Werbung

Region |


Nachricht vom 08.09.2007    

Fernseher setzte Zimmer in Brand

Schreck in der Morgenstunde am Samstag, 8. September, für eine Familie in Gieleroth, als sie bemerkte, dass in ihrem Haus das Wohnzimmer brannte. Die Löschzüge aus Altenkirchen und Berod hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und gelöscht. Verletzt wurde niemand, doch der Sachschaden ist beträchtlich.

feuer in Gieleroth

Gieleroth. Einen gehörigen Schreck in der Morgenstunde erlebte am Samstagmorgen eine Familie im alten Ortskern von Gieleroth. Das Wohnzimmer ihres Hauses brannte. Aus den Fenstern des Hauses drang dichter Qualm. Die Löschzüge Berod und Altenkirchen wurden alarmiert und rückten komplett an. Der Raum stand beim Eintreffen der Wehren voll in Flammen. Die AG Träger hatten mit ihren Schnellangriffen sofort Erfolg und konnten in kürzester Zeit das Feuer nicht nur unter Kontrolle bringen, sondern auch löschen. Auf der Rückseite hatten die Flammen bereits auf die Außenfassade übergegriffen, sich aber noch nicht durchgefressen.
Der Löschzug Altenkirchen überprüfte das Gebäude mit der Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester. Die Brandursache ist ein Fernsehgerät, das zunächst qualmte und dann in Flammen aufging. Das ältere Einfamilienhaus ist durch den Brand zurzeit unbewohnbar, aber nicht einsturzgefährdet. Der entstandene Schaden wird bisher auf 50000 bis 80000 Euro gechätzt.
Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo dürfte ein technischer Defekt des Fernsehgerätes die Brandursache sein. Genauere Untersuchungen durch die Kripo dauern noch an. (wwa)
xxx
Bei diesem Brand in einem Gielerother Haus entstand erheblicher Schaden. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Fernseher setzte Zimmer in Brand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Freitag, 5. Juni, gegen 17.15 Uhr eine 26 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die B 62 musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Zum Ende der Woche gibt es erneut gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Das Kreisgesundheitsamt verzeichnet mit Stand von Freitagmittag (5. Juni, 12 Uhr) keine neuen Corona-Infektionen im Kreis.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.




Aktuelle Artikel aus Region


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Wallmenroth. Die 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw auf der B 62 aus Richtung Wallmenroth kommend in Richtung Wissen ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

„Suchtpotenzial“ mit „Sexueller Belustigung“ im Wäller Autokino

Altenkirchen. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose ...

Es bleibt dabei: Sporthallen öffnen nach den Sommerferien

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Verwaltungschefs bestätigten dabei die Linie, die Sporthallen in Trägerschaft von Kreis und ...

Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es auch weiterhin keine aktuellen Corona-Erkrankungen. Insgesamt waren kreisweit 163 ...

Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Friesenhagen/Morsbach/Siegen. Nach zwei Einbrüchen an Heiligabend 2018 in Friesenhagen und
am 9. März 2019 in Morsbach, ...

Weitere Artikel


Nachwuchs probte den Ernstfall

Kraam. In den frühen Nachmittagstunden kam der Notruf, dass am Dorfgemeinschaftshaus in Kraam ,am Rande der Ortschaft, Rauchentwicklung ...

Gute Stimmung beim VdK-Fest

Wölmersen. Einen wunderschönen Spätsommertag verlebten die Mitglieder des VdK Ortsverbandes Weyerbusch beim diesjährigen ...

Spannende Spiele in Mehren

Mehren. Hasselbach/Werkhausen gewann das Hobbyturnier des FHC Mehrbachtal im Endspiel gegen den WHC Bettgenhausen-Seelbach, ...

Unfall am Kirchener Südknoten

Kirchen. Unfall am Freitag, 7. September, am Kirchener Südknoten. Beim Abbiegen von der B 62 nach links in die Bahnhofstraße ...

Führungen durchs Fachwerkdorf

MEHREN. Am Sonntag, 9. September, von 12 bis 18 Uhr werden stündliche Führungen durch das Fachwerkdorf Mehren angeboten. ...

Lorenas Blume wächst in den Himmel

ALTENKIRCHEN. Die fünfjährige Lorena Schwientek aus Altenkirchen durfte sich in Papas Garten eine Sonnenblume aussäen und ...

Werbung