Werbung

Nachricht vom 12.05.2020    

Trotz Corona: Benefizlauf zugunsten der Tafel in Altenkirchen

In einer total „abgefahrenen“ Zeit sind die Menschen äußerst dankbar für Möglichkeiten, sich einmal von dem allgegenwärtigen Thema Corona mit angenehmen Dingen abzulenken. Um diesen Wunsch zu erfüllen, kamen Mandy Jung und Julia Roch, die den Verein „MaJu SRL United e.V.“ in Altenkirchen gründeten, auf den segensreichen Gedanken, einen Benefizlauf zu veranstalten.

WoKiMen 2020 (Fotos: privat/Veranstalter)

Altenkirchen. Segensreich auch deshalb, weil die Spenden, die durch den Benefizlauf erlaufen wurden, 1:1 der Tafel in Altenkirchen zur Verfügung gestellt werden. Die Ausgabestelle der Tafel in Altenkirchen hat ebenso wie viele andere Tafeln mit enormen finanziellen Problemen zu kämpfen, um ihrem Anspruch gerecht zu werden, die sozial Schwachen der Gesellschaft mit Lebensmitteln zu unterstützen.

Die Läufe fanden an drei Tagen statt: Vom 8. bis 10. Mai, Start und Ziel lagen im Parc de Tarbes. Im Vorfeld musste von den Organisatoren in der aktuellen Lage natürlich viel logistischer Aufwand betrieben werden. Ganz speziell im Bezug auf die Genehmigung der Veranstaltung, wobei nach den Lockerungen bei der Ausgangsbeschränkung ein Hauptaugenmerk auf die sicherheitsrelevanten Schutzbestimmungen gelegt werden musste. Das Einhalten der hygienischen Vorschriften bestimmte auch das Genehmigungsverfahren. Mandy Jung erklärte im Gespräch mit dem AK-Kurier, dass die VG Altenkirchen von Anfang an die Durchführung der Veranstaltung unterstützte. An dieser Stelle lobte sie explizit VG-Bürgermeister Fred Jüngerich, der selbst ein begeisterter Läufer ist, für dessen Engagement.

Gruppen müssen in einem Hausstand leben
Teilnehmen durften nur Einzelpersonen, oder Gruppen von zwei bis fünf Personen, die jedoch alle jeweils in einer Hausgemeinschaft leben mussten. So ergab sich zum Beispiel die Konstellation, dass eine komplette Familie, bestehend aus den Eltern und ihrem Kind, sowie der sportlichen Oma und dem Familienhund, gemeinsam am Lauf teilnahmen. Eine weitere Familie ist mit den Eltern sowie den fast erwachsenen Kindern (alle in einem Hausstand lebend) an den Start gegangen.

Angeboten wurden die folgenden Wettbewerbe: 5 Kilometer Frauen/Männer, 10 Kilometer Frauen/Männer, 15 Kilometer Frauen/Männer, sowie 5 Kilometer Nordic Walking für Frauen und Männer. Die Strecke führte vom Parc de Tarbes durch den Wald in Richtung Mammelzen und zurück über 5 Kilometer, die längeren Strecken mussten entsprechend zweimal oder dreimal durchlaufen werden. Das Startgeld betrug pro Teilnehmer/in je 1 Euro, darüber hinaus konnte jeder für die Tafel spenden, wie er wollte oder konnte. Es ging bei dem Ganzen auch um das Schaffen eines Gemeinschaftsgefühls, in schweren Zeiten auch etwas Gutes zu bewirken. Diesem Anspruch wurde der Benefizlauf in vollem Umfang gerecht.



Die Organisatoren hatten im Vorfeld eine Obergrenze von 100 für alle Starter/innen festgelegt. Es sollte ja keinen Massenveranstaltung werden, sondern neben dem sozialen Aspekt auch den Teilnehmern die Gelegenheit geben, sich endlich wieder an der frischen Luft sportlich betätigen zu können. Jeder Teilnehmer wurde vorher per Mail persönlich auf die Einhaltung der Schutzbestimmungen hingewiesen, worauf die Veranstalter vor den Starts penibel achteten.

Mit Begeisterung bei der Sache
Da an diesem Wochenende das Wetter mitspielte, schließlich war ja am 10. Mai Muttertag, stimmte auch der äußere Rahmen. Mandy Jung zog ein zufriedenes Resümee: „Alle Läufer und Läuferinnen waren mit Begeisterung bei der Sache, zumal der Spaß und nicht so sehr die sportliche Höchstleistung im Vordergrund stand. Nach erstem Überschlag wurden rund 1.400 Euro erlaufen und gespendet. Diesen stolzen Betrag werden wir, zusammen mit VG-Bürgermeister Fred Jüngerich, in den nächsten Tagen an die Tafel Altenkirchen überreichen.“

Hier noch einige Erläuterungen zum veranstaltenden Verein. MaJu sind die Anfangsbuchstaben der beiden Gründerinnen Mandy Jung und Julia Roch. SRL steht für die sportlichen Aktivitäten im Verein: Schwimmen, Radfahren und Laufen, zusammen sind das die Disziplinen eines Triathlons. Da jeder und jede, egal welchen Alters, sich im Verein sportlich betätigen kann, stehen die Veranstaltung häufig unter dem Motto WoKiMen. In diesem Kürzel sind die Wörter Woman, Kids und Men enthalten. Besser als in seinem Leitgedanken kann der Anspruch des Vereins nicht zusammengefasst werden: „Luft und Bewegung sind die eigentlichen Sanitätsräte.“ (wear)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Trotz Corona: Benefizlauf zugunsten der Tafel in Altenkirchen

1 Kommentar
Herzlichen Dank an die Organisatoren, an alle Personen, die an dem Lauf teilgenommen haben, sowie an diejenigen, die gespendet haben. All das beinhaltet eine großartige Wertschätzung der Tafelarbeit, die nur durch Spenden und ein großes ehrenamtliches Engagement möglich ist. Gerade aktuell ist die Arbeit der Tafel noch dringender erforderlich, um bedürftigen Menschen das Leben etwas leichter zu machen.
Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen
#1 von Ute Weber, am 13.05.2020 um 20:41 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hamm (Sieg) e.V. wird am 8. Mai ein 25 Jahre alt: Das sollte eigentlich groß gefeiert werden, aber leider machen die Auflagen zur Corona Pandemie die Pläne zum Jubiläumsfest zunichte. Trotzdem kann der Förderverein eine sehr positive Bilanz aus seiner Arbeit ziehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht ...

Weinbau – kurz zusammen gefasst von eurem Grandpa

Schon vor Jahren habe ich bei einer Weinprobe einen großartigen Winzer kennengelernt. Und wie so üblich ist so eine Weinprobe ...

Zahl der Geheilten im Kreis steigt – keine neuen Infektionen

Altenkirchen. Die Statistik der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weist am Dienstag erneut nur Veränderungen bei der ...

Neu gestaltete Steinbuschanlage sucht Maskottchen mit Namen

Wissen. Unter den derzeitigen Voraussetzungen wird es am 19. Juni soweit sein: Die Steinbuschanlage, die seit 2017 zum naturnahen ...

VG Wissen stellt auf H-Gas um – Datenerhebung ab 8. Juni

Wissen. Das Großprojekt der MRU von L-auf H-Gas, das in Deutschland im Zeitraum von 2015 bis 2030 erfolgen wird und bundesweit ...

KVHS Neuwied baut Onlineangebot aus

Neuwied. Damit Sie Ihre Volkshochschule trotz allem nicht missen müssen und sich von zu Hause aus weiterbilden können, hat ...

Werbung