Werbung

Nachricht vom 18.05.2020    

Präsenzunterricht bei der Kreismusikschule wieder gestartet

In der Kreismusikschule waren die vergangenen Wochen aufgrund der Corona-Pandemie sehr turbulent und immer wieder mussten sich Lehrkräfte, Verwaltung und Schüler auf geänderte Gegebenheiten einstellen. Doch nun geht es ein Stück weiter in Richtung Musikschulalltag.

Das große Musikschulkonzert, das zu Beginn der Pandemie auf den 7. Juni verschoben wurde, ist abgesagt. (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nach der Corona-Zwangspause konnte der Präsenzunterricht in der letzten Woche an den 15 Standorten im Kreisgebiet wieder starten. Dabei werden die Kinder und Jugendlichen einzeln oder in Zweiergruppen unterrichtet. Schulleiter Michael Ullrich zieht ein positives Fazit: „Nach allem, was wir von unseren 40 Lehrkräften hören, läuft es gut, ruhig und pragmatisch an. Einzelfälle konnten wir lösen. Es ist so schön, die Schüler und Kollegen wiederzusehen und vor allem Musik zu hören!“

Zuvor hatten die Verantwortlichen mit dem Kreis als Träger ein umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept erstellt und dieses für jeden der Standorte und auch instrumentenspezifisch umgesetzt. Gesangsunterricht, größere Gruppen, alle Elementarkurse und auch die vielen Ensembles und Kooperationen müssen derzeit noch pausieren. Hier wird planvoll, mit Maß und Rücksicht auf die Vorgaben und Gesundheit aller ein Wiedereinstieg vorbereitet.

Großes Musikschulkonzert abgesagt
Da es aufgrund der aktuellen Lage noch nicht möglich ist, Konzerte oder Veranstaltungen mit dem nötigen Vorlauf zu planen und vor allem angemessen mit den Schülern zu proben oder vorzubereiten, muss die Kreismusikschule ihr großes Musikschulkonzert, das zu Beginn der Pandemie auf den 7. Juni verschoben wurde, schweren Herzens absagen. „Im nächsten Schuljahr werden Schüler und Lehrer hoffentlich einen neuen Anlauf nehmen können. Denn schließlich ist das gemeinsame Musizieren vor Publikum das schönste überhaupt!“, schreibt die Musikschule per Pressemitteilung. Bereits gekaufte Eintrittskarten können im Buchladen in Wissen und im Musikschulbüro (Tel.: 02681-812283, E-Mail: musikschule@kreis-ak.de) zurückgegeben werden.

Anmeldung für das neue Schuljahr möglich
Auch der beliebte und fast traditionelle „Infotag Instrumente“ fällt der Corona-Pandemie und den aktuellen Abstands- und Hygienestandards zum Opfer. Doch die Musikschule ist wie immer kreativ genug, um allen kommenden Instrumentalisten auf ihrem Weg zur Wahl des richtigen Instruments zu begleiten. Fachkundige Beratung, Austausch und auch ein geplanter Besuch in der Musikschule sind wieder möglich. Die Musikschule weist ausdrücklich darauf hin, dass Anmeldungen für das neue Schuljahr trotz – oder gerade wegen – Corona selbstverständlich möglich sind. Viele Kinder haben gerade in diesen ungewöhnlichen Zeiten ihr Instrument ganz neu entdeckt und die neue Frei-Zeit zum Spielen und Üben genutzt.

Zur Information und Beratung stehen die Mitarbeiterinnen im Musikschulbüro zur Verfügung (Tel.: 02681-812283, E-Mail: musikschule@kreis-ak.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Präsenzunterricht bei der Kreismusikschule wieder gestartet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Region, Artikel vom 09.08.2020

Motorrad brannte in Peterslahr

Motorrad brannte in Peterslahr

Zu einem Fahrzeugbrand wurde der Löschzug Oberlahr am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr alarmiert. In der Straße „Am Menzenberg“ brannte bei Eintreffen ein Motorrad im Zufahrtsbereich eines ortsansässigen Firma. Anwohner hatten den Brand bereits mit einem Pulverlöscher bekämpft.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Auch an diesem Wochenende wurden die Polizisten aus Betzdorf wieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen. So hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht, bei einem Unfall in Katzwinkel wurde eine Person verletzt und in der Nacht kam es zu Ruhestörungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Kölner feierten 40. Hochzeitstag in der Grube Bindweide

Steinebach. Kurzerhand wurden die Kinder samt Ehepartner, die beiden Enkelkinder Marie und Philipp und die beiden Paten geladen ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Friesenhagen: Führerloser PKW
Am Samstagvormittag, 8. August, hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht. Der ...

Motorrad brannte in Peterslahr

Peterslahr. Die Feuerwehr kühlte das Brandobjekt zunächst mit Wasser gekühlt. Da aber Betriebsmittel und Kraftstoff auf die ...

Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Gebhardshain. Bei der sofort eingeleiteten Erkundung wurde ein fortgeschrittener Brand eines Stoppelfeldes festgestellt, ...

Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Herdorf. Jedoch mussten, um die Wasserversorgung sicherzustellen, neben den Feuerwehrleuten aus Herdorf auch Fahrzeuge aus ...

Weitere Artikel


Land hilft dabei, Flora und Fauna im Kreis zu schützen

Altenkirchen/Koblenz. „Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord nimmt dabei als Obere Naturschutzbehörde eine Schlüsselposition ...

Kolumne „Themenwechsel“: Deutschland, die Krimi-Nation

Wie so viele andere sitze ich an diesem schönen Sonntagabend auf dem Sofa. 20.15 Uhr, eine bekannte Melodie erklingt, auf ...

Besitzer des „Akro“ in Wissen übernimmt Niederhausens Imbiss

Wissen. Die Hoffnung scheint berechtigt zu sein, dass es auch in Zukunft an gewohnter Stelle in der Wissener Innenstadt Currywurst, ...

„Wir Westerwälder“ im Dialog mit Vertretern der Landwirtschaft in der Region

Dierdorf. Ob Düngeverordnung, Ausweisung von Ausgleichsflächen, Hofnachfolge, Klimaschutz, Vermarktung heimischer Produkte, ...

Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

Autoscheibe mit Baseballschläger zertrümmert und Falschgeld zurück gelassen

Daaden. Unmittelbar danach sollen die Personen, alle südländisches Erscheinungsbild, mit ihren Fahrzeugen das Weite gesucht ...

Werbung