Werbung

Nachricht vom 19.05.2020    

Bach-Chor: Kantatengottesdienst zu Pfingsten in der Martinikirche

Den diesjährigen Geburtstag der Kirche feiert der Bach-Chor Siegen leider nicht seiner Tradition folgend mit großem Chor und Orchester. Dennoch wird es in der Siegener Martinikirche an Pfingstsonntag sehr festlich: Mit einem professionellen Gesangsquartett und einem kleinen Instrumentalensemble wird ein besonderer Gottesdienst zu erleben sein.

In der Martini-Kirche (Foto: Bach-Chor Siegen)

Siegen. Im Zentrum steht die Bachkantate BWV 74 „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten". Zu Gast ist Pfarrerin Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen. Die feierlich instrumentierte Pfingstkantate wollte der Bach-Chor ursprünglich in großer Chor- und Orchesterbesetzung aufführen. Da Veranstaltungen in dieser Größenordnung derzeit leider nicht möglich sind, das aktive und passive Musizieren jedoch für viele Menschen ein elementares Grundbedürfnis darstellt, haben die Verantwortlichen nach einer Alternative gesucht – und gefunden: Johann Sebastian Bach hat in seiner Kantate auf ein früheres Werk zurückgegriffen. In dieser zwei Jahre älteren Kantate verwendet er den gleichen Eingangschor, allerdings in einer solistischen Variante als Duett. Ein großes Glück! In diesem Jahr erklingt daher nun eine Mischung aus beiden Werken.

Die im Siegerland beheimatete Sopranistin Irene Carpentier wird gemeinsam mit der Altistin Christine Wehler, Tenor Leonhard Reso (beide sind als Dozenten an Musikhochschulen tätig) sowie dem aus Siegen gebürtigen Bassisten und Kirchenmusiker Sebastian Klein zu hören sein. Auch das Instrumentalensemble ist sehr professionell besetzt: Birthe Metzler (Geige), Patrick Lorbach (Trompete) und Anja Vogel (Cello) sind in der Siegener Musikszene längst keine Unbekannten mehr. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Kreiskantors Peter Scholl.

Der Gottesdienst beginnt am 31. Mai um 10.30 Uhr in der Martinikirche und wird zeitgleich im Livestream übertragen. Aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus stehen in der Martinikirche nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung, um Gedränge vor der Kirche und eine unnötige Anreise zu vermeiden. Weitere Informationen zur Anmeldung zum Gottesdienst und zum Livestream sind auf der neuen Homepage des Bach-Chores einzusehen.



Kommentare zu: Bach-Chor: Kantatengottesdienst zu Pfingsten in der Martinikirche

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Gebhardshain: Ungewöhnliche Preisverleihung für kleine Lesekönige

Gebhardshain . Wie schon seit weit mehr als 20 Jahren Tradition wurden auch dieses Jahr wieder die Lesekönige in der Ev. ...

Klara trotzt Corona im Advent

Kölbingen. Die Folge zum 1. Advent:
„Herr Pfarrer, jetzt rücken Sie doch mal ein Stück mit Ihrem Stuhl nach hinten, der ...

Mit Swing ins neue Jahr – live im Kulturwerk und als Stream

Wissen. Die Bistrotische standen auf großem Abstand, als Marco Lichtenthäler im Foyer des Kulturwerkes zu einem „besonderen ...

Amateurtheater Lampenfieber vermisst die Bühne und die Fans

Hamm. Wovon die Rede ist: Der November ist schon seit Jahr und Tag „Lampenfieber-Zeit“. Im Advent haben die Theaterspieler ...

Frauenensemble Encantada: Kopf nicht in den Sand gesteckt

Neunkirchen. Ende 2019 hatten sie noch den zweiten Platz beim WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ belegt. Zahlreiche ...

Barbaraturm: Aufbau des höchsten Adventskranzes im Westerwald

Malberg. Im gesamten Land wurden Weihnachtsmärkte abgesagt und Lichtinstallationen reduziert. Auch für Veranstalter und Eventagenturen ...

Weitere Artikel


Schwangere nach Unfall auf der L 284 in Lebensgefahr

Grünebach. Eine 54-Jährige war mit ihrem Pkw auf der Landesstraße 284 aus Richtung Grünebach kommend in Richtung Herdorf ...

319.400 Euro für Dorferneuerung im Landkreis Altenkirchen

Mainz/Kreisgebiet. Die Ortsgemeinde Willroth erhält für die Neugestaltung des Dorfplatzes am Dorfgemeinschaftshaus 73.300 ...

Drei Kinder an Alsdorfer Grundschule positiv getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Altenkirchener Kreisverwaltung informiert über die Ergebnisse der Testungen auf eine Covid-19-Infektion ...

Wäschenbach hinterfragt Auflagen für Gottesdienste

Betzdorf. Insbesondere im Vergleich zu den Regeln im benachbarten Hessen fallen Unterschiede auf, die schwierig zu erklären ...

Wer glaubt denn sowas? Verschwörungstheorien in Coronazeiten

Siegen. Der 15. Mai hätte der Tag sein sollen, an dem sich alles verändert. Zumindest wenn es nach Attila Hildmann gegangen ...

Kreisausschuss in Altenkirchen tagt wieder

Altenkirchen/Kreisgebiet. Auf der Tagesordnung stehen die Vergabe für die Lieferung und Miete von vier Containerschulklassen ...

Werbung