Werbung

Nachricht vom 06.05.2020    

Schüler werden schrittweise bis Sommerferien wieder in Schule gehen

Von Wolfgang Tischler

Die Schulen sollen schrittweise eine Beschulung aller Schülerinnen und Schüler unter Durchführung entsprechender Hygienemaßnahmen und Einhaltung von Abstandsregeln ermöglichen. Diese betreffen sowohl den Unterricht, als auch das Pausengeschehen und die Schülerbeförderung. Einen Stufenplan finden Sie am Ende des Artikels.

Symbolfoto

Region. Die Öffnungen der Schulen werden im zwei Wochen-Rhythmus erfolgen. Das ist erforderlich, um das Infektionsgeschehen im Auge zu behalten und gegebenenfalls korrigierend eingreifen zu können. Erklärtes Ziel der Landesregierung dabei ist es, dass alle Schüler vor den Sommerferien tage- oder wochenweise in die Schule kommen können. Die Lerngruppen werden dabei so geteilt, dass in der Regel maximal 50 Prozent der Schüler vor Ort in den Schulen sein werden. Präsenz- und Fernunterricht werden sich also weiter abwechseln.

Geplant ist, dass am 18. Mai die Berufsbildenden Schulen weiter starten. An den allgemeinbildenden Schulen werden zum 25. Mai weitere Klassen- und Jahrgangsstufen an die Schulen zurückkehren. So sollen am 25 Mai beispielsweise die dritten Klassen der Grundschulen sowie die 5. und 6. Klassen der Orientierungsstufe der weiterführenden Schulen folgen. Im Anschluss soll es in Zwei-Wochen-Schritten zu weiteren Öffnungen kommen: Am 8. Juni folgen beispielsweise die achten Klassen, sodass bis Mitte Juni alle Schüler wieder in den Schulen sein können, wenn es das Infektionsgeschehen vor Ort zulässt.



Was sich so einfach anhört, ist in der Praxis mit einem sehr hohen organisatorischen Aufwand verbunden. Die Schulen bekommen viel Raum für Flexibilität und die Lösungen, die zur jeweiligen Schule passen. Konkret kann das bedeuten, dass an einer Schule das Wochensystem besser zu den Voraussetzungen vor Ort passt, an einer anderen Schule aber beispielsweise die Klassenstufe 1 und 2 Montag und Dienstag kommen dürfen, 3 und 4 dann den Rest der Woche. Die Schulaufsicht berät und begleitet die Schulen dabei, damit der beste Weg gefunden wird. Die Schulen bei uns in der Region sind von der Größe und den Räumlichkeiten her sehr unterschiedlich. Wichtig ist, dass die Schulen, aber auch die Eltern Planungssicherheit bekommen.

Während der schrittweisen Schulöffnung wird die Notbetreuung weiterlaufen. Sprachförderangebote sollen wieder aufgenommen werden.


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


open-arts-Festivals im Kunsthaus Wäldchen: Nirvana in Kammermusik

Forst. In Format und Umsetzung eines Kammermusik-Abends groovte und pulsierte das Quartett wechselweise mal jazzig mal mimimal-artig ...

Bürgergespräch "Menanner schwätzen" in Wissen - zu verschiedenen Themen war gut besucht

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff ging darauf ein, dass diese Gespräche Informationen zu den Entwicklungen der Stadt Wissen ...

Veranstaltung der CDU Wisserland: "Für ein starkes Europa, das die Zukunft gestaltet"

Wissen. "Europa ist heute ein selbstverständlicher Teil im Alltag vieler Menschen geworden. Das ist gut so. Doch waren die ...

Bürokratieabbau für europäische Landwirte endgültig vom Europäischen Rat bestätigt

Brüssel/Region. "Als Europäisches Parlament hatten wir dem Vorschlag der Kommission, gegen die Stimmen der Ampel-Regierung, ...

Freie Wähler: Fachkräftemangel entgegenwirken - Basis in den Schulen legen

Mainz. Im vorigen Jahr wurden etwa 570.000 Stellen nicht besetzt. Das Institut fordert deshalb mehr Zuwanderung von qualifizierten ...

Antrittsbesuch von Bätzing-Lichtenthäler beim ersten Bevollmächtigten der IG-Metall Betzdorf-Herborn

Betzdorf. "Wir haben vierteljährliche Regelbesuche bei den Unternehmen eingeführt, um zum einen nah an den Arbeitnehmerinnen ...

Weitere Artikel


Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz öffnet am 13. Mai

Region. „Ab 13. Mai wollen wir Gastronomen ermöglichen, ihre Lokale für den Innen- und Außenbetrieb von 6 bis 22 Uhr wieder ...

Schwerer Verkehrsunfall in Weyerbusch fordert drei Verletzte

Weyerbusch. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Feuerwehren aus Mehren und Weyerbusch am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr ...

Klara trotzt Corona, XXVII. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 27. Folge vom 7. Mai
„So, nun machen wir mal den Fernseher aus. Ich hab für heute genug ...

Hochwertige Desinfektionssäulen und Desinfektionsmittel aus Freusburg

Kirchen-Freusburg. Dabei wird auf höchste Produktqualität zu bezahlbaren Preisen gesetzt. Das eigens für das Unternehmen ...

Villa Miél öffnet bald: Miteinander in Einklang leben

Hilgenroth. Das als ehemaliges Haus Oliver bekannte Objekt fällt alleine schon durch die tolle Architektur und die traumhafte ...

Stau nach Verkehrsunfall auf der B 256 bei Altenkirchen

Altenkirchen. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, hat der Fahrer des aus Richtung Leuzbach kommenden Fahrzeuges die Bundesstraße ...

Werbung