Werbung

Nachricht vom 18.04.2020    

Cocotec aus Güllesheim spendet wegen Corona 400 Schutzscheiben

Ärzte, Tierärzte, Apotheken, Metzgereien, Privatbäckereien und dörfliche „Tante-Emma-Läden“ können in Güllesheim „Corona-Schutzscheiben“ abholen. Das Unternehmen Cocotec verschenkt die Acrylglasschutzscheiben im Wert von über 50.000 Euro an Privatinstitutionen.

Das Unternehmen Cocotec verschenkt „Corona-Schutzscheiben“. (Foto: Cocotec light & design GmbH)

Güllesheim. Das Güllesheimer Unternehmen, die Cocotec light & design GmbH, stellt seit Jahren innovative Displays her, die insbesondere Farbbilder durch intensiv leuchtende Flächen mit LED-Technologie perfekt inszenieren. Das wichtigste Material der Cocotec Displays sind dabei Acrylplatten (Plexiglas). Mit dem Beginn der Corona-Krise sieht man immer mehr Thekenschutzsysteme in Kassen- und Kontaktzonen, die eine mögliche „Tröpfchenübertragung“ des Corona-Virus verhindern sollen.

„Die Cocotec light & design GmbH möchte in diesen schwierigen Zeiten helfen und stellt aus ihrem Lager 400 Acrylplatten kostenfrei der Region zur Verfügung. Wir möchten insbesondere Ärzten, Tierärzten, Physiotherapeuten, Metzgereien, Kioskbetreibern und Privatbäckereien gerne Infektionsschutzwände für die Kontaktzonen in ihren Räumlichkeiten schenken“, so Cocotec Geschäftsführer Peter Schwandt. Wie die Interessenten an die Schutzscheiben kommen, erklärt Peter Schwandt wie folgt: „Bitte den Schreibtisch, die Theke, den Besucher- oder Empfangstresen mit dem Handy fotografieren und uns diese Bilder mit Informationen über Länge und Breite des Tisches, der Theke oder der Deckenhängevorrichtung an coronahilfe@cocotec.de senden. Anhand der Fotos und Angaben werden wir aus unserem Sortiment an Thekenschutzsystemen eine Auswahl treffen. Alle Infektionsschutzscheiben müssen allerdings bei uns in 56593 Güllesheim, Steinstraße 1-3, von den Bestellern– natürlich mit sicherem Abstand – abgeholt werden. Selbstverständlich werden alle Daten der Interessenten nicht gespeichert oder für Werbeaktionen genutzt.“


Anzeige

Scheiben im Hoch- und Querformat
Die Scheiben haben Formate von 800 mm x 1.250 mm im Hoch- oder Querformat und sind mit Löchern zum Aufhängen oder Anschrauben sowie mit einem Durchlass versehen. Eine aufstellbare Variante 800 mm breit x 700 mm hoch ist ebenfalls erhältlich. Der Verkaufswert für diese 400 kostenfreien Kunststoffplatten liegt bei ca. 50.000 Euro.

„Wir sind uns sicher, dass wir sehr schnell viele Anfragen erhalten werden. Die Anfragen werden systematisch erfasst, d.h. nach Eingangsdatum und Zeit nummerisch protokolliert, bis 400 Anfragen erreicht sind. Pro Unternehmen, bzw. Dienstleister wird nur eine Schutzscheibe angefertigt und kostenfrei abgegeben. Wir gehen davon aus, dass wir innerhalb von fünf Werktagen nach E-Mail-Posteingang die Infektionsschutzscheiben zur Abholung fertig gestellt haben und informieren die Besteller per Mail über den Abholtermin. Wir freuen uns sehr, mit den vorhandenen Acrylglasplatten und in Verbindung mit unserem Know-how wichtige Privatinstitutionen in unserer Region unterstützen zu können,“ erklärt Schwandt das Prozedere weiter.

Für alle anderen Interessenten, die nicht zu den genannten Bewerbergruppen gehören, bietet die Cocotec light & design GmbH ein Sortiment an Infektionsschutzscheiben und Zubehör – auch hier mit individuellen Lösungen – gerne zum Kauf an. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Cocotec aus Güllesheim spendet wegen Corona 400 Schutzscheiben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Moschheim. Bei der Auktion am Samstag, 31. Juli 2021, kommen Waren aus Insolvenzen, Pfandgüter und Fundsachen sowie Gegenstände ...

Weeser (FDP) bei Start-Up: „Chancen der Digitalisierung effektiver nutzen“

Betzdorf/Siegen. Start-Ups, wie das von dem Betzdorfer Simon Sack in Siegen gegründete, sorgen für die Zukunftsfähigkeit ...

Mit der neuen Assistierten Ausbildung gelingt der Berufsabschluss

Neuwied. Viele Ausbildungsstellen könnten derzeit noch im Agenturbezirk der Arbeitsagentur Neuwied besetzt werden. Dennoch ...

Daaden auch 2021 ohne Herbstfest - Heimatshoppen findet aber statt

Daaden. Ein Fest, welches draußen stattfindet, wo man sicherlich auch noch größere Abstände hätte realisieren können, sei ...

FDP-Bundestagsabgeordnete zu Besuch bei „Innovationsmotor“ für heimische Unternehmen

Wissen. Die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser war nach diesem Besuch des „Technologischen Instituts für Metall ...

IHK richtet Hotline und Spendenkonto für betroffene Betriebe ein

Koblenz. „Das Ausmaß der Überschwemmungen ist erschreckend. Wir fühlen mit den Gewerbetreibenden und allen Betroffenen in ...

Weitere Artikel


Sportvereine im Corona-Stillstand: Auch der soziale Kontakt fehlt

Kreis Altenkirchen. Menschliche Muskeln ergeben sich der Zwangspause, kommen im Vereinssport gar nicht auf Touren. Kontaktsperre ...

Nicole nörgelt…

Region. Jetzt sitze ich hier auf dem heimischen Balkon und genieße das heimelige Tschilpp-Tschilpp und Piep-Piep um mich ...

23-Jähriger zu schnell unterwegs – aus der Kurve geflogen

Kirchen/Betzdorf. In Kirchen kam es am Samstag, den 18. April, gegen 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, als ...

Neue Landesverordnung regelt Lockerungen für die Bevölkerung

Region. „Wir haben die Infektionsgeschwindigkeit durch die Beschränkungen der vergangenen Wochen reduziert. Deshalb sind ...

Westerwald-Tipps: Liebeslaube Kanzels Ley bei Bitzen

Bitzen-Dünebusch. Etwas abseits vom Bitzener Ortsteil Dünebusch liegt in einem Waldstück ein besonderer Aussichtspunkt mit ...

Brand in Scheuerfeld – Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Scheuerfeld. Die weitere Brandentwicklung unterband ein Bewohner des Erdgeschosses durch Einsatz eines Feuerlöschers. Die ...

Werbung