Werbung

Nachricht vom 29.05.2020    

Pfingsten im ev. Kirchenkreis: Gesundheitsschutz geht vor

Das Pfingstfest 2020 im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen gleicht Corona-bedingt nicht den Vorgängern. Große Festgottesdienste, oft auch in ökumenischer Weise und Weite, müssen in diesem Jahr entfallen. Rund die Hälfte der Evangelischen Kirchengemeinden wollen zu Pfingsten allerdings wieder mit soge-nannten Präsenzgottesdiensten starten. Auflagenbedingt in kleinerem Kreis, teils „Open-Air“.

Luther mit Maske (Foto: Ev. Kirchenkreis Altenkirchen)

Kreis Altenkirchen. Im Programm bei den heimischen Kirchengemeinden sind zudem die bislang erprobten Online-Gottesdienst-Angebote und Aktionen mit geöffneten Kirchen und Predigten zum Nachlesen. Da für viele Gottesdienst-Angebote derzeit Anmeldungen nötig sind und strikte Hygienepläne eingehalten werden, informieren die Kirchengemeinde ihre Mitglieder über die speziellen Möglichkeiten vor Ort. Spontanbesuche von Gottesdiensten sind – wenn überhaupt – nur sehr eingeschränkt möglich. „Aktuell geht der Gesundheitsschutz vor“, heißt es aus den Gemeinden.

Vor-Ort-Austausch bei einem Landwirtschaftsprojekt im kongolesischen Muku


Bedauert wird im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, dass auch ein Partnerschaftsjubiläum mit „Pfingst-Höhepunkt“ verschoben werden musste. In diesem Jahr besteht die Partnerschaft zwischen dem kongolesischen Kirchenkreis Muku und dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen seit 40 Jahren! Von Mitte Mai an sollte durch den Besuch einer Delegation aus Muku mit dem neugewählten Superintendenten Bertin Mutarushwa endlich wieder die persönlichen Begegnungen mit den Menschen aus Kirchenkreis, Gemeinden und Einrichtungen möglich sein. Fürs Pfingstfest 2020 war dann eine große „Jubiläums-Geburtstagsfeier“ in Planung.

„Aufgeschoben ist aber keinesfalls aufgehoben“, unterstreicht Pfarrer Peter Zahn, Vorsitzender des synodalen Ausschusses für Ökumene, Eine-Welt und Partnerschaftsarbeit, der sich federführend um Besuch und Jubiläum kümmert. Er hofft, dass unter guten Bedingungen dann im kommenden Jahr das Jubiläum „40+1“ gemeinschaftlich gefeiert werden kann.

Beim jetzt verschobenen Treffen sollte es nicht nur um Jubiläum und viel Miteinander gehen, sondern auch um die Arbeit an den verbindenden Projekten. Dazu sollte es im Rahmen des Delegationsbesuches u.a. auch ein Seminar in der Altenkirchener Landjugendakademie geben in das dann die Erkenntnisse aus einem Brot-für-die Welt-Seminar einfließen sollten, aber auch um das Wasserprojekt „Manunga“ und das aktuelle Projekt „Mugogo“ zur Sicherung des landwirtschaftlichen Handels.

Nun müssen – wie bisher auch – die Absprachen und Planungen auf elektronischem und schriftlichem Weg erfolgen. „Unsere Partner hoffen sehr, dass es trotz der Kontaktbeschränkungen mit dem Wasserprojekt vorangehen kann“ unterstreicht Pfarrer Zahn. (PM)

Lesen Sie auch
Ev. Kirchengemeinde Wissen öffnet Kirche an Pfingsten


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pfingsten im ev. Kirchenkreis: Gesundheitsschutz geht vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Region


Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weitere Artikel


Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Davon sind jetzt 145 und damit eine Person mehr zum Zeitpunkt der letzten Meldung am Mittwoch geheilt. ...

Werbung