Werbung

Region |


Nachricht vom 25.07.2010    

Feuerwehr Freusburg feierte mit Dorfbevölkerung

Auch in diesem Jahr hatte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Freusburg wieder ein schönes Bürgerfest veranstaltet. Auch Bürgermeister Jens Stötzel und VG-Wehrleiter Dietmar Urrigshardt weilten unter den fröhlichen Gästen.

Freusburg. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Freusburg organisierte auch in diesem Jahr wieder ein Fest für die Wehr und die Dorfbevölkerung. Erst im vergangenen Jahr wurde über mehrere Tage der 160. Geburtstag der Wehr gefeiert, darum war das diesjährige Fest bedeutend kleiner gehalten. Am Samstagabend unterhielt DJ Tim mit flotten Rhythmen zahlreiche Gäste am Feuerwehrhaus. Begeistert machten viele beim Karaoke-Singen mit und an der Cocktailbar mixten Anke Stockschläder und ihr Team unentwegt kühle Getränke. Sonntagvormittag ging es mit dem Frühschoppen weiter, zu dem auch Verbandsgemeinde-Bürgermeister Jens Stötzel, sowie der Wehrleiter der Verbandsgemeinde, Dietmar Urrigshardt und dessen Stellvertreter Karl-Heinz Frettlöh, vorbei kamen. Für die zünftige musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein Freusburg unter der Dirigentschaft von Steffen Heupel. Ansonsten beschränkte sich das Angebot des Festes auf rein Kulinarisches. Diesbezüglich sprach Dieter Braß, der Vorsitzende des Fördervereins, den Frauen seinen Dank aus, die wieder für ein leckeres Kuchenbuffet gesorgt hatten. Der Förderverein, der im Jahre 2007 gegründet wurde und derzeit an die 120 Mitglieder hat, konnte der Wehr schon einen Beamer samt Zubehör für Ausbildungszwecke besorgen. Das nächste angestrebte Ziel der Freusburger Wehr ist da schon etwas größer, ein Anbau an das Feuerwehrhaus ist geplant. Das 1995 bezogene kleine Gerätehaus an der Burgmauer bietet den derzeit 15 aktiven Wehrleuten sowie deren Ausrüstung nur einen sehr beengten Raum. Auf Grund der Lage ist eine große Ausdehnung aber auch nicht möglich. Somit wurde beschlossen, auf der Rückseite des Gebäudes einen schmalen Anbau in Massivbauweise zu errichten. Die Verbandsgemeinde hat auch schon ihre Zustimmung dafür erteilt. Im Anbau soll dann das Arbeitsgerät der Wehr seinen Platz finden. Um dieses Vorhaben in die Tat um zusetzten, wird viel Eigenleistung der Wehrleute erforderlich sein. Wann mit dem Anbau begonnen werden kann, steht allerdings noch nicht fest. Der überdachte Grillplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus wird auch trotz des Anbaus bestehen bleiben. (anna)
xxx
Am Grillplatz hinter dem Gerätehaus brutzelten Pommes und Grillsteaks. Fotos: anna


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Feuerwehr Freusburg feierte mit Dorfbevölkerung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Der „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm startete am Freitag, 3. Juli, seine Konzertreihe. Auf dem Gelände der Klostergastronomie Marienthal war die Band „Queen May Rock“ zu Gast. Die Verantwortlichen um Emilienne Markus vom Tourismusbüro Hamm konnten sich über zahlreiche Besucher freuen. Auch Lutz Persch von LuPe Events – die Agentur zeichnet für einige Konzerte verantwortlich – zeigte sich erfreut über den Zuspruch.




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


SG Bruchertseifen/E. holt erstmals den VG-Pokal

Hamm/Bruchertseifen/Eichelhardt. Die Siegtaler Sportfreunde konnten den im vergangenen Jahr gewonnen Fußball-Verbandsge­meinde-Pokal ...

"De Oos" und Schützenfest am Wochenende

Gebhardshain. Es ist wieder soweit. Das erste Augustwochenende steht traditionell in Gebhardshain ganz im Zeichen der Kirmes ...

Neues Heft des Westerwald-Vereins informiert über Zeitgeschichte

Westerwaldkreis. Auch in der neuen Ausgabe der Zeitschrift "Der Westerwald" will der Westerwald-Verein anhand anhand von ...

Jubiläum der Hubertus-Schützenbruderschaft prächtig gefeiert

Selbach. Ein schönes Schützenfest mit vielen Gästen und den traditionellen Elementen feierte die St. Hubertus Schützenbruderschaft ...

Martin Wagner gewinnt 4. Westerwald-Triathlon

Ransbach-Baumbach. Gesamtsieger Martin Wagner setzte sich beim Westerwald-Triathlon mit einer Gesamtzeit von nur wenig mehr ...

Köche absolvierten erfolgreich IHK-Abschlussprüfung

Betzdorf/Kirchen. 20 Auszubildende haben ihre IHK-Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Koch/Köchin erfolgreich abgelegt. ...

Werbung