Werbung

Nachricht vom 19.04.2020    

„Alles weed joot“: Hännes machen Mut mit Durchhalte-Song

Eine gute Woche ist es her, dass die Band „Hännes“ um Jockel Schmidt aus Wissen das Video zu ihrem Lied „Alles weed joot“ auf Facebook veröffentlicht hat. Doch auch jetzt noch wird der Song eifrig geteilt und sorgt weiterhin für Begeisterung im Netz. Kein Wunder, ist das Lied doch ein echter Mutmacher in diesen Zeiten.

Für das Video wurden die Beträge der Bandmitglieder zusammengefügt. (Foto: Facebook/Jockel Schmidt)

Wissen. „Alles weed joot“ – so bringt Hännes die aktuelle Lage auch musikalisch auf den Punkt. An Ostern hat sich Sänger Joachim „Jockel“ Schmidt an die Facebook-Fans von Hännes gewandt und in einer kurzen Einleitung nicht nur frohe Feiertage gewünscht, sondern auch mitgeteilt: „Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir euch ein bisschen Freude machen können.“ Das Ergebnis ist ein gute-Laune-Song, der nicht nur direkt ins Ohr geht, sondern auch wieder bessere Zeiten in Aussicht stellt.

Hännes, bekannt für Musik mit kölsche Tön, reißen einmal mehr die Zuhörer mit und haben dabei eine eindeutige Message. Mit dem Titel „…blievt noch zehus! Alles weed joot“ nimmt die Band um Jockel Schmidt Bezug auf die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen im sozialen Leben, die vielen Menschen in den vergangenen Wochen bei allem Verständnis auch aufs Gemüt geschlagen haben dürften. Doch jetzt heißt es durchhalten, denn „alles weed joot, wenn der Summer kütt“ (alles wird gut, wenn der Sommer kommt).



Das Besondere an dem Lied ist zudem die Art des Zusammenspiels. Denn natürlich durften sich auch die Bandmitglieder in Zeiten von Social Distancing nicht einfach treffen, um den Song gemeinsam zu proben und einzuspielen. Stattdessen lieferte jedes Mitglied mit Instrument und Gesangspart seinen Beitrag von zu Hause aus ab. Die Posaune im Wohnzimmer, die Ukulele im Arbeitszimmer, Musik auf der heimischen Terrasse vor blauem Himmel – das Ergebnis ist ein toller Zusammenschnitt, der zeigt, welche Kreativität durch Corona nicht nur nötig, sondern auch möglich ist. Bleibt nur zu hoffen, dass der Sommer die erhofften Erleichterungen zumindest ansatzweise bringt – und bis dahin heißt es: „Blievt noch zehus.“ So dankt auch Jockel Schmidt seinen Fans auf Facebook für das positive Feedback und verspricht: „...wir sehen uns wieder wenn es die Zeit wieder zuläßt....“ (rm)




HIER geht’s zur Facebook-Seite von Hännes und HIER ist der direkte Link zum Musik-Video.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Alles weed joot“: Hännes machen Mut mit Durchhalte-Song

1 Kommentar
Tolle Aktion von Hännes. Alles weed joot!
#1 von Jürgen Linke, am 20.04.2020 um 11:36 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Wahlsonntag: Klösterliche Wanderung mit besonderer Premiere

Limbach/Marienstatt. Besonderes erwartet die Teilnehmer der nächsten geführten Wanderung des Kultur- und Verkehrsverein e.V.(KuV) ...

Hilfe und Begleitung bei frühem Kindsverlust

Dernbach. Im Rahmen der Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt lädt die Katharina Kasper-Stiftung ...

Workshop-Reihe: Miteinander Reden in Sachen Inklusion

Altenkirchen. Inklusion heißt partizipieren lassen, beteiligen, gleichberechtigte Teilhabe. Wie sieht denn eigentlich die ...

Herbstfreizeit "Lokal Global": Ferienspaß im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. In dieser Ferienfreizeit geht es in erster Linie darum sich auszuprobieren, kreativ zu sein, Draußen mit Drinnen ...

Kita Löwenzahn in Katzwinkel feiert Weltkindertag

Katzwinkel. Jedes Jahr wird in Deutschland am 20. September der Weltkindertag gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse ...

Wahlhelfende sind bei der Bundestagswahl gesetzlich unfallversichert

Region. Versichert sind zum Beispiel folgende Tätigkeiten der Wahlhelfer:
* Die Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, ...

Weitere Artikel


Nun fünf Todesfälle durch Corona im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Im Zuge der Corona-Pandemie gibt es den fünften Todesfall im Kreis Altenkirchen: Bereits am Freitag, ...

Buchtipp „Varieté“ von Stephanie Langenberg

Karlsruhe/Dierdorf. Im Jahr 2006 wurde ein junger Journalist von seiner Chefredakteurin aus Hamburg in die Provinz bei Heidelberg ...

50. Jahrmarkt schließt mit Reinerlös von über 100.000 Euro ab

Wissen. Derzeit gibt es dazu noch zu viele Unwägbarkeiten. Die Devise, die das Jahrmarktsgremium deshalb zur Zeit verfolgt, ...

„Alarmstufe Rot“: Gastronomie im AK-Land bangt um Existenz

Selbach/Marienthal. „Die Neuregelungen lassen gerade uns keine Chance, die bitter benötigten Einnahmen zu generieren“, so ...

23-Jähriger zu schnell unterwegs – aus der Kurve geflogen

Kirchen/Betzdorf. In Kirchen kam es am Samstag, den 18. April, gegen 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, als ...

Nicole nörgelt…

Region. Jetzt sitze ich hier auf dem heimischen Balkon und genieße das heimelige Tschilpp-Tschilpp und Piep-Piep um mich ...

Werbung