Werbung

Kultur |


Nachricht vom 07.09.2007    

Ausstellung regt zum Nachdenken an

"Prima Klima?" nennt der heimische KKünstler Erwin Rickert seine Ausstellung, die noch bis einschließlich 2. Oktober im SPD-Bürgerbüro in der Betzdorfer Bahnhofstraße 19 zu sehen ist.

Ausstellung Rickert

Betzdorf. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing und der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell freuten sich über die zahlreich erschienenen Gäste bei der offiziellen Eröffnung der Ausstellung des Künstlers Erwin Rickert im Betzdorf SPD-Bürgerbüro. Rickert beschäftigt sich in seinen in den Räumen des Büros ausgestellten Werken mit dem Werden und Vergehen in der Natur.
Neben dem natürlichen Verfall stellt der Künstler die unzulässigen Eingriffe des Menschen in die Natur dar, so in seinen Bildern, die unmittelbar nach dem Wüten des Orkans "Kyrill" entstanden sind. Bätzing und Krell wiesen deshalb in ihren Grußworten auch auf die politische Botschaft in den Bildern hin. Rickert wirft Fragen auf: "Wie gehen wir mit der Natur um? Wie können wir unsere Zukunft sichern?" Konkrete Antworten gibt der Künstler aber nicht, will sie nicht geben. Die Ausstellung soll vielmehr zum Nachdenken anregen über das eigene - auch politische - Handeln.
Die Ausstellung kann zu den üblichen Büroöffnungszeiten, montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr, besucht werden.
xxx
Der Künstler Erwin Rickert (mitte) beschäftigt sich in seiner Ausstellung im Wahlkreisbüro von MdB Sabine Bätzing (rechts) MdL Dr. Matthias Krell (links) mit den Auswirkubngen des Klimawandels.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Ausstellung regt zum Nachdenken an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Uhrtürmer und Gäste in der Galerie im Uhrturm Dierdorf

Dierdorf. Die Vernissage findet am Freitag, 29. November um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler statt. Alle Interessenten ...

Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen: „Zauber der Kammermusik“

Betzdorf. Mit dem Septett op. 20 präsentiert der neue Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen Nabil Shehata zusammen mit ...

Buchtipp: „Köln am Rhein“ von Rita Wagner

Dierdorf/Oppenheim. Mario Kramp stellt in ihrer „Bestandsaufnahme“ die beiden Fotografen Hugo Schmölz und dessen Sohn Karl ...

Erste Künstlerinnen-Residenz im Kreis Altenkirchen eröffnet

Kircheib. Die Vernissage findet am Samstag, den 23. November 2019 von 15 bis 17 Uhr in Form eines Spaziergangs mit interaktiven ...

Vortrag in Altenkirchen: Der „Hitler-Stalin-Pakt“ und seine Folgen

Altenkirchen. "Der Pakt – Hitler, Stalin und die Geschichte einer mörderischen Allianz 1939-1941", so lautet der Buchtitel, ...

Buchtipp: „Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ von Ulrike Puderbach und Ingrid Runkel

Dierdorf. Wo man die vom Körper dringend benötigten Inhaltsstoffe Calcium, Ballaststoffe, Proteine, Fett und Vitamine findet ...

Weitere Artikel


Löschzug übte Umgang mit Hilfsmitteln

Flammersfeld. Hauptfeuerwehrmann und Gruppenführer Stefan Krämer sowie Hauptfeuerwehrmann Peter Fröhlich hatten die Ausbildung ...

Spielplatz vor der Fertigstellung

Burglahr-Heckerfeld. Bis Mitte September soll der neue Kinderspielplatz nach Auskunft von Burglahrs Ortsbürgermeister Wilfried ...

Ehrennadel für Horst Gebauer

Altenkirchen/Niederfischbach. Seit fast drei Jahrzehnten engagiert sich Horst Gebauer für den Tierpark in Niederfischbach, ...

Jugendfahrradturnier in Hamm

Hamm. Auch einem etwa 200 Meter langen Parcours mit acht Aufgaben können am Samstag, 16. September, die Kinder spielerisch ...

Auch Kescheid hat jetzt ein Wappen

Kescheid. Zur Wappeneinführung hatte man in Kescheid anlässlich des Dorffestes etliche Ehrengäste eingeladen. Vor einigen ...

Bätzing besucht Bundespolizei

Region. Nach den Plänen des Bundesinnenministeriums soll in Zukunft die Dienststelle Koblenz für den nördlichen Teil des ...

Werbung