Werbung

Region |


Nachricht vom 08.09.2007    

Fernseher setzte Zimmer in Brand

Schreck in der Morgenstunde am Samstag, 8. September, für eine Familie in Gieleroth, als sie bemerkte, dass in ihrem Haus das Wohnzimmer brannte. Die Löschzüge aus Altenkirchen und Berod hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und gelöscht. Verletzt wurde niemand, doch der Sachschaden ist beträchtlich.

feuer in Gieleroth