Werbung

Nachricht vom 22.05.2020    

Jugendpflegen verstreuen Verstecksteine in den Ortsgemeinden

Die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen bringen den Stein ins Rollen: Und hoffentlich nicht nur einen, sondern wahnsinnig viele davon, um Spaziergänge durch heimische Gefilde in Zukunft für Jung und Junggeblieben noch spannender zu machen.

Auch die Jugendpflegen der VG Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen wollen sich dem Trend nicht verschließen und haben #Verstecksteine verstreut. (Foto: VG-Verwaltung)

Betzdorf. Während sich Steinsucher bereits im ganzen Bundesgebiet breit gemacht haben, schlängelten sich im Oberkreis zwar schon kunterbunte Steinschlangen durch die Ortschaften, doch auf Schatzsuche waren bislang nur Wenige unterwegs. Das änderte sich mit der Facebook-Gruppe BetzdorferSteinchen, die bereits seit April dazu einlädt, bunte Steine in Betzdorf und Umgebung zu finden und auf die Reise zu schicken. Ohne voneinander zu wissen, arbeiteten die Jugendpflegen zeitgleich daran, ihre #Verstecksteine in den Ortschaften und Städten der Verbandsgemeinden zu platzieren.

Als die Dopplung zufällig ans Licht kam, waren sich die die Administratoren der BetzdorferSteinchen und der #Verstecksteine schnell einig, dass man sich gegenseitig wunderbar ergänzen kann und Steinsuchern so eine noch breitere Vielfalt kredenzt wird. Die Idee ist denkbar einfach: Man nehme einen Stein, bemale ihn und verstecke ihn irgendwo im Freien, um Finder zu erfreuen. Auf der Rückseite des Steins sollte nach Möglichkeit noch darauf hingewiesen werden, dass es die Facebookgruppe #Verstecksteine (oder wahlweise BetzdorferSteinchen) gibt, in die entdeckte Steine mit Foto und Fundort fleißig gepostet werden dürfen, bevor sie dann weiter versteckt und auf Reise geschickt werden. „Wir hoffen natürlich, dass wir damit nur die sprichwörtlichen Grundsteine gelegt haben und sich viele Unterstützer der Idee finden“, so die Jugendpflegen. Auf die Idee zur Aktion wurden die Jugendpfleger durch die Rathaus-Kollegin Diana Köhler gebracht, die gerade in Corona-Zeiten damit eine schöne Möglichkeit sieht, um Kinder bei Spaziergängen zu Schatzsuchern werden zu lassen.



Und mal ehrlich: Um Schatzsucher zu sein, ist niemand zu alt! Für Fragen und Anregungen sind die Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain unter den Telefonnummern 02741/291-423, -432 oder -443 und die Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Kirchen unter den Telefonnummern 02741/688-243 und -244 zu erreichen. Gerne dürfen auch E-Mails geschickt werden an jugendpflege@vg-bg.de oder jugendpflege@kirchen-sieg.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jugendpflegen verstreuen Verstecksteine in den Ortsgemeinden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


Stabile Lage: Erneut keine neuen Covid-19-Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es auch im Umfeld der zuletzt nachgewiesenen Infektionen an der Alsdorfer Grundschule ...

Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. Speisen mal außerhalb der eigenen vier Wände ist viele Wochen während des Corona bedingten Stillstands ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

Zauberpause vorbei: Wunschkiste steht wieder am Zauberbaum

Reichshof-Wildberg. Die Corona-Krise hat nicht nur für die verspätete „Zauberei“ gesorgt, sondern auch viele kleine und ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Interview aus der Europäischen Hölle

Daaden/Lesbos. Andrea Wegener aus dem Westerwälder Ortschaft Daaden ist in Moria. Sie leistet für die Organisation GAiN humanitäre ...

Werbung