Werbung

Nachricht vom 29.05.2020    

CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Geht es nach der CDU im Wisserland, heißt der nächste Landtagsabgeordnete der Union im Landtagswahlkreis II Matthias Reuber. Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes Wissen nominierte den 27-jährigen promovierten Mathematiker aus Birken-Honigsessen und schickt ihn ins innerparteiliche Rennen im Wahlkreis II, der die Verbandsgemeinden Altenkirchen-Flammersfeld, Hamm, Wissen und das Gebiet der Alt-Verbandsgemeinde Gebhardshain umfasst.

Dr. Matthias Reuber (Foto: CDU-Gemeindeverband Wissen)

Wissen. Dr. Matthias Reuber ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Stochastik des Departments Mathematik an der Universität Siegen. Dort hat er auch studiert und promoviert. Daneben arbeitet er als Data Scientist bei einem Siegener Spezialisten für Datenanalyse. Seit 2014 gehört er dem Ortsgemeinderat seiner Heimatgemeinde Birken-Honigsessen an, seit 2019 dem Werkausschuss des Abfallwirtschaftsbetriebes auf Kreisebene. Zudem gehört er dem Kreisvorstand der CDU an und führt deren Ortsverband in Birken-Honigsessen. Hier ist er seit seiner Kindheit fest verwurzelt, spielt Trompete und Flügelhorn in der Bergkapelle und ist Mitglied der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft.

„Matthias Reuber steht für einen Generationenwechsel innerhalb der CDU“, unterstreichen Claus Behner und Albert Rödder, die als stellvertretende Vorsitzende die Wisserland-CDU derzeit führen. „Er zeichnet sich in seiner politischen Arbeit durch solides Fachwissen und sachliche Argumente aus. Damit überzeugt er seit Jahren auch bei der CDU im Gemeindeverband Wissen.“ Die CDU in der Verbandsgemeinde Wissen, so der Vorstand, lege auch Wert darauf, dass die Kreismitte wieder stärker vertreten sei innerhalb der Landespolitiker der CDU.

Reuber selbst ist es ein Dorn im Auge, dass er die CDU in Rheinland-Pfalz nur in der Opposition kennt. Daran will er arbeiten: „Bei der kommenden Landtagswahl brauchen wir endlich eine Wachablösung. Zukunftsorientierte Politik bedeutet für mich, sich den technischen Herausforderungen mit Sachverstand zu stellen und sich bietende Chancen zu nutzen.“ Dass er für sich selbst die Digitalisierung als Querschnittsaufgabe als Themenschwerpunkt sieht, versteht sich schon vor seinem beruflichen Hintergrund von selbst. Zudem möchte er sich dafür einsetzen, die Attraktivität des Landkreises zu erhöhen. „Mein Ziel ist es, dass möglichst viele Jugendliche nach ihrer Ausbildung oder ihrem Studium in unserer Region bleiben“, so der Bewerber. Dazu benötige man neben attraktiven Arbeitgebern auch bezahlbaren Wohnraum für Familien und eine sehr gute Infrastruktur zur Anbindung an die Ballungsgebiete Koblenz, Köln/Bonn und Siegen.

Derzeit stellt Reuber sich bei den CDU-Verbänden im Wahlkreis vor, die, soweit es die pandemiebedingten Einschränkungen dann zulassen, voraussichtlich im September in einer gemeinsamen Mitgliederversammlung über den Direktkandidaten der CDU im Wahlkreis II entscheiden. Zuletzt hatten sie vier Mal in Folge für Dr. Peter Enders aus Eichen votiert, der den Wahlkreis jeweils gewann. Nach dessen Wahl zum Landrat 2019 übernahm Jessica Weller aus Gebhardshain als dessen B-Kandidatin das Landtagsmandat. Für die B-Kandidatur von Matthias Reuber steht Dagmar Hassel aus Weyerbusch bereit. Beide wollen als Team antreten. Die 61-jährige Justizbeamtin hat langjährige Erfahrung in der Kommunalpolitik. Sie gehört unter anderem dem Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld als stellvertretende Fraktionsvorsitzende an und ist aktiv im Bezirks- und Kreisvorstand der CDU. Zudem ist sie Vorsitzende des Blasorchesters Mehrbachtal.

Die Landtagswahl findet nach derzeitiger Planung im März 2021 statt. Bis dahin steht für Matthias Reuber auch privat noch einiges an: Demnächst erwarten er und seine Verlobte ihr erstes Kind. (PM)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Politik


Alter Vorsitzender bleibt auch der neue bei Hämmscher CDU

Hamm-Sieg. Vorsitzender Uli Paul begrüßte zahlreiche Mitglieder und Gäste, auch die hiesige Landtagsabgeordnete Jessica Weller, ...

Anna Neuhof und Ulli Gondorf sollen für die Grünen nach Mainz

Wissen. Zuvor wurde des verstorbenen Mitglieds Udo Bettenhäuser gedacht, der lange Jahre aktiv, u.a. im VG-Rat Altenkirchen ...

SPD-Ortsverein Im Raiffeisenland wählt Delegierte für 2021

Altenkirchen. Zwischen den Wahlgängen gab es für die Anwesenden viele Informationen aus Land, Kreis, Verbandsgemeinde und ...

Grüne Ortsverbände unterstützen Kandidatur von Ulli Gondorf für den Landtag 2021

Kreisgebiet. Überzeugt hatte Ulli Gondorf die anwesenden Parteimitglieder durch sein Wahlprogramm, das nicht nur die Region ...

SPD-Kreistagsfraktion: „Kommen an Windkraftstandort Stegskopf nicht vorbei“

Altenkirchen. Becker lobte die Verwaltung und den Klimaschutzmanager Stefan Glässner für die jetzt im Kreisausschuss vorgelegten ...

Ortsgemeinderat für Öffnung weiterer Wege auf dem Stegskopf

Stein-Neukirch. Ebenso einstimmig hatte der Rat auf Antrag von Ortsbürgermeister Daniel Haas beschlossen, den Punkt zusätzlich ...

Weitere Artikel


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Brachbach verzögert sich

Brachbach. Grund für die Verschiebung der Umbaumaßnahme ist demach, dass auf die ausgeschriebenen Leistungen keine Angebote ...

Werbung