Werbung

Nachricht vom 14.04.2020    

Sportvereinen und kulturellen Vereinen schnell den Rücken stärken

Die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Jessica Weller und Michael Wäschenbach unterstützen die Forderung der CDU-Landtagsfraktion nach Schaffung eines Hilfsprogramms für gemeinnützige Sportvereine und Vereine aus dem Kulturbereich im weiteren Sinne, denen aufgrund der Corona-Krise existenzbedrohende finanzielle Engpässe entstanden sind. Hier sei die Landesregierung gefordert.

(Symbolbild: AK-Kurier)

Wissen. „Wegbrechende Mitgliedsbeiträge und Kursgebühren oder abgesagte Jugendfreizeiten bei laufenden Betriebskosten sind für viele dieser Vereine auch im Landkreis Altenkirchen ein Problem. Wir brauchen deshalb schnell ein Signal an den Sport und die Kultur und die vielen dort ehrenamtlich Tätigen, dass wir sie nicht alleine lassen. In Rheinland-Pfalz gibt es Tausende Vereine mit Millionen Mitgliedern. Auch hier im Landkreis Altenkirchen bedeutet die Vereinswelt ein riesiges Potential, das insbesondere nach Überwindung der Corona-Krise gebraucht wird. Die Leistungen der Vereine haben nicht nur sportliche und kulturelle, sondern insbesondere auch große gesellschaftspolitische Bedeutung für den Zusammenhalt unseres Gemeinwesens.“

Das Angebot, so die CDU-Landtagsabgeordnete Jessica Weller richte sich ausdrücklich nur an solche Vereine, die nicht vom Rettungsschirm des Bundes erfasst werden, weil sie keine wirtschaftliche Betätigung aufweisen. Der Nachweis der Förderfähigkeit solle unbürokratisch durch Glaubhaftmachung der Notlage erfolgen. Vorgesehen sei in diesen Fällen eine Einmalzahlung in Höhe von 15 Euro an die Vereine pro Mitglied. Bei dieser Soforthilfe handele es sich nicht um Kredite. Die Gelder müssten nicht zurückgezahlt werden. Voraussetzung sei, dass die Notlage in Zusammenhang mit der Corona Pandemie entstanden ist, so Weller.

CDU-Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach der auch stellvertretenden Vorsitzender im Sportkreis Altenkirchen ist: „Das ehrenamtliche Engagement in Vereinen ist einer der Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Deshalb ist schnelle Hilfe jetzt richtig und wichtig. Schleswig-Holstein hat bereits einen Unterstützungsfonds für den Sport aufgelegt. Was andere Bundesländer schaffen, muss auch in Rheinland-Pfalz möglich sein.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sportvereinen und kulturellen Vereinen schnell den Rücken stärken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Kreistag: Kein „Runder Tisch“ zur Corona-Pandemie

Ein "Runder Tisch" wird oft als symbolische Sitzordnung eingesetzt. Dazu zählt laut Wikipedia eine Konferenz zur Klärung abweichender Interessen oder bei der Bewältigung von Krisen, in der Vertreter verschiedener Institutionen gleichberechtigt und ohne Hierarchiestufen oder Vorsitzenden einen von allen Seiten anerkannten Kompromiss finden wollen. In Sachen Corona-Pandemie wird es im Kreis Altenkirchen ein solches Instrument nicht geben.




Aktuelle Artikel aus Politik


Wäschenbach für Landtagskandidatur im Wahlkreis 1 nominiert

Betzdorf. Der 66-jährigen, der seit 2012 im Landtag die Region vertritt, stellte sich als Vater, Ehemann, Katholik, Naturmensch, ...

„Nachhaltig und digital": MdB Tabea Rössner zur Gast

Kreisgebiet. „Dabei dürfen bereits vorhandene Strukturen und Einrichtungen nicht in Vergessenheit geraten. Die Anlage „Im ...

CDU gründet neuen Ortsverband Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Die bisherigen Ortsverbände Kauen-Elkenroth, Nauroth-Rosenheim und Gebhardshain-Steinebach sind jetzt zusammengeführt ...

SPD-Kreistagsfraktion hat Fragen zu Förderanträgen des Kreises

Kreis Altenkirchen. Wie die SPD ausführt, seien mit dem ursprünglichen DigitalPakt I aus dem Mai 2019 vor allem die Einrichtung ...

Baldauf im Gespräch mit Kulturschaffenden

Kreisgebiet. Um sich genauer zu informieren, trafen sich der CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf und die Landtagsabgeordnete ...

CDU nominiert Michael Wäschenbach für Landtagskandidatur

Betzdorf. Der 66-jährigen, der seit 2012 im Landtag die Region vertritt, stellte sich als Vater, Ehemann, Katholik, Naturmensch, ...

Weitere Artikel


2,3 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis

Koblenz/Kreisgebiet. Im vergangenen Jahr 2019 sind im Auftrag des Ministeriums rund 2,3 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche ...

Flächenbrand in Birnbach erforderte Einsatz der Drohne

Birnbach. Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Dienstag (14. April), gegen 15.05 Uhr die Löschzüge Altenkirchen und Weyerbusch ...

Brut- und Aufzuchtzeit in Wald und Flur

Holler. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald bittet deshalb alle Personen, die sich in der Natur aufhalten, um entsprechende ...

Bindweider Bergkapelle setzt Ostertradition trotz Corona fort

Malberg. Da sich die Aktiven nicht treffen konnten, um gemeinsam an verschiedenen Plätzen im Ort zu spielen, haben sie den ...

Mehr als die Hälfte der Corona-Infizierten im Kreis geheilt

Altenkirchen. Die Zahl der Geheilten liegt jetzt bei 58. Drei Personen mit Vorerkrankungen im Alter von 86, 87 und 89 Jahren ...

Gewerkschaft in Corona-Zeiten: Solidarisch ist man nicht alleine

Kreis Altenkirchen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stehen in diesen Zeiten oft vor existenziellen Fragen. Erste Ansprechpartner, ...

Werbung