Werbung

Nachricht vom 09.04.2020    

Ximaj IT-Solutions sieht mehr Chancen denn je in Digitalisierung

Dass wir alle gemeinsam aktuell ein Jahrhundertereignis durchleben, ist bereits jedem klar. Die Corona-Krise beschäftigt die Menschheit weltweit. Doch welche Geschichten Unternehmen erzählen können, entscheidet sich genau jetzt. Die Ximaj IT-Solutions GmbH aus Rosenheim sieht Potenzial, auch gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Digitale Prozesse bei Ximaj IT-Solutions

Rosenheim. Die Digitalisierung spielt dabei eine zentrale Rolle. Nie war Digitalisierung „gezwungenermaßen“ über alle Bereiche hinweg gefragter als mit Beginn der Corona-Krise. Die Krise entkräftet Unternehmensaussagen wie „Das haben wir schon immer so gemacht“, zwingt zum Umdenken und zeigt auf, dass viele (alltägliche) Prozesse bereits digital erfolgen könnten. Daher sollte derzeit die Chance gesehen werden, einen großen Sprung Richtung Digitalisierung zu tätigen und die Krise als Antrieb für die Digitalisierung im eigenen Unternehmen zu nutzen.

Es gilt erste Schritte in eine digitale Welt zu tätigen oder diese weiter auszubauen, um den Alltag zu meistern sowie gleichzeitig neue Wege, Ideen und Ansätze für die digitale Zukunft zu finden. Jetzt ist es angebracht, sinnvoll und wichtiger denn je die Zeit zu nutzen und bestehende kaufmännische Prozesse sowie auch Abläufe rund um die Produktion zu hinterfragen und zu analysieren. Durch den Einsatz digitaler Lösungen gestalten sich Prozesse effizienter, effektiver, kostengünstiger und komfortabler. Die Ximaj IT-Solutions GmbH aus Rosenheim unterstützt ihre Kunden dabei, Wege zu finden wie sie ihr Geschäftsmodell durch digitale Konzepte und Technologien erhalten, ergänzen und erweitern können. Auf verschiedenen Ebenen möchte das Unternehmen mit seinen Kunden zusammen angreifen, um gestärkt aus der Krise hervorzutreten.

Digitale Sprechstunde


In seiner „Digitalen Sprechstunde“ berät Ximaj IT-Solutions Unternehmen, damit sie schnelle und einfache Ansätze sowie Lösungen finden, um ihr Geschäftsmodell in die digitale Welt zu überführen oder durch digitale Konzepte und Produkte zu ergänzen. Wie kann mein Team auch im Homeoffice zusammenarbeiten? Welche Möglichkeiten bieten sich mir, um meinem Tagesgeschäft nachzugehen und in Kontakt mit Kunden zu bleiben? Ausgerichtet an diesen Fragen veranstaltet Ximaj IT-Solutions mit den Kunden Remote-Workshops, um das passende Technologie-Cooking-Schnellgericht gemeinsam zuzubereiten. Weitere Unterstützung erhalten Kunden von den „Dark Devs“ bei Ximaj IT-Solutions. Durch die Bereitschaft des Teams „nachts“ tätig zu sein, unterstützt es Unternehmen in der schwierigen Phase bei der Generierung kleiner Softwaretools und -Apps sowie anderen digitalen Helfern, die schnell wirken. Das Entwicklerteam bei Ximaj IT-Solutions möchte so einen solidarischen Beitrag in der Corona-Krise leisten. Dank dieser Initiative können attraktive Konditionen für die Dienstleitungen im Bereich System- und Softwareentwicklung angeboten werden, wie beispielsweise Online-Terminvergaben oder digitale Bestellsysteme.



