Werbung

Nachricht vom 26.07.2010    

"De Oos" und Schützenfest am Wochenende

Vier Tage lang wird in Gebhardshain das große Volksfest gefeiert. Die Kirmes und das Schützenfest vom 31. Juli bis 3. August locken ins Dorf. Höhepunkte sind das Schubkarrenrennen und der große Festzug am Sonntag. Der Startschuss fällt mit dem Aufstellen des Kirmesbaumes am Samstag.

Gebhardshain. Es ist wieder soweit. Das erste Augustwochenende steht traditionell in Gebhardshain ganz im Zeichen der Kirmes "de Oos" und des Schützenfestes.
Wer holt die Wurst vom Kirmesbaum? Diese Frage wird die Kirmesjugend zum Kirmesauftakt am Samstagabend ab 19 Uhr auf der Ley an die Besucher stellen.
Sicherlich wird es zur Eröffnung der Festtage wieder witziges und überraschendes von der Kirmesjugend zu sehen und zu hören geben. Außerdem macht das Braumobil der Hachenburger-Brauerei zur Kirmeseröffnung Station in Gebhardshain.
Im Festzelt werden gegen 20.30 Uhr der neue Schützenkönig, Sasa Simic, seine Königin Jagoda, der Hofstaat, der Schülerprinz Lukas Weber und der Jugendkönig Leon Böhmer vorgestellt und die Majestäten gekrönt. Danach beginnt die Partytime mit den "Snowbirds".

Höhepunkte des Sonntags ist das Schubkarrenrennen der Kirmesjugend und der große Festzug der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft. Zum Schubkarrenrennen ab 13.30 Uhr geht es "rond öm dänn Köppel" zum Großen Preis von Gebhardshain. Auch in diesem Jahr haben viele Teams aus den umliegenden Orten angesagt.
Ein Augenschmaus wird der anschließende Festzug sein, wenn der neue Schützenkönig seinen Hofstaat und sein Gefolge der Öffentlichkeit präsentiert. Ab 15.30 Uhr beginnt der Festzug, an dem viele Bruderschaften und Gastvereine teilnehmen. Die Besucher werden von den Musikkapellen Brunken, Steinebach und Wehbach und dem Spielmannszug Steinebach unterhalten. Abends spielen wieder die „Snowbirds“ auf. Sie präsentieren aktuelle Hits, Rock und Pop aus den Charts - Musik für Jung und Alt.
Blasmusik, Tanzmusik, Spaß, Gaudi und Unterhaltung, das wird gehört zum Frühschoppen am Montag im Festzelt. Außerdem kann die heimische Küche kalt bleiben. Deftige und herzhafte Speisen gibt es für die Besucher. Zum Frühschoppenausklang sorgt noch einmal DJ Stocki für ausgelassene Stimmung.
Die "Kirmesmänschverbrennung" mit anschließender Rock-Nacht beendet dann am Dienstag die Kirmes und das Schützenfest.
xxx
Mit dem Aufstellen des Kirmesbaumes durch die Kirmesjugend Gebhardshain beginnt „de Oos“ und das Schützenfest. Foto: Archiv AK-Kurier



Kommentare zu: "De Oos" und Schützenfest am Wochenende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Hospizverein Altenkirchen erinnert an Verstorbene

Altenkirchen. Das Thema war schnell gefunden: „Binde deinen Lebens-Karren an einen Stern. Denn wer sich an einen Stern gebunden ...

Laufen, Springen und Toben mit Freddi dem Frosch

Wissen. Mitmachen können alle Kinder, die schon laufen können und noch keine drei Jahre alt sind. Los geht´s am 16. Januar ...

NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

TuS 09 Honigsessen: Ehrenmitgliedschaft für Josef Böhmer

Birken-Honigsessen. Das TuS-Urgestein war langjähriger sehr erfolgreicher Jugend-Trainer (u.a. verpasste die A-Jugend in ...

Musikverein Dermbach freut sich über eine großzügige Spende

Herdorf. Nachdem die Stühle Anfang Oktober ausgeliefert wurden, erfolgte am vergangenen Donnerstag der obligatorische Fototermin. ...

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Betzdorf/Wissen. Unter dem Vorsitz des Prüfungsausschusses, Axel Wienand, und Manuel Hüsch von der mitprüfenden und dienstaufsichtsführenden ...

Weitere Artikel


Neues Heft des Westerwald-Vereins informiert über Zeitgeschichte

Westerwaldkreis. Auch in der neuen Ausgabe der Zeitschrift "Der Westerwald" will der Westerwald-Verein anhand anhand von ...

Grundstücksverkauf: OVG stärkt Gemeinden den Rücken

Rheinland-Pfalz. Im Dezember 1999 beschloss der Rat der beklagten Ortsgemeinde, fünf gemeindeeigene Baugrundstücke an einheimische ...

Ein schönes, musikalisches Dorffest in Sassenroth

Sassenroth. Beim diesjährigen Dorffest des MGV Sassenroth spielten erstmals fünf Schüler vom Gymnasium Betzdorf zur Unterhaltung ...

SG Bruchertseifen/E. holt erstmals den VG-Pokal

Hamm/Bruchertseifen/Eichelhardt. Die Siegtaler Sportfreunde konnten den im vergangenen Jahr gewonnen Fußball-Verbandsge­meinde-Pokal ...

Feuerwehr Freusburg feierte mit Dorfbevölkerung

Freusburg. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Freusburg organisierte auch in diesem Jahr wieder ein Fest für die ...

Jubiläum der Hubertus-Schützenbruderschaft prächtig gefeiert

Selbach. Ein schönes Schützenfest mit vielen Gästen und den traditionellen Elementen feierte die St. Hubertus Schützenbruderschaft ...

Werbung