Werbung

Nachricht vom 29.04.2020    

HwK-Ausbildungsbetrieb läuft mit Corona-Vorkehrungen wieder an

Sechs Wochen stand das Werkstattleben in den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz still, nun sind die ersten Lehrlinge in die Überbetrieblichen Lehrunterweisungen (Ülu) zurückgekehrt. Handwerkslehrlinge werden bei der Handwerkskammer auf ihre Gesellenprüfungen vorbereitet.

Wenn ein Ausbildungsmeister (im Bild Zimmerermeister Thomas Rönn) Prozesse direkt erklären muss, dann nur mit entsprechenden Schutzmaßnahmen und auf das zeitlich Notwendigste begrenzt. Foto: HwK Koblenz (Abdruck honorarfrei)

Koblenz. Natürlich haben die Corona-Schutzrichtlinien auch hier maßgeblichen Einfluss auf die Arbeitsabläufe. „Genügend Sicherheitsabstand und Atemschutzvorkehrungen gehören dazu und bevor die Werkstätten wieder betreten werden konnten, erfolgten umfangreiche Sicherheitserklärungen“, beschreibt Zimmerer-Ausbildungsmeister Thomas Rönn die Umstände dieses ersten Ausbildungstages. In seiner Halle bleiben so auch die meisten Arbeitsplätze leer und der aktuelle Lehrgang wird in verkleinerter Form durchgeführt. „Wo wir sonst auf rund 200 Quadratmeter Fläche 14 Jugendliche ausbilden, sind es jetzt nur acht. Sicherheit geht vor!“ Dass sich Ausbildungsbetrieb und Gesundheitsvorsorge nicht ausschließen, beweist das neue Werkstattleben. „Wir bereiten die jungen Zimmerer auf ihre Gesellenprüfungen vor, die planmäßig in wenigen Wochen stattfinden sollen.“

So wie bei den Zimmerern wurde auch in anderen Gewerken der Ausbildungsbetrieb bei der HwK wieder aufgenommen. „Schritt für Schritt und unter strenger Einhaltung der Auflagen. Von Normalität kann natürlich noch längst keine Rede sein, aber wir versuchen nun mit den Lehrlingen, ihren Ausbildungsbetrieben und den Berufsschulen da wieder anzuknüpfen, wo wir vor Ausbruch der Corona-Krise standen. Zunächst findet die Ülu wieder für die Jahrgänge statt, die sich auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten. Sicherlich werden bis Ende Juli auch die anstehenden Gesellenprüfungen ordnungsgemäß durchgeführt“, erklärt Geschäftsführer Bernd Hammes, bei der HwK verantwortlich für Berufsbildungspolitik. Sein Fachbereich, zu dem auch die Ausbildungsmeister als direkte Ansprechpartner für die Nachwuchshandwerker zählen, hat sich ausgiebig auf den „Neustart“ vorbereitet. Dabei lobt Hammes auch die Jugendlichen, „die wirklich gut mitziehen. Unserer Bitte, jeder möge eine Maske mitbringen, sind quasi alle gefolgt. Ohne Maske gibt es keine Teilnahme.“ Die HwK selbst hat im Eingangsbereich ihrer Zentren umfangreiche Schutzmaßnahmen installiert. „Das wurde gut angenommen und wir sind optimistisch, dass wir so einen gesunden Ausbildungsbetrieb umsetzen können.“ (PM)






Kommentare zu: HwK-Ausbildungsbetrieb läuft mit Corona-Vorkehrungen wieder an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Hachenburger Bierschule@home für Auszubildende der Gastronomie

Hachenburg. Die letzten fünf Jahre besuchten alle Azubis der Westerwälder Gastronomie rund um Hachenburg acht Wochen nach ...

Würde ein Westerwälder Würmer essen?

Region. Die Freigabe der gelben Mehlwürmer (Tenebrio molitor) ist eine Zäsur im Lebensmittelmarkt in der EU. Damit wird ein ...

Tourismusland Rheinland-Pfalz braucht Öffnungsperspektive

Koblenz. Deshalb fordern wir, dass spätestens Pfingsten die Betriebe innen wie außen wieder öffnen dürfen“, so Arne Rössel, ...

HwK Koblenz: Ausbildungssituation verbessert sich deutlich

Koblenz. Eine Ausbildungsoffensive, die ankommt, ein deutliches Plus neu abgeschlossener Lehrverhältnisse und ein Perspektivplan ...

Westerwälder Holztage digital 10. bis 11. September 2021

Region Westerwald. In diesem Jahr wird die Veranstaltung Corona-bedingt zum ersten Mal als digitaler Event durchgeführt. ...

Bierretter-Brötchen - gemacht mit Bier statt Wasser

Hachenburg. Das Westerwälder Backhaus Hehl aus Müschenbach bei Hachenburg „rettet“ mit den „Bierretter-Brötchen“ Hachenburger ...

Weitere Artikel


Mit dem Wolf leben lernen

Region. Bestandsaufnahme
Mittlerweile sind in fast alle Bundesländer Wölfe zurückgekehrt. Sie sind gekommen um zu bleiben. ...

„7 Mountains Music Night“ am 13. Juni als Streaming-Festival

Bad Honnef. Auf der Festivalwebsite www.7mmn.de werden die Aufnahmen in der Live-Vorschau abgebildet, so dass das Publikum ...

Finanzielles Krisenmanagement in Zeiten der Corona-Pandemie

Koblenz. Am 6. Mai startet eine Webinarreihe der IHK-Akademie Koblenz, in der es darum geht, wie KMU ihr Kostenmanagement ...

Mahnende Stimmen begleiten Verabschiedung des ersten Haushaltes

Altenkirchen. Gut Ding will weile haben: Das Sprichwort stand wohl weniger Pate, warum die neue Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ...

Westerwälder Rezepte: Beschwipste Bratwürste

Zutaten
4 Bratwürste
1/4 Liter herber Weißwein
1 Esslöffel Butter
4 Tomaten

Zubereitung
Bratwürste mit dem Wein in ...

Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen dankt für Unterstützung

Altenkirchen. Osterpräsente in Form von liebevoll dekorierten Osterkörben und Tassen wurden abgegeben, Osterzöpfe für die ...

Werbung