Werbung

Nachricht vom 16.04.2020    

Beisetzungen in Zeiten der Corona-Krise im Friedwald

Von einem geliebten Menschen Abschied nehmen zu können, gehört zu den grundlegenden menschlichen Bedürfnissen. Es ist Bestandteil der Daseinsfürsorge, auch in Krisenzeiten wie jetzt, Beisetzungen auf Friedhöfen zu ermöglichen. Gerade unter freiem Himmel sind diese in Deutschland daher weiterhin gestattet.

Beisetzung im Friedwald (Foto: FriedWald GmbH)

Friesenhagen. Um dabei die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Sicherheit der Anwesenden zu gewährleisten, gelten im Friedwald, wie etwa im Wildenburger Land, besondere Regelungen. Allen voran gilt auch hier das Abstandsgebot von zwei Metern.

Beisetzungen im engsten Kreis
Beisetzungen können nur im Kreis der engsten Angehörigen stattfinden. Wie viele und welche Personen genau teilnehmen dürfen, unterscheidet sich von Region zu Region, und kann sich mit neueren Verordnungen auch immer wieder ändern. Betroffenen Angehörigen wird daher empfohlen, den aktuellen Stand der Regelungen beim Friedwald-Kundenservice unter 06155 848-400 zu erfragen.

Um die zulässige Teilnehmerzahl nicht zu überschreiten, wird momentan grundsätzlich darum gebeten, von einer Veröffentlichung des Beisetzungstermins abzusehen. Außerdem kann zurzeit der Andachtsplatz im Friedwald nicht für Trauerfeiern genutzt werden. Menschen, die Erkältungssymptome oder erkennbare Symptome einer Covid-19-Infektion zeigen, können nicht an Beisetzungen teilnehmen. Dasselbe gilt für Personen, die innerhalb der letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu Rückkehrern oder positiv auf Covid-19 getesteten Personen hatten.



Wer im Trauerfall einen Baum als letzte Ruhestätte für den Verstorbenen aussuchen möchte, kann sich wie bislang von einem Friedwald-Förster durch den Wald führen lassen. Allerdings ist auch hier die Personenzahl begrenzt, auf zwei Teilnehmer plus Förster.

Tipp: Für Vorsorgetermine vormerken lassen
Von den Friedwald-Förstern geführte Waldführungen sind zurzeit nicht möglich, ebenso wenig Baumauswahl-Termine mit dem Förster in der Vorsorge, also ohne aktuellen Trauerfall. Interessenten können sich aber beim Friedwald-Kundenservice vormerken lassen und werden informiert, sobald Vorsorgetermine im Wald wieder möglich sind. Weitere Serviceangebote werden unter www.friedwald.de bereitgestellt.

Fragen zu Beisetzungen, Vorsorge und Regelungen im Friedwald beantwortet der Friedwald-Kundenservice unter 06155 848-400, Informationen über das Friedwald-Konzept oder Möglichkeiten der Vorsorge gibt es unter 06155 848-100. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beisetzungen in Zeiten der Corona-Krise im Friedwald

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der Impfbus kommt nach Güllesheim

Güllesheim. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber während der Impfaktion kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Deshalb wird ...

Hochwertiger Imagefilm vermarktet zukünftig die Region

Altenkirchen. Der Film ist auf der Homepage zu finden. Im Rahmen des durch LEADER geförderten Projektes „Weiterentwicklung ...

Westerwaldbahn und -Bus: Neue Struktur für Wissen und Betzdorf

Wissen-Betzdorf. Während eines Pressetermins am Donnerstag (2. Dezember) gaben Tobias Gerhardus (Erster Kreisbeigeordneter), ...

"Mein neuer Alter": Dreh in Wissen ist bestens gelaufen

Wissen-Daaden-Region. Innerhalb kürzester Zeit haben die Aktionsgemeinschaft Treffpunkt Wissen und weitere Aktive eine Charity-Aktion ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Besinnliches und Festliches mit dem Bach-Chor Siegen

Siegen. Musik und Kerzenschein geben Raum für Gebet, Dank und Stille. Es singt das Collegium vocale Siegen unter der Leitung ...

Weitere Artikel


Kolumne „Themenwechsel“: Warum Tageslicht so wichtig ist

Wir alle kennen es: Das dumpfe Gefühl, das sich über unser Gemüt legt, wenn es den ganzen Tag lang regnet und bewölkt ist. ...

19. Westerwälder Literaturtage: Suche nach Ersatzterminen

Wissen. Daher wurden zunächst für Alva Gehrmann, vorgesehen für den 21. April, und Anne Siegel, geplant für den 23. April, ...

Erste Corona-Ambulanz im Kreis Altenkirchen in Betrieb

Mudersbach-Birken. Alexander Herweg und Dr. Bastian Braun von der Praxisgemeinschaft informierten Landrat Dr. Peter Enders ...

Land fördert Sportvereine bei Bauprojekten

Kreis Altenkirchen. Aus dem diesjährigen Sonderprogramm werden im Wahlkreis des Landtagsabgeordneten Heijo Höfer fünf Projekte ...

Französisch-Onlinekurs der KVHS behandelt das Passé composé

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der aktuelle Französisch-Onlinekurs der KVHS ab Montag, 27. April, wendet sich an all diejenigen, ...

Zahl der Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt weiter an

Altenkirchen. Drei Männer und eine Frau – alle vier Bewohner des St. Vinzenhauses Gebhardshain – sind in den letzten Tagen ...

Werbung