaal

Herdorf. Der Karnevalsverein hat für die „Große Prinzenparty“, die unter streng überwachten 2G-Regeln mit Kontrollbändchen ...

Weitere Artikel


Klara trotzt Corona, XI. Folge

Folge XI vom 8. April
Kölbingen. „Herr Pfarrer, wer war das denn gerade am Telefon?“, rief Klara ihrem Chef durch den Hausflur ...

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige in Zeiten von Corona

Koblenz. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz hat ihre Unterstützung für Krebspatienten und deren Angehörige an die aktuellen ...

Versorger geben sinkende Strompreise nicht an Kunden weiter

Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden könnte aktuell rund 75 Euro pro Jahr einsparen, ...

Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Werbung