Werbung

Nachricht vom 29.04.2020    

Blackjack – Berühmtes Kartenspiel, das man mal ausprobieren sollte

Geht es in Filmen um Casinos oder große Spielbanken, darf ein Spiel nicht fehlen: Blackjack ist wohl eines der bekanntesten Kartenspiele der Welt. Durch komplexe Spielzüge wird es den Spielerinnen und Spielern möglich, auch mit einem schlechten Blatt große Gewinne zu erzielen. Dies bietet Anreiz für Einsteiger, aber auch für Erfahrene, sich immer weiter in die Strategien des Blackjacks einzufinden. Ob Sie mathematischen Zahlenfolgen oder Ihrem Bauchgefühl nachgehen, das bleibt Ihnen überlassen. Um die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn zu erhöhen, sollten man einige Begriffe sowie Strategien erlernen.

Fotoquelle: pixabay.com

Was ist Blackjack?
Neben Poker erfreut sich Blackjack einer großen Beliebtheit unter den Kartenglücksspielen. Viele Spielerinnen und Spieler nennen es auch "21", da das Blatt auf der Hand so nah wie möglich oder treffgenau an den Wert 21 kommen muss. Gespielt wird das Casinospiel mit einem Kartendeck aus 52 Karten, das insgesamt vier Farben mit je 13 Werten aufweist. Zunächst beginnt die Runde damit, dass der Dealer zwei Karten pro Spieler verteilt und selbst zwei Karten erhält. Alle Karten liegen offen aufgedeckt auf dem Spielfeld, mit Ausnahme der zweiten Karte des Dealers. Sie müssen so nah wie möglich an die 21 Punkte kommen und über dem Kartenwert des Dealers liegen, um ihn zu besiegen. Das Übersteigen der 21 Punkte gilt jedoch als Regelverstoß, sodass Sie verlieren.

Welche Vokabeln sollten Sie kennen?
Beim Blackjack gibt es gängige Begriffe, die von allen Spielern und dem Dealer benutzt werden. Damit Sie beim Spielen nicht aus der Fassung geraten, sollten Sie diese Vokabeln im Vorfeld lernen und verstehen.

Der Begriff "Blackjack" bedeutet, dass ein Kartenpaar 21 Punkte aufweist. Hierzu ist es wichtig, die einzelnen Kartenwerte zu lernen. Ein Ass zählt beispielsweise 11 Punkte, die Zahlenkarten bringen Ihren eigenen Wert. Sollten Ihre beiden Karten nicht auf 21 Punkte kommen, können Sie auch versuchen den Zahlenwert mit drei Karten zu erzielen. Im direkten Vergleich mit einem echten Blackjack zählen 21 Punkte aus einer Dreierkombination jedoch weniger.

Weiterhin sollten Sie sich mit den "Up-Card" und "Hole-Card" vertraut machen. Sobald der Dealer seine erste Karte aufdeckt, wird diese als UpCard bezeichnet. Die Hole-Card hingegen bezeichnet die weiterhin verdeckt liegende Karte des Dealers. Nun gilt es noch den "Push" zu kennen. Hierbei handelt es sich um ein Unentschieden beim Blackjack. Dies kommt immer dann zustande, wenn Sie mit zwei Karten genauso viele Punkte wie der Dealer erzielt haben. In diesem Fall machen Sie zwar keinen Gewinn, bekommen aber Ihren vollen Einsatz zurück. Verlieren würden Sie, wenn Sie einen "Bust" auf der Hand halten. Hierbei übersteigen die Kartenwerte die 21 Punkte Grenze.

Gibt es zielführende Spielstrategien?
Beim Blackjack gibt es hunderte Strategien, die zu einem Gewinn verhelfen können. So kursieren im Internet zahlreiche Tabellen, in denen die Gewinnwahrscheinlichkeiten diverser Ereignisse durchgerechnet wurde. Sie können Ihre Gewinnchancen erhöhen wenn Sie sich diesen Blackjack Tabelle merken der je nach Situation alle Züge mit den höchsten Gewinnchancen bietet.

