Werbung

Region |


Nachricht vom 07.09.2007    

Löschzug übte Umgang mit Hilfsmitteln

Der Umgang mit Hilfsmitteln im Dienste der Feuerwehr stand beim jüngsten Schulungs- und Übungstermin des Löschzuges Flammersfeld auf dem Stundenplan der Wehr.

Hebekissen

Flammersfeld. Hauptfeuerwehrmann und Gruppenführer Stefan Krämer sowie Hauptfeuerwehrmann Peter Fröhlich hatten die Ausbildung an Hebkissen und Greifzügen in Flammersfeld geplant und organisiert. Einleitend gab es zwei Stunden lang theoretischen Unterricht und die Vorstellung der Hebkissen und des Greifzuges. Erläutert wurden die Handhabung und die Einsatzmöglichkeiten. Die Hebekissen, der Löschzug Flammersfeld hat zwei Größen zur Verfügung, haben eine Hubkraft von 10 und 24 Tonnen. Eingesetzt werden können sie zum Anheben von Gegenständen, aber auch zur Stabilisation, zuzm Beispiel von verunglückten Fahrzeugen, die für die Rettung von Personen fixiert werden müssen.
Für die Übungen am Gerät hatte die Wehr landwirtschaftliches Gerät wie Traktoren und Zubehör bereitgestellt. So wurde simuliert, eine Person sei unter einem Traktorreifen eingeklemmt worden. Auf unterschiedliche Weise wurden die mächtigen Räder gesichert und das Fahrzeug dann mittels des Hebekissens angehoben.
Auch die Möglichkeit des Einsatzes des Greifzuges wurde geübt. Im direkten Zug bewegt dieses Gerät maximal 1,6 Tonnen. Sind Umlenkrollen eingebaut, ist die Kraft um ein Vielfaches größer.
Die beiden Geräte gehören seit der Übernahme des HLF 20/16 zur ständigen Ausrüstung im Löschzug Flammersfeld. (wwa)
xxx
Mit Keilen fixiert und mit Hebekissen angehoben wurde dieser Traktor. Fotos: Wachow



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Löschzug übte Umgang mit Hilfsmitteln

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kindertagesstätte St. Nikolaus freut sich über Martinswecken

Marc Peter vom Restaurant Struthof in Kirchen hatte sich spontan im August bei der Kindertagesstättenleitung Frau Braun gemeldet, ...

Wieder Kölsche Weihnacht im Kulturwerk Wissen

Wissen. Die engagierten Künstler werden garantiert die Lachmuskeln der Gäste bis aufs äußerste strapazieren. Der Moderator ...

10. Föschber Weihnachtsmarkt im Bürgerpark Niederfischbach

Niederfischbach. Die Organisation steht wie in den Jahren zuvor in den Händen von Klaus-Jürgen Griese und Maik Hadem unter ...

Seniorenfeier in der Ortsgemeinde Pracht

Pracht. Der gemeinsame schöne Nachmittag begann mit Kaffee und Kuchen. Einen besonderen Dank sprach der Ortsbürgermeister ...

2 x 11 Jahre: Funkengarde feiert närrisches Jubiläum

Oberlahr. Zum zweiten Mal mit dabei ist die kölsche Band „die Köbesse“, die mit ihrem „Kommando Jeck“ bereits in der letzten ...

Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

Siegen. Ihr Inhaber Alexander Fischbach – im eigentlichen Leben Werbefilmproduzent – widmet sich zusammen mit seinem Kollegen ...

Weitere Artikel


Spielplatz vor der Fertigstellung

Burglahr-Heckerfeld. Bis Mitte September soll der neue Kinderspielplatz nach Auskunft von Burglahrs Ortsbürgermeister Wilfried ...

Ehrennadel für Horst Gebauer

Altenkirchen/Niederfischbach. Seit fast drei Jahrzehnten engagiert sich Horst Gebauer für den Tierpark in Niederfischbach, ...

Kulturhalle: CDU attackiert SPD

Wissen. Die Wissener CDU hat in einer Presseerklärung die Sozialdemokraten in Sache geplante Kulturhalle hart attackiert. ...

Ausstellung regt zum Nachdenken an

Betzdorf. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing und der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell freuten sich über die zahlreich ...

Jugendfahrradturnier in Hamm

Hamm. Auch einem etwa 200 Meter langen Parcours mit acht Aufgaben können am Samstag, 16. September, die Kinder spielerisch ...

Auch Kescheid hat jetzt ein Wappen

Kescheid. Zur Wappeneinführung hatte man in Kescheid anlässlich des Dorffestes etliche Ehrengäste eingeladen. Vor einigen ...

Werbung