Werbung

Nachricht vom 14.04.2020    

Flächenbrand in Birnbach erforderte Einsatz der Drohne

Die Feuerwehren Weyerbusch und Altenkirchen wurden am Dienstag, 14. April, zu einem Flächenbrand in Birnbach alarmiert. Beim Eintreffen konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass ein rund 300 Quadratmeter großer Bereich brannte. In diesem Bereich waren Arbeiten durchgeführt worden.

Ein rund 300 Quadratmeter großer Bereich in Birnbach brannte. (Fotos: kkö)

Birnbach. Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Dienstag (14. April), gegen 15.05 Uhr die Löschzüge Altenkirchen und Weyerbusch zu einem Flächenbrand in der Ortsgemeinde Birnbach. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnten diese eine Brandstelle erkennen. Die rund 300 Quadratmeter große Fläche wurde mit Wasser großzügig abgelöscht. Im Verlauf der Löscharbeiten wurde dem Wasser auch Schaum zugemischt.

Bei der weiteren Begehung des Einsatzbereiches stellten die Kräfte fest, dass in rund 60 Meter Entfernung eine weitere Rauchentwicklung zu sehen war. Hier handelte es sich nur um eine kleine Fläche, die zügig abgelöscht werden konnte. Die Beamten der Polizeiinspektion Altenkirchen informierten aufgrund der vorgefundenen Situation die Kriminalpolizei. Der Einsatzleiter, Michael Imhäuser, ließ die Drohnengruppe der Feuerwehr Berod alarmieren, um das ausgedehnte und unwegsame Gelände auf weitere Brandnester zu kontrollieren.

Die Feuerwehren waren mit rund 40 Kräften vor Ort. Der Rettungsdienst und die Polizeiinspektion Altenkirchen, sowie ein Beamter der Kriminalpolizei waren ebenfalls am Einsatzort. Ortsbürgermeister Mario Müller machte sich ein Bild der Lage. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt. Die Feuerwehren bitten um umsichtiges Verhalten der Waldbesucher, um Brände zu vermeiden. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Brut- und Aufzuchtzeit in Wald und Flur

Holler. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald bittet deshalb alle Personen, die sich in der Natur aufhalten, um entsprechende ...

Handwerk im Kreis Altenkirchen: Zahl der Kurzarbeiter ist unklar

Kreis Altenkirchen. Wenn alles doch so einfach wäre! Nichts ist während der Corona-Pandemie im handwerklichen Sektor über ...

„Home-kindergarding“: Die Kita ins Kinderzimmer holen

Kreis Altenkirchen. Im Normalfall herrscht jeden Tag bereits ab 7 Uhr morgens in den Kindertagesstätten großer Betrieb. Viele ...

2,3 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis

Koblenz/Kreisgebiet. Im vergangenen Jahr 2019 sind im Auftrag des Ministeriums rund 2,3 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche ...

Sportvereinen und kulturellen Vereinen schnell den Rücken stärken

Wissen. „Wegbrechende Mitgliedsbeiträge und Kursgebühren oder abgesagte Jugendfreizeiten bei laufenden Betriebskosten sind ...

Bindweider Bergkapelle setzt Ostertradition trotz Corona fort

Malberg. Da sich die Aktiven nicht treffen konnten, um gemeinsam an verschiedenen Plätzen im Ort zu spielen, haben sie den ...

Werbung