Beispielsweise zeigt diese Tabelle den Fall auf, dass der Dealer eine Karte zeigt, die 2 oder 3 als Wert vorweist. In diesem Fall geht aus Berechnungen hervor, dass es sich für Sie nur dann lohnt eine Karte zu ziehen, wenn Ihre Kartensumme bei 12 oder weniger liegt. Jedoch gilt es zu beachten, dass alle Berechnungen und Methoden nur dazu beitragen die Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Ein garantierter Gewinn entsteht allerdings nicht durch das Nutzen dieser Tabellen. Schließlich handelt es sich bei Blackjack noch immer um ein Glücksspiel, das von mutigen sowie riskanten Spielzügen lebt. (PRM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Infos zum schweren Verkehrsunfall in Niederdreisbach

Am Sonntagabend (26. September) hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach. Zwei Autos waren kollidiert. Einer der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Die Polizei liefert nun weitere Hintergründe.


Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Seit letztem Freitag (24. September) haben sich laut Kreisverwaltung im AK-Land acht Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind nun am Montag, den 27. September, 199 Menschen positiv auf das Virus getestet. Gemäß der Leitindikatoren liegt der Landkreis stabil in der untersten Warnstufe.


Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.


Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Es war am Wahlabend ein knappes Rennen um das Direktmandat für den Landkreis Altenkirchen/Neuwied. Die beiden Kandidaten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnden Führungen.


Wissen: Polizei und VG kooperieren für mehr Sicherheit

Die kürzlich stattgefundene Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung "Sicherheit in der Region Wisserland" zwischen der Polizei und der Verbandsgemeinde Wissen soll für eine noch bessere Verzahnung der Ordnungshüter sorgen - und damit auch das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung steigern. Die Weichenstellung hierfür begann bereits im vergangenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Daaden: Heimatshoppen war Erfolg, aber mehr Beteiligung gewünscht

Daaden. „Die Aktionstage zeigen einfach nur das in Daaden immer noch Vielfalt geboten und genutzt wird,“ sagt Samy Luckenbach, ...

Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wissen. Was in den letzten Tagen schon über verschiedene Medien an die Öffentlichkeit trat, wurde anlässlich eines offiziellen ...

„‚Betzdorfs neues Innenstadtquartier‘ in Region einzigartiges Projekt“

Betzdorf. . „Mit ‚Betzdorfs neuem Innenstadtquartier‘ werden wir ein in der Region einzigartiges Projekt umsetzen und unsere ...

"Heimat shoppen" in Wissen: Gewinner wurden ermittelt

Wissen. Nachdem es bei dem diesjährigen „Heimat shoppen“ Mitte September eine Vielzahl von Kunden nach Wissen zog und ein ...

Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Wissen. Das dürfte die Wissener und viele Menschen in der Umgebung interessieren: Informationen auf den Internetseiten der ...

Professionelle Fahrzeugaufbereitung: Aktionskreis Daaden freut sich über neues Mitglied

Daaden. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der gebürtige Daadener Emrah Dogan stolz. Um seine Leidenschaft ...

Weitere Artikel


Westerwald Touristik-Service unterstützt Westerwälder Unterkunftsbetriebe

Montabaur. Buchungen, die über das landesweite Informations- und Reservierungssystem „Deskline“ für Westerwälder Hotels und ...

Designpreis Rheinland-Pfalz 2020 – Jetzt bewerben!

Mainz/Region. In diesem Jahr sind Arbeiten aus dem Bereich Kommunikationsdesign gefragt. Durchgeführt werden der Wettbewerb ...

Aktionskreis Altenkirchen: Toskanische Nacht und Food Days abgesagt

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen e.V. arbeitet zur Zeit an einem neuen Online-Auftritt, denn die jetzige Zeit ...

AWB bedankt sich – Wertstoffhof nimmt wieder alle Abfallarten an

Altenkirchen/Nauroth. Angeliefert werden durften zunächst lediglich drei Abfallarten, nämlich Grünschnitt bzw. Grünabfall, ...

Kolumne „Themenwechsel“: Warum der Tanz in den Mai aus dem Buch kommt

Heute ist es wieder so weit: der letzte Tag im Monat April, der den Tanz in den Mai mit sich bringt. Wenn nicht gerade die ...

Mund-Nasen-Masken nähen: KVHS bietet Einzelunterricht an

Altenkirchen/Kreisgebiet. Mund-Nasen-Masken sollen andere schützen und dienen nicht in erster Linie dem Eigenschutz. Im Internet ...

Werbung