Werbung

Nachricht vom 12.05.2020    

Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Die Verantwortlichen des Fördervereins der Spielgemeinschaft (SG) Altenkirchen/Neitersen haben sich etwas einfallen lassen, um in den schwierigen Corona-Zeiten die Jugendarbeit, aber auch die Seniorenkader zu unterstützen. Am 22. Mai wird das virtuelle Geisterspiel um 19 Uhr angepfiffen. Zwei hochkarätig besetzte Teams, gebildet aus den „Legenden“ beider Vereine, stehen sich dann auf der „Emma“ gegenüber.

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht unmittelbar bevor. Bei den „Geisterspielen“ der Profis wird der Ball ab dem 16. Mai wieder rollen. Die heimischen Vereine gestalten die Zeit derweil mit kreativen, virtuellen Matches. Am Freitag, 22. Mai 2020, lädt die SG Altenkirchen/ Neitersen zu einem ganz besonderen Spiel ein.

Der langersehnte Klassiker zwischen den beiden Traditionsmannschaften der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen e. V. und der ASG Altenkirchen wird um 19 Uhr auf der Emma in Neitersen angepfiffen. Der gemeinsame Förderverein der SG Altenkirchen/Neitersen initiiert im Rahmen der „Corona-Hilfe“ ein derartiges „Legenden-Spiel“. Interessenten sollten sich schon jetzt Tickets unter www.geisterspieltickets.de/sg-neitersenaltenkirchen sichern.

Das vielfältige Angebot des Shops beinhaltet unter anderem die feurige Stadionwurst, das zünftige Bier und ein Erinnerungs-Shirt. Es besteht die Möglichkeit zur Unterschrift auf dieses unvergessliche Trikot. Jeweils ein Trikot wird im Vereinsheim Altenkirchen und Neitersen einen würdigen Platz finden. Jeder hat zudem die Möglichkeit, ein derartiges Trikot im Nachhinein zu erwerben. Der Erlös dieses Spieles kommt, jeweils zur Hälfte, der Jugendarbeit und dem Seniorenkader zu gute. Die Initiatoren wünschen sich natürlich bei einem solch besonderen Spiel viele Zuschauer. Auf welcher Plattform die Übertragung der 90 Minuten stattfinden wird, steht derzeit noch nicht fest.

Im Kader stehen…
Für die ASG Altenkirchen gaben Trainer Wolfgang Hörter und Jochen Rosbach sowie Betreuer Torsten Klein folgenden Spielerkader bekannt:

Markus Kober, Christoph Cousin (Tor), Fred Nolden, Robin Cousin, Torsten Gerhardt, Henning Herchet, Martin Idelberger, Dirk Austen (Abwehr), Walter Wentzien, Walter Dick, Maxim Hermann, Jan Liesfeld, Nico Hees, Guido Rörig (Mittelfeld), Stefan Kunz, Marco Scholz, Ulf Graben, Andreas Buchholz, Frank Brox, Jörg Schüler (Angriff). Im erweiterten ASG-Kader befinden sich: Alexancer Marquart, Semion Brückmann, Carsten Krämer, Karl Bauer, Erhard Hausmann, Charly Berger, Ali Ata, Christian Hassel, Horst Farrenberg und Hermann Steinstrass.

Das Trainer-Trio der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen um Peter Litzinger, Carsten Blechschmidt und Theo Brenner sowie Betreuer Rene Zimmermann benannte folgende Formation:

Jan Humberg, Herbert Wagner (Tor), Rudolf Bellersheim, Fred Tullius, Ralf Graben, Eckhard Gansauer, Rainer Kowalsky, Jürgen Sanner, Ralf Eitelberg (Abwehr), Volker Bettgenhäuser, Helmut Merkelbach, Markus Sander, Markus Röber, Volkmar Wollny, Mario Marth, Wolfgang Schneider (Mittelfeld), Miguel Cruces, Ralf Trautmann, Maik Rumpel, Erhard Schultheiß (Angriff). Dem erweiterten „Oldie-Kader“ gehören an: Maik Löbel, Torsten Henn, Ralf Steinmetz, Gerd Seifen, Michael Bay, Stefan Bischoff, Günther Gerhardt und Holger Weber.

