Werbung

Nachricht vom 07.05.2020    

Schwerer Verkehrsunfall in Weyerbusch fordert drei Verletzte

Auf der B 8 in Weyerbusch kam es am späten Mittwochabend (6. Mai) zu einem schwereren Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Bei dem Unfall wurde auch ein unbeteiligtes parkendes Fahrzeug erheblich beschädigt.

Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. (Fotos: kkö)

Weyerbusch. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Feuerwehren aus Mehren und Weyerbusch am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr zu einem scheren Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 8 (B 8) in Weyerbusch. Die erste Information für die Einsatzkräfte lautete „Verkehrsunfall B 8 eingeklemmte Person“. Da die Unfallstelle in direkter Nähe des Gerätehauses der Feuerwehr Weyerbusch lag, konnte diese sehr schnell vor Ort sein. Es stellte sich heraus, dass keine Person in einem der Fahrzeuge eingeklemmt war. Daraufhin konnte die Feuerwehr Mehren den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.

Ein aus Richtung Marenbach kommender PKW hatte laut Polizei nicht auf ein Fahrzeug (Mercedes) geachtet, das aus Richtung Altenkirchen die B 8 befuhr. Die Fahrerin konnte dem plötzlich auftauchenden Hindernis nicht mehr ausweichen. Infolge dessen kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Der aus Richtung Marenbach kommende PKW (VW Polo) wurde durch den Zusammenstoß weiter geradeaus abgelenkt und prallte auf das Heck eines geparkten Fahrzeuges. Dieses Fahrzeug wurde im Heckbereich erheblich beschädigt. Die jungen Insassen aus dem VW Polo wurden nur leicht verletzt. Ein besonderer Gefahrenschwerpunkt, so die Polizei vor Ort, sei ein Paar gewesen, das sich noch Sekunden vor dem Unfall im Bereich der Wegweiser aufgehalten habe.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die zuerst eintreffenden Kräfte des Löschzuges Weyerbusch versorgten und betreuten die verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Weitere Kräfte der Feuerwehr Weyerbusch unterstützten die Polizei bei der Absperrung der Unfallstelle. Es wurde für die Ausleuchtung gesorgt sowie die ausgelaufenen Betriebsmittel abgestreut. Neben den Feuerwehren, die mit rund 35 Kräften im Einsatz waren, war der Rettungsdienst mit Notarzt und Rettungswagen sowie die Polizei Altenkirchen vor Ort. Beide direkt am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die genaue Unfallursache und die Schadenshöhe müssen noch geklärt werden. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Tiefbauarbeiten der Deutschen Glasfaser in Kirchen sorgen für Verärgerung

Kirchen. Seit einigen Wochen laufen die Tiefbauarbeiten der Deutschen Glasfaser in verschiedenen Ortsteilen der Verbandsgemeinde ...

Westerwälder Rezepte - Joghurttörtchen mit Erdbeeren

Dierdorf. Joghurt ist vollgepackt mit Nährstoffen, die der Körper braucht: Proteine, Eiweiße, Vitamine, Kalzium, probiotische ...

Jägerprüfung 2024: 27 Absolventen des "Grünen Abiturs" im Kreis Altenkirchen

Krei Altenkirchen. Die 27 frisch gebackenen Jungjäger des Prüfungsjahrganges 2024 konnten am Sportheim in Bitzen den Jägerbrief ...

Achtung, Sperrungen: Sanierung der K114 in Rosenheim ab Ende Mai

Rosenheim. Die Sanierungsarbeiten auf der K114 zwischen der Ortsmitte von Rosenheim und dem Friedhof beginnen am 27. Mai ...

Gemeinsame Waldbrandübung: Freiwillige Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain ist gut aufgestellt

Kausen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, die unter der Leitung des Kausener Wehrführers Marcel Becker standen, hatte sich ...

Unwetter zog übers AK-Land: So hat der Starkregen die Freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten

Region. Am Dienstag (21. Mai) wurde die Feuerwehr Hamm, gegen 15.45 Uhr, wegen mehreren umgestürzten Bäumen alarmiert. Die ...

Weitere Artikel


Klara trotzt Corona, XXVII. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 27. Folge vom 7. Mai
„So, nun machen wir mal den Fernseher aus. Ich hab für heute genug ...

B 8 dreispurig: Ausbau bei Weyerbusch nähert sich dem Ende

Weyerbusch. Schon seit geraumer Zeit kommen Autofahrer zwischen Weyerbusch und Hasselbach in den Genuss, die neu trassierte ...

Raser fährt Reh tot – Polizei sucht Fahrer von 3er BMW

Emmerzhausen. Ein bislang unbekannter Fahrer eines silberfarbenen Pkw der Marke BMW, alte 3-er Reihe, überholte einen vor ...

Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz öffnet am 13. Mai

Region. „Ab 13. Mai wollen wir Gastronomen ermöglichen, ihre Lokale für den Innen- und Außenbetrieb von 6 bis 22 Uhr wieder ...

Schüler werden schrittweise bis Sommerferien wieder in Schule gehen

Region. Die Öffnungen der Schulen werden im zwei Wochen-Rhythmus erfolgen. Das ist erforderlich, um das Infektionsgeschehen ...

Hochwertige Desinfektionssäulen und Desinfektionsmittel aus Freusburg

Kirchen-Freusburg. Dabei wird auf höchste Produktqualität zu bezahlbaren Preisen gesetzt. Das eigens für das Unternehmen ...

Werbung