Werbung

Nachricht vom 06.05.2020    

Landrat Enders für Öffnung der Gastronomie im Mai

Landrat Dr. Peter Enders unterstützt ausdrücklich die Forderung des Landkreistages Rheinland-Pfalz, der sich für eine Öffnung von Hotels und Gaststätten ab Mitte Mai einsetzt. Die Corona-Krise, das hat der Landrat bereits in einem Brief an den rheinland-pfälzischen Dehoga-Präsidenten Gereon Haumann deutlich gemacht, treffe die Tourismusbranche ins Mark.

Das Hotel Glockenspitze in Altenkirchen. (Foto: hak)

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Ich bin überzeugt, dass unsere Gaststätten und Hotels in der Region dazu in der Lage sind, die Einhaltung entsprechender Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und den Ordnungsbehörden“, so Enders. Er schließt sich damit Forderungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) im Kreis an.

„Es muss alles dafür getan werden, dass die Akteure in unserem Landkreis keinen bleibenden Schaden nehmen“, so Enders. Der Landkreistag fordert aktuell ein Marketing-Programm für den Tourismus in Rheinland-Pfalz, das den „Deutschland-Urlaub“ und den Urlaub in der eigenen Heimat aktiv bewirbt. „Vor allem für den ländlichen Raum ist das ein wichtiges Signal“, so Enders.

Betriebe in der Tourismusbranche brauchen Unterstützung
Die Landkreise wollen dies organisatorisch unterstützen. Über ihre Beteiligungen an verschiedenen Gesellschaften für Tourismus und Regionalentwicklung sind die Kreise gestaltend mit aktiv. Enders: „Auch das Land muss sich hier finanziell einbringen. Die Betriebe in der für Rheinland-Pfalz so wichtigen Tourismusbranche brauchen tatkräftige Unterstützung.“ Der Kreis Altenkirchen selbst, so Enders, habe „im Rahmen einer antizyklischen Wirtschaftspolitik bereits gehandelt“: In der Regionalentwicklung wurden 1,5 durch LEADER-Mittel geförderte Stellen im Tourismusmanagement ausgeschrieben, die mit dazu beitragen sollen, dass der heimische Tourismus sich für die Zeit nach der Krise rüsten kann. Dazu zählen professionellere Strukturen und digital verfügbare Angebotspakete, die sich einfach buchen lassen.

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) geht davon aus, dass die Gastronomie in der kommenden Woche unter Einschränkungen wieder öffnen darf, Hotels für private Übernachtungen noch in diesem Monat. Das sagte er dem Trierischen Volksfreund. Gebe es keine bundeseinheitliche Lösung, ginge Rheinland-Pfalz einen eigenen Weg. (PM/red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landrat Enders für Öffnung der Gastronomie im Mai

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Angelika Breder, Christian Platte und Anna Vedder haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Der Betreiber der Esso-Tankstelle in Mudersbach darf seine Waschanlage vorerst wieder in Betrieb nehmen. Das Verwaltungsgericht Koblenz gab seinem Eilantrag gegen eine für sofort vollziehbar erklärte Nutzungsuntersagung statt.




Aktuelle Artikel aus Region


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Altenkirchen. Insbesondere bemängeln die Veterinäre, dass zahlreichen Weidetieren keine ausreichenden Schattenplätze zur ...

„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Weitere Artikel


Kinderbuch zu Corona: Huse erklärt Kleinen „das Maskentrallala“

Altenkirchen. Da sage noch einer, "Huse" stehe keine große Karriere bevor. Die Handpuppe, halb Huhn und halb Hase, bringt ...

Grüne Kreistagsfraktion: Kommunalpolitik in Zeiten von Corona

Altenkirchen. Die massiven Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben zur Eindämmung der Pandemie habe man auf allen ...

„Es wird nicht immer alles getan, um jedes Leben zu retten“

Siegen. Organspende, Impfpflicht, Zigarettenverbot, Lebensmittelampel? Wieso tut sich die Politik bei diesen Entscheidungen ...

Digitalstammtisch fand im April erstmals online statt

Wissen/Region. Thema des Abends war: „Home-Office in Corona Zeiten. Erfahrungen, Probleme, Ideen“ Nach einer kurzen Einführung ...

Am „Ox“ in Freudenberg gibt es jetzt ein Autokino

Freudenberg. Autokinos erleben während der Corona-Pandemie ein echtes Comeback. Nach Angaben der Bundesnetzagentur gibt es ...

Rüddel wirft Mobilfunknetzbetreiber Verschleppung vor

Region. Dies sei aktuell bei der Erfüllung der 4G-Versorgungsauflagen festzustellen. Hierzu hatte die unionsgeführte Bundeskoalition ...

Werbung