Mit digitaler Innovation durch die Corona-Krise
In jedem Fall möchte Ximaj IT-Solutions mit Innovationen durch die Krise. Angesichts der Beschränkungen und Einschränkungen werden professionelle Kapazitäten aufgefordert, an innovativen Ideen und kreativen, technischen Ansätzen zu feilen, welche die Zukunft jedes Unternehmens oder die einer Region oder Gemeinschaft zukunftsweisend ausrichten. In Kollaboration mit seinen Kunden geht Ximaj IT-Solutions in den digitalen Austausch, um über Anforderungen und Ideen zu diskutieren. Das Unternehmen appelliert: „Nutzen Sie die Krisenzeit als Antrieb für die Innovationen von morgen!“

Nicht jeder Arbeitnehmer wird künftig dauerhaft im Homeoffice arbeiten und nicht jedes Meeting oder jede Sprechstunde online stattfinden. Dennoch sollte ein Umdenken stattfinden und Unternehmen sollten bestrebt sein, Potenziale digitaler Lösungen für sich zu entdecken. Bei allem drohenden gesundheitlichen Leid sowie aller allgemeiner Verunsicherung, sollte auch die Arbeitswelt gemeinsam versuchen das Beste daraus zu machen. So können digitale Prozesse auch künftig weiter vorangetrieben und gewonnene Vorteile wie auch neue Erkenntnisse aus der Krise mit in die Zukunft genommen werden. „Verpassen Sie also nicht auf den Zug der Digitalisierung aufzuspringen und Teil des Fortschritts nach der Krise zu sein. Machen Sie Digitalisierung zum neuen Standard in Ihrem Unternehmen“, fasst Ximaj IT-Solutions zusammen. (PRM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Wissen. Das dürfte die Wissener und viele Menschen in der Umgebung interessieren: Informationen auf den Internetseiten der ...

Professionelle Fahrzeugaufbereitung: Aktionskreis Daaden freut sich über neues Mitglied

Daaden. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der gebürtige Daadener Emrah Dogan stolz. Um seine Leidenschaft ...

"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Wissen. Anlässlich des Umzuges der Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker in die neuen Räume am Standort von Motionsport ...

Wege zur Marktführerschaft – Start-Up interviewt Reiner Meutsch

Region. Reiner Meutsch hat es geschafft: Vom lokalen Busunternehmer im elterlichen Betrieb zum deutschen Marktführer im Direktvertrieb ...

Maxwäll Energiegenossenschaft traf sich zur Generalversammlung

Altenkirchen. Dabei hatte Maxwäll eigens das luftige, große Festzelt auf der Altenkirchener Glockenspitze angemietet, um ...

„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

Weitere Artikel


So geht das Altenkirchener DRK-Seniorenzentrum mit Corona um

Altenkirchen. Mehr Risikogruppe geht nicht: Treffender können die Bewohner von Senioren- und Altenpflegeheimen gar nicht ...

Schiedsrichter im Fußballkreis WW/Sieg zeigen Corona die „Rote Karte“

Betzdorf. An das Fußballspielen ist nicht zu denken. Ein Ende ist, wie in allen Bereichen, noch nicht in Sicht. Gegenseitige ...

BUND: Häkeln für die Artenvielfalt

Region. Sie brauchen Baumwolle, Häkelnadel, Füllwatte, Schere, Stopfnadel und Stecknadeln. Dann kann es losgehen. Detaillierte ...

Mitmachen beim Musikvideo für den Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Das Projekt soll den Menschen im Kreis wieder Mut geben, sie wieder positiv stimmen und wieder nach vorne ...

Fleißige Helferin näht Mundmasken zugunsten der Lebenshilfe

Wissen/Urbach. Die Mundmasken sind zweckmäßig und aus attraktiven Stoffen genäht und dienen dem Schutz der Patienten während ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Feuerwehr auch in der Corona-Krise einsatzbereit

Altenkirchen. Inhalt des von der Wehrleitung und den Wehrführungen entwickelten Konzeptes ist es, die Einsatzfähigkeit der ...

Werbung