Werbung

Region |


Nachricht vom 07.09.2007    

Löschzug übte Umgang mit Hilfsmitteln

Der Umgang mit Hilfsmitteln im Dienste der Feuerwehr stand beim jüngsten Schulungs- und Übungstermin des Löschzuges Flammersfeld auf dem Stundenplan der Wehr.

Hebekissen

Flammersfeld. Hauptfeuerwehrmann und Gruppenführer Stefan Krämer sowie Hauptfeuerwehrmann Peter Fröhlich hatten die Ausbildung an Hebkissen und Greifzügen in Flammersfeld geplant und organisiert. Einleitend gab es zwei Stunden lang theoretischen Unterricht und die Vorstellung der Hebkissen und des Greifzuges. Erläutert wurden die Handhabung und die Einsatzmöglichkeiten. Die Hebekissen, der Löschzug Flammersfeld hat zwei Größen zur Verfügung, haben eine Hubkraft von 10 und 24 Tonnen. Eingesetzt werden können sie zum Anheben von Gegenständen, aber auch zur Stabilisation, zuzm Beispiel von verunglückten Fahrzeugen, die für die Rettung von Personen fixiert werden müssen.
Für die Übungen am Gerät hatte die Wehr landwirtschaftliches Gerät wie Traktoren und Zubehör bereitgestellt. So wurde simuliert, eine Person sei unter einem Traktorreifen eingeklemmt worden. Auf unterschiedliche Weise wurden die mächtigen Räder gesichert und das Fahrzeug dann mittels des Hebekissens angehoben.
Auch die Möglichkeit des Einsatzes des Greifzuges wurde geübt. Im direkten Zug bewegt dieses Gerät maximal 1,6 Tonnen. Sind Umlenkrollen eingebaut, ist die Kraft um ein Vielfaches größer.
Die beiden Geräte gehören seit der Übernahme des HLF 20/16 zur ständigen Ausrüstung im Löschzug Flammersfeld. (wwa)
xxx
Mit Keilen fixiert und mit Hebekissen angehoben wurde dieser Traktor. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Löschzug übte Umgang mit Hilfsmitteln

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“




Aktuelle Artikel aus Region


Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Gebhardshain. Der 41-Jährige fuhr auf der Raiffeisenstraße aus Richtung Betzdorfer Straße kommend. In Höhe Hausnummer 23 ...

Gründungsversammlung des Fördervereins „Wir für Selbach“

Selbach. Dabei gebührt an dieser Stelle besonderer Dank Katharina Arndt und Dennis Hüsch für die Vorbereitung und Organisation ...

In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Wissen. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ hatten es sich die Damen und Herren des Rathauses in Wissen an Weiberfastnacht ...

Weitere Artikel


Spielplatz vor der Fertigstellung

Burglahr-Heckerfeld. Bis Mitte September soll der neue Kinderspielplatz nach Auskunft von Burglahrs Ortsbürgermeister Wilfried ...

Ehrennadel für Horst Gebauer

Altenkirchen/Niederfischbach. Seit fast drei Jahrzehnten engagiert sich Horst Gebauer für den Tierpark in Niederfischbach, ...

Kulturhalle: CDU attackiert SPD

Wissen. Die Wissener CDU hat in einer Presseerklärung die Sozialdemokraten in Sache geplante Kulturhalle hart attackiert. ...

Ausstellung regt zum Nachdenken an

Betzdorf. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing und der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell freuten sich über die zahlreich ...

Jugendfahrradturnier in Hamm

Hamm. Auch einem etwa 200 Meter langen Parcours mit acht Aufgaben können am Samstag, 16. September, die Kinder spielerisch ...

Auch Kescheid hat jetzt ein Wappen

Kescheid. Zur Wappeneinführung hatte man in Kescheid anlässlich des Dorffestes etliche Ehrengäste eingeladen. Vor einigen ...

Werbung