Werbung

Nachricht vom 29.05.2020    

Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Wanderkarte, Tourenbeschreibung, Kompass, Schreibzeug, Restaurantführer und Busfahrplan mussten Wanderer früher mitnehmen, wenn sie zu einer Tour aufgebrochen sind. Der moderne Wanderer packt all das einfach auf sein Smartphone. Im neuen digitalen „Unterwegspaket“ für den Wanderweg „Montabäurer Mären“ sind die wichtigen Tour-Infos jetzt kompakt zusammengefasst, so dass man vor dem Start nur flugs das Paket herunterladen muss und schon kann es losgehen.

Noch schnell das „Unterwegspaket“ auf das Samertphone laden – und schon kann die Tour auf dem Wanderweg „Montabäurer Mären“ losgehen. Wie einfach das geht testeten die beiden Initiatorinnen Karin Maas (l.) und Carolin Nebgen am Startpunkt ICE-Bahnhof Montabaur. Foto: privat

Montabaur. Der Clou: Es funktioniert wie eine App, aber online und offline, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. Mit zum Paket gehören ein Sagenquiz und ein Figurenlexikon, sie sorgen für Unterhaltung unterwegs. Neben den digitalen Neuerungen gibt es auch real am Wegesrand Neues zu entdecken, denn im Frühjahr wurden weitere vier Holzskulpturen aufgestellt, die Figuren aus den Sagen zeigen.

Der Wanderweg „Montabäurer Mären“ wurde 2016 eröffnet. Der gedruckte Flyer mit Wanderkarte und Serviceteil gehört seither zu den Bestsellern in der Tourist-Info in Montabaur. Der Weg ist 22 Kilometer lang und führt von Nentershausen nach Montabaur. Am Wegesrand stehen Texttafeln, die alten Sagen und Mythen aus der Gegend erzählen, Holzskulpturen stellen die Sagenfiguren dar. Was bisher unterwegs nur auf dem Flyer zu finden war, gibt es jetzt in digitaler Form zum Mitnehmen auf dem Handy: Das „Unterwegspaket“ umfasst eine interaktive Wanderkarte mit Erklärungen zu den Skulpturen sowie Service-Infos zum Einkehren, Übernachten und zu ÖPNV-Angeboten in der Region. Mit dem Sagenquiz können Wanderer ihr unterwegs erworbenes Sagenwissen prüfen und wer dann noch den Lösungssatz auf Wäller Platt aufsagen kann, erhält in der Tourist-Info in Montabaur eine kleine Belohnung. Über das „Who-is-who“ der Wäller-Sagenwelt gibt das Geschöpfe-Lexikon Auskunft.

Das „Unterwegspaket“ ist eine so genannte Progressive-Web-App; es kann deshalb online und offline genutzt werden, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. An den Starttafeln für den Wanderweg – in Nentershausen am Marktplatz Ortsmitte und vor dem ICE-Bahnhof in Montabaur (Südseite) – findet sich eine Infotafel mit QR-Code. Damit gelangen Wanderer zur Homepage www.sagenhafter-westerwald.de und können dort das „Unterwegspaket“ auf ihr Smartphone herunterladen. Den Wanderweg hat die Kommunikationsdesignerin Carolin Nebgen aus Montabaur entworfen und in Zusammenarbeit mit der Tourist-Info der Verbandsgemeinde Montabaur umgesetzt. Gemeinsam mit der Werbeagentur adhoc media aus Koblenz entstand die Website und nun ebenso das neue Erlebnispaket rund um die Tour.

Zum Erleben der Wäller Sagenwelt gehören auch die Holzskulpturen und reich verzierten Sitzbänke, die die drei Holzbildhauer Wolfgang Dillenkofer, Simone Levy und Oliver Schulz erschaffen haben. Sie stellen Figuren und Motive aus den Erzählungen dar. 16 Skulpturen und Bänke haben sie bereits in den Vorjahren gefertigt und am Wegesrand platziert, in diesem Jahr kamen noch der „Erzbischof Theoderich“, „Der wilde Mann“, „Der Jungfrauenraub“ und der „Postillon mit Marienfigur“ hinzu, die Wanderer nun rund um Wirzenborn entdecken können.

Alle Infos rund um den Wanderweg „Montabäurer Mären“ und die Sagenwelt im südlichen Westerwald finden sich unter www.sagenhafter-westerwald.de.Dort kann auch das „Unterwegspaket“ heruntergeladen werden. Gedruckte Wanderinfos gibt es in der Tourist-Information, Großer Markt 10, 56410 Montabaur, Telefon: 02602 / 9502780, E-Mail: tourimus@montabaur.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Region


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Freibad im Wissener Siegtalbad lädt zum Badespaß ein

Wissen. Bei den derzeitigen Temperaturen lädt das Siegtalbad in Wissen mit seinem kühlen Nass geradezu zum Badespaß ein. ...

Kein Wasser aus oberirdischen Gewässern entnehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Es gelte demnach nicht nur, das Trinkwasser aus der Leitung einzusparen. Auch an Bächen und Flüssen ...

Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Altenkirchen. Während ihrer Ausbildung lernen sie die einzelnen Abteilungen der Kreisverwaltung kennen, absolvieren den Berufsschulunterricht ...

Neues Schuljahr an der Kreismusikschule beginnt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Auch für alle großen und kleinen Musikschüler beginnt das neue Schuljahr. Das heißt auch: Jetzt ...

Endspurt für den Lesesommer 2020 in der Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. In der Woche vom 11. August bis zum 14. August gibt es für jedes beim Lesesommer bereits angemeldete Kind, das ...

Weitere Artikel


Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Davon sind jetzt 145 und damit eine Person mehr zum Zeitpunkt der letzten Meldung am Mittwoch geheilt. ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Ev. Kirchengemeinde Wissen öffnet Kirche an Pfingsten

Wissen. An Pfingsten erhält jeder Besucher und jede Besucherin eine Tüte mit Blumensamen („Bienenfreund“) und die aktuelle ...

Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Siegen. Persönliche Gespräche finden derzeit nach telefonischer Terminvereinbarung statt. Dabei geben die Mitarbeiter einen ...

Werbung