Werbung

Nachricht vom 25.07.2010    

SG Bruchertseifen/E. holt erstmals den VG-Pokal

Erstmals hat sich die SG Bruchertseifen/Eichelhardt den Pokal der Verbandsgemeinde Hamm geholt. Im Elfmeterschießen siegte die SG gegen den Vorjahressieger Siegtaler Sportfreunde.

Hamm/Bruchertseifen/Eichelhardt. Die Siegtaler Sportfreunde konnten den im vergangenen Jahr gewonnen Fußball-Verbandsge­meinde-Pokal nicht verteidigen. Im Endspiel unterlag man mit 6:7/3:3 (1:2) im Elfmeterschießen der SG Bruchertseifen/Eichelhardt, die erstmals den Wanderpokal gewann.
Der vor zwei Jahren nach über 30-jähriger Unterbrechung wieder ausgespielte Fußball-Verbandsgemeinde-Pokal Hamm hat an Reiz nicht verloren. Obwohl sich die Mannschaften mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison befinden, wurden nach Angaben des Veranstalters Bruchertseifen an den sechs Spieltagen knapp 1000 Zu­schauer gezählt. Diese sahen auf dem Rasenplatz in Bruchertseifen faire Spiele, für die sich Bürgermeister Rainer Buttstedt im Rahmen der Siegerehrung bedankte. Buttstedts Dank galt auch den Schiedsrichtern. Unter dem Applaus der Anwesenden überreichte er dann den Wanderpokal an Philipp Höhner, Spielführer der SG Bruchertseifen.
In der Gruppe 1 behielt Bezirksligist Siegtaler Sportfreunde souverän und unangefochten eine blütenreine Weste mit 5:0 Toren und der Idealpunktzahl 6. Nach dem Auftaktsieg des TuS "Germania" Bitzen gegen die SG Bruchertseifen/E. II (5:2) siegten die Siegtaler Sportfreunde mit 3:0 gegen die zweite Mannschaft aus Bruchertseifen/E. Im abschließenden Spiel zwischen den Siegtaler Sportfreunden und dem TuS Bitzen ging es somit um den Gruppensieg. Hierfür hätte dem TuS Bitzen - auf Grund der mehr geschossenen Tore bei gleicher Trefferdifferenz mit Siegtal - ein Unentschieden gereicht. Doch dagegen hatte der Bezirksligist etwas einzuwenden und entschied das Spiel mit 2:0 für sich.
Der zweite Fußball-Bezirksligist aus der Verbandsgemeinde Hamm, die SG Bruchertseifen/Eichelhardt, bestimmte ebenso souverän und unangefochten wie die Siegtaler Sportfreunde in der Gruppe 1 das Spielgeschehen in der Gruppe 2. Im ersten Spiel siegte Bruchertseifen/E. mit 2:0 gegen den VfL Hamm, der wiederum im zweiten Gruppenspiel nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2 gegen die SG Niederhausen-Birkenbeul gewann. Zum Abschluss der Gruppenspiele blieb die SG Bruchertseifen/E. dann mit 6:0 siegreich gegen die SG Niederhausen-Birkenbeul und erreichte mit sechs Punkten, ohne Gegentor und 8 geschossenen Toren den ersten Platz in der Gruppe 2.
Somit standen sich im Spiel um den dritten Platz der VfL Hamm und der TuS "Germania" Bitzen gegenüber. Für die "Germanen" lief die zweite Mannschaft - ergänzt durch drei AH-Spieler - auf, da sich die erste Mannschaft zeitgleich am Endspieltag in der Vorbereitung auf das erste anstehende Kreisliga-A-Relegations­Spiel gegen den TuS Honigsessen am Mittwoch, 28. Juli, befand. Aus der A-Jugend konnten ebenfalls keine Spieler abgestellt werden, da diese ein Trainingslager am Bodensee absolvierten. Der zwei Klassen höher spielende VfL Hamm dominierte von Anfang an das Spielgeschehen und gewann verdient mit 9:1 (5:0).
Im Endspiel trafen die beiden Bezirksligisten Siegtaler Sportfreunde und SG Bruchertseifen/E. aufeinander. In der ersten Hälfte dominierte die SG Bruchertseifen/E., während nach der Pause die Siegtaler Sportfreunde immer stärker wurden und das Spiel an sich rissen. "Mann des Tages" auf Siegtaler Seite war der langjährige Oberligaspieler Slobodan Kresovic, der alle Tore in der regulären Spielzeit für das Hoffmann-Team erzielte. Die 1:0 Führung für Bruchertseifen/E. durch Jeffrey Eshun glich Kresovic zum 1:1 aus. Torsten Ratzi - ebenfalls ein ehemaliger Oberligaspieler - war es dann, der Bruchertseifen/E. erneut in Führung brachte. Mit 2:1 ging es dann auch in die Kabinen. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gab es einen Elfmeter für Bruchertseifen/E.; die Chance ließ sich Philipp Höhner nicht entgegen und verwandelte sicher zum 3:1. Weitere fünf Minuten später der nächste Treffer für Siegtal. Kresovic markiert den 3:2 Anschlusstreffer. Fortan wurde Siegtal immer stärker und drängte Bruchertseifen/E. immer mehr in die eigene Hälfte zurück. Die Vorentscheidung zum 4:2 musste in der 63. Minute zu Gunsten von Bruchertseifen/E. fallen. Nach einem schulbuchmäßigen Konter tauchte Jeffrey Eshun vor Siegtals Torwart Rudi Keller auf, doch der Bruchertseifener/E.- Stürmer vergab, zielte am Torpfosten vorbei. Zehn Minuten später scheiterte Siegtal in aussichtsreicher Position, wurde jedoch immer stärker und stärker. In der 79. Minute war es dann soweit: Slobodan Kresovic markierte mit seinem dritten Tagestreffer den verdienten 3:3 Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff tat sich dann nicht mehr viel; ein Elfmeterschießen musste über den neuen Pokalsieger entscheiden. Als der SG-Akteur Daniel Frohn am Siegtaler Keeper Keller scheiterte, lagen alle Vorteile auf Seiten der Siegtaler Sportfreunde. Doch der Pokalverteidiger zeigte Nerven: Robert Katschinski zielte am SG-Tor vorbei, André Jacobs fand in SG-Torwart Marc Schuster seinen Meister. Philipp Höhner entschied mit seinem verwandelten Elfer das Spiel zu Gunsten der SG Bruchertseifen/E.
Im nächsten Jahr sind die Siegtaler Sportfreunde im Rahmen ihres 100-jährigen Bestehens Ausrichter des Fußball-Verbandsgemeindepokals. (Rolf-Dieter Rötzel)
xxx
Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte den Pokal an den SG-Spielführer Philipp Höhner. Weiter auf dem Foto die Spielführer Christian Krämer (Siegtaler Sportfreunde) und Carsten Krämer (VfL Hamm), alle von links. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: SG Bruchertseifen/E. holt erstmals den VG-Pokal

