Werbung

Nachricht vom 15.05.2020    

Westerwald-Tipps: Das Fachwerkdorf Mehren

Von Björn Schumacher

Im Westerwald gibt es etliche schöne und besondere Orte. Mehren gilt, besonders wegen der vielen gut erhaltenen Fachwerkhäuser, als eines der schönsten Dörfer in Rheinland-Pfalz und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die "Alte Schule im Fachwerkdorf Mehren. Fotos: Björn Schumacher

Mehren. Die Silbermedaille beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ konnte Mehren bereits zweimal als Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz gewinnen. Dies war in den Jahren 1983 und 1989, aber auch heute hat Mehren nichts von seinem Glanz verloren.

Mehren entstand wahrscheinlich zur Zeit der Völkerwanderung. Der denkmalgeschützte Ortskern besteht aus mehreren Fachwerkhäusern, zumeist aus dem 18. Jahrhundert, einer alten Schule und der dreischiffigen evangelischen Pfarrkirche (um 1200). Sie ist eine der ältesten spätromanischen Dorfkirchen des Westerwalds. Die “Alte Schule”, beziehungsweise die „ahl schul“, ist besonders sehenswert. Das spätgotische Bauwerk stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist ein wirklicher Blickfang. Unterhalb der „Alten Schule“ befindet sich das 1547 erbaute ehemalige Verlies von Mehren, das Bulles’ Je. Ein geheimnisvoller Ort, der wahrscheinlich so manche Geschichte erzählen kann.



Mit dem „kleinen Dorfrundgang“ kann man in circa 30 Minuten bei einem Spaziergang durch den denkmalgeschützten Ortskern die Dorfgeschichte von Mehren kennenlernen. Zudem gibt es drei Rundwege von etwa 6,5 - 7,5 Kilometer Länge. Diese Wege führen durch die schönsten Bereiche der Ortsgemeinden von Mehren. Außerdem führt z.B. der Westerwald-Steig durch Mehren.

Hier befindet sich das Fachwerkdorf Mehren:



In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Vorschlag für einen Westerwald-Tipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info oder vertaggen Sie Fotos von besonderen Orten im Westerwald bei Instagram mit dem Hastag #westerwaldtipps. Vielen Dank!


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald    Westerwaldtipps   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Westerwald-Tipps: Das Fachwerkdorf Mehren

1 Kommentar
Die Ausschilderung der angegebenen Wanderwege sind aktuell nicht mehr durchgehend vorhanden.
Durch Wegepaten überprüfte Ortswanderwegen findet man hier:
https://www.vg-altenkirchen-flammersfeld.de/ortswanderwege
#1 von Conny Obenauer, am 16.05.2020 um 15:50 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Energietipp: Wärmespeicherung wichtiger als Dämmung?

Kreis Altenkirchen. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den ...

Netzwerk „LGBT*IQ“ im Kreis Altenkirchen lädt zum Fachdiskurs

Region. Das neu gegründete Netzwerk „LGBT*IQ“ des Landkreises Altenkirchen sowie die Kooperationspartner die ev. Landjugendakademie, ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Birken-Honigsessen/Schützenkamp. Bereits seit 1924 besteht Demeter e.V. als ältester Bio-Anbauverband Deutschlands. Demeter ...

Weitere Artikel


Erneut mehrfache Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Altenkirchen. Hierbei gab der falsche Polizeibeamte am Telefon die fiktive Legende an, dass er Kommissar der Polizei Altenkirchen ...

Pkw in Daaden stand in der Nacht in Flammen

Daaden. Noch auf der Anfahrt erhielt die alarmierte Feuerwehr die Information, dass sich das geparkte Fahrzeug in Bewegung ...

Liquisign stellt Portfolio um – Bätzing-Lichtenthäler zu Gast

Betzdorf. Ein Modell des Schutzanzuges und der inzwischen ebenfalls produzierten OP-Kittel standen im Raum, als die Liquisign-Geschäftsführer ...

Matratze brannte: Personal löscht Feuer im Krankenhaus Wissen

Wissen. Beim Alarm gegen 16.49 Uhr durch die Leitstelle Montabaur gab es zunächst eine unklare Situation, die sich nach Eintreffen ...

Lehrerin an Alsdorfer Grundschule positiv auf Corona getestet

Alsdorf/Altenkirchen. Das Gesundheitsamt hat daraufhin die Grundschule geschlossen und umgehend für Kinder und Lehrer, die ...

Tagesstätte Gelbe Villa zieht Bilanz in der Corona-Krise

Kirchen. Normalerweise besuchen bis zu 22 Menschen die Tagesstätte Gelbe Villa, wo sie lernen, eine sinnvolle Tagesstruktur ...

Werbung