Für den fairen Ablauf sorgt, in bekannt souveräner Weise, das Gespann um den bewährten Schiedsrichter Detlef Schütz. Ihm zur Seite stehen als Linienrichter Udo Lindner und Jörg Niebisch.

Die historische Begegnung wird durch den gemeinsamen Anstoß von VG-Chef Fred Jüngerich, Horst Klein (Ortsbürgermeister Neitersen) sowie den beiden Vorsitzenden Karl-Heinz Bachmann (ASG Altenkirchen) und Marco Schütz (WS Neitersen) eröffnet. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, das „Spiel der Spiele“ im Internet über den Live-Ticker zu verfolgen. Ein besonderer Dank geht an die Initiatoren des SG Neitersen/Altenkirchen Bastian Wagner, Jürgen Geisbüsch und Johannes Kaspers für ihr tolles ehrenamtliches Engagement in diesem Projekt. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein brennender Lebensbaum gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Donnenstraße in der Ortslage von Etzbach. Die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde daraufhin alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.




Aktuelle Artikel aus Sport


B 1 der JSG Wisserland gewinnt zu Hause gegen Trier

Wissen. El Ghawi hatte am rechten Flügel mehrere Gegenspieler stehen lassen und brachte den Ball dann auf den vor dem Tor ...

VfB Wissen punktet in Windhagen

Windhagen. Im vorgezogenen Freitagabendspiel traf der SV Windhagen auf den VfB Wissen. Vor der Partie gab es eine herzliche ...

Ballschule in Kleingruppen für Kinder ab 3,5 Jahren

Gebhardshain. Im Kurs Ballschule für Kids soll auf spielerische Art und in kleinen Gruppen (max. 5 Kinder) ein Einstieg in ...

Nordic Walking ist in Corona-Zeiten die Alternative

Altenkirchen. Es ist eine sanfte und effiziente Sportart für alle, ein Ganzkörpertraining zur Förderung von Gesundheit und ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Knapp 20 Kinder und Jugendliche erlangten Sportabzeichen

Wissen. Um das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes zu erlangen, muss aus jedem der vier Bereiche Ausdauer, ...

Weitere Artikel


Weinbau – kurz zusammen gefasst von eurem Grandpa

Schon vor Jahren habe ich bei einer Weinprobe einen großartigen Winzer kennengelernt. Und wie so üblich ist so eine Weinprobe ...

Zahl der Geheilten im Kreis steigt – keine neuen Infektionen

Altenkirchen. Die Statistik der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weist am Dienstag erneut nur Veränderungen bei der ...

Weltweit erste Brauereibesichtigung im eigenen Auto

Hachenburg. Die vorherige Registrierung aller Teilnehmer, die im Auto sitzen, ist selbstverständlich organisiert. Bei einer ...

Trotz Corona: Benefizlauf zugunsten der Tafel in Altenkirchen

Altenkirchen. Segensreich auch deshalb, weil die Spenden, die durch den Benefizlauf erlaufen wurden, 1:1 der Tafel in Altenkirchen ...

Neu gestaltete Steinbuschanlage sucht Maskottchen mit Namen

Wissen. Unter den derzeitigen Voraussetzungen wird es am 19. Juni soweit sein: Die Steinbuschanlage, die seit 2017 zum naturnahen ...

VG Wissen stellt auf H-Gas um – Datenerhebung ab 8. Juni

Wissen. Das Großprojekt der MRU von L-auf H-Gas, das in Deutschland im Zeitraum von 2015 bis 2030 erfolgen wird und bundesweit ...

Werbung