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


"De Oos" und Schützenfest am Wochenende

Gebhardshain. Es ist wieder soweit. Das erste Augustwochenende steht traditionell in Gebhardshain ganz im Zeichen der Kirmes ...

Neues Heft des Westerwald-Vereins informiert über Zeitgeschichte

Westerwaldkreis. Auch in der neuen Ausgabe der Zeitschrift "Der Westerwald" will der Westerwald-Verein anhand anhand von ...

Grundstücksverkauf: OVG stärkt Gemeinden den Rücken

Rheinland-Pfalz. Im Dezember 1999 beschloss der Rat der beklagten Ortsgemeinde, fünf gemeindeeigene Baugrundstücke an einheimische ...

Feuerwehr Freusburg feierte mit Dorfbevölkerung

Freusburg. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Freusburg organisierte auch in diesem Jahr wieder ein Fest für die ...

Jubiläum der Hubertus-Schützenbruderschaft prächtig gefeiert

Selbach. Ein schönes Schützenfest mit vielen Gästen und den traditionellen Elementen feierte die St. Hubertus Schützenbruderschaft ...

Martin Wagner gewinnt 4. Westerwald-Triathlon

Ransbach-Baumbach. Gesamtsieger Martin Wagner setzte sich beim Westerwald-Triathlon mit einer Gesamtzeit von nur wenig mehr ...

Werbung