Werbung

Nachricht vom 21.04.2020    

Größtes Wanderfest der Welt verschoben

Der 120. Deutsche Wandertag wird vom Deutschen Wanderverband und der Stadt Bad Wildungen um ein Jahr verschoben. Das nächste größte Wanderfest der Welt wird laut Beschluss vom 30. Juni bis 5. Juli 2021 in der nordhessischen Kurstadt Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee stattfinden.

Symbolfoto

Montabaur. Mit Bedauern teilt Jutta Heibel vom Westerwald-Verein Montabaur allen angeschlossenen Vereinen und Wanderern die Verschiebung mit: „Nachdem sich die Regierungschefs der Länder am vergangenen Mittwoch mit Kanzlerin Angela Merkel darauf geeinigt haben, alle Großveranstaltungen in Deutschland bis mindestens zum 31. August zu verbieten, gilt das auch für den 120. Deutschen Wandertag.

Auf Zustimmung des Vorstandes des Deutschen Wanderverbandes (DWV) und der Bereitschaft von Bad Wildungen, dem HWGHV und der gesamten Ausrichterregion, sind wir den Ausrichtern sehr dankbar, Ihnen heute den Alternativtermin für den 120. Deutschen Wandertag 2021 mitteilen zu können.

Statt vom 1. bis zum 6. Juli 2020 wird der 120. Deutsche Wandertag nun vom 30. Juni bis 5. Juli 2021 in der nordhessischen Kurstadt Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee stattfinden. Das bedeutet, dass die ab Mittwoch, den 1. Juli 2020, geplanten Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen einfach um ein Jahr verschoben werden; sie finden nun ab Mittwoch, den 30. Juni 2021, statt. Wichtig für alle, die sich bereits jetzt angemeldet hatten sind folgende Vereinbarungen, die getroffen wurden:
• das Programmheft zum 120. Deutschen Wandertag behält seine Gültigkeit. Für die Umstellung gibt es in Kürze ein kleines Lesezeichen mit den neuen Terminen für das vorhandene Programmheft.
• Produkte, die mit dem Datum 2020 bedruckt sind bleiben erhalten, das betrifft unter anderem die Wandertagsplakette, ebenso wie den Wimpel des Festumzugs, der sich bereits im Druck befindet.
• alle im Programmheft aufgeführten Wanderungen und sonstigen Angebote, die gebucht wurden, werden auf das nächste Jahr übertragen. Selbstverständlich können bereits gebuchte Wanderungen auch storniert werden.
• die Fachtagungen sowie die Mitgliederversammlung des Deutschen Wanderverbandes 2021 finden analog der Verschiebung am Freitag, den 2. Juli 2021 in Bad Wildungen statt.



Die Informationen gehen den Vereinen zur Weitergabe an Ihre Mitglieder und Funktionsträger/innen vorab zu. Hinsichtlich der diesjährigen DWV-Mitgliederversammlung 2020 stimmt sich nächste Woche der DWV-Vorstand intern noch ab, weitere Informationen gehen alsbald zu. Wir danken Ihnen für eine breite Streuung der Informationen in Ihren Reihen und wünschen Ihnen, kommen Sie gut durch diese Zeit.“ (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen    Coronavirus    Wandern   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Größtes Wanderfest der Welt verschoben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Mudersbacher Unternehmen stellt zertifizierte Gesichtsmasken her

Mudersbach. Im Kampf gegen die Kurzarbeit stellte die msp kurzerhand Teile der Produktion auf die Herstellung der Masken ...

So soll der Schulstart nach der Corona-Pause sicher gelingen

Mainz. Land und kommunale Familie stellten einen Hygieneplan als „Gemeinsame Verantwortung für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs“ ...

Wahrscheinlich keine Schützenfeste in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Altenkirchen. Schützenfeste spielen zwischen April und September einen wichtigen Part im öffentlichen Leben des AK-Landes. ...

Rüddel: Gesundheitsämter bekommen Förderung von Regierung

Altenkirchen/Neuwied. Gleichzeitig merkt der Gesundheitspolitiker an, dass leider in der Vergangenheit bei der technischen ...

Siebter Todesfall im Kreis durch Corona – 75 Personen geheilt

Altenkirchen. Am Dienstag, 21. April, verstarb eine 90-jährige Frau mit Vorerkrankungen, die im Gebhardshainer Alten- und ...

Klara trotzt Corona, XVIII. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 18. Folge vom 21. April
„Herr Pfarrer, jetzt machen Sie endlich die Zeitung zu und lassen ...

Werbung