Werbung

Nachricht vom 14.04.2020    

Flächenbrand in Birnbach erforderte Einsatz der Drohne

Die Feuerwehren Weyerbusch und Altenkirchen wurden am Dienstag, 14. April, zu einem Flächenbrand in Birnbach alarmiert. Beim Eintreffen konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass ein rund 300 Quadratmeter großer Bereich brannte. In diesem Bereich waren Arbeiten durchgeführt worden.

Ein rund 300 Quadratmeter großer Bereich in Birnbach brannte. (Fotos: kkö)

Birnbach. Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Dienstag (14. April), gegen 15.05 Uhr die Löschzüge Altenkirchen und Weyerbusch zu einem Flächenbrand in der Ortsgemeinde Birnbach. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnten diese eine Brandstelle erkennen. Die rund 300 Quadratmeter große Fläche wurde mit Wasser großzügig abgelöscht. Im Verlauf der Löscharbeiten wurde dem Wasser auch Schaum zugemischt.

Bei der weiteren Begehung des Einsatzbereiches stellten die Kräfte fest, dass in rund 60 Meter Entfernung eine weitere Rauchentwicklung zu sehen war. Hier handelte es sich nur um eine kleine Fläche, die zügig abgelöscht werden konnte. Die Beamten der Polizeiinspektion Altenkirchen informierten aufgrund der vorgefundenen Situation die Kriminalpolizei. Der Einsatzleiter, Michael Imhäuser, ließ die Drohnengruppe der Feuerwehr Berod alarmieren, um das ausgedehnte und unwegsame Gelände auf weitere Brandnester zu kontrollieren.



Die Feuerwehren waren mit rund 40 Kräften vor Ort. Der Rettungsdienst und die Polizeiinspektion Altenkirchen, sowie ein Beamter der Kriminalpolizei waren ebenfalls am Einsatzort. Ortsbürgermeister Mario Müller machte sich ein Bild der Lage. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt. Die Feuerwehren bitten um umsichtiges Verhalten der Waldbesucher, um Brände zu vermeiden. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kreisverband Altenkirchen vergibt Gewinne eines Preisausschreibens

Altenkirchen. Die Frage des Preisausschreibens bezog sich auf den Menüservice des Roten Kreuzes: Wie viele Menschen erhalten ...

Veranstaltungsreihe "Wissen liest" feierte Premiere

Wissen. Daniela Dröscher ist 1977 in München geboren und in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz aufgewachsen. Heute lebt ...

Stärkung für die Standorte: Über 3 Millionen Euro Krankenhausförderung für Westerwälder Kliniken

Westerwaldkreis. Hintergrund ist die erneute Änderung der Landesverordnung zur Festsetzung der Jahrespauschale und Kostengrenze ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: "Happy mit Konfetti“ am Rosenmontag

Birken-Honigsessen. In diesem Jahr kann der traditionelle Rosenmontagsumzug der Kindertagesstätte St. Elisabeth (Kita) auf ...

Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Weitere Artikel


Brut- und Aufzuchtzeit in Wald und Flur

Holler. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald bittet deshalb alle Personen, die sich in der Natur aufhalten, um entsprechende ...

Handwerk im Kreis Altenkirchen: Zahl der Kurzarbeiter ist unklar

Kreis Altenkirchen. Wenn alles doch so einfach wäre! Nichts ist während der Corona-Pandemie im handwerklichen Sektor über ...

„Home-kindergarding“: Die Kita ins Kinderzimmer holen

Kreis Altenkirchen. Im Normalfall herrscht jeden Tag bereits ab 7 Uhr morgens in den Kindertagesstätten großer Betrieb. Viele ...

2,3 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis

Koblenz/Kreisgebiet. Im vergangenen Jahr 2019 sind im Auftrag des Ministeriums rund 2,3 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche ...

Sportvereinen und kulturellen Vereinen schnell den Rücken stärken

Wissen. „Wegbrechende Mitgliedsbeiträge und Kursgebühren oder abgesagte Jugendfreizeiten bei laufenden Betriebskosten sind ...

Bindweider Bergkapelle setzt Ostertradition trotz Corona fort

Malberg. Da sich die Aktiven nicht treffen konnten, um gemeinsam an verschiedenen Plätzen im Ort zu spielen, haben sie den ...

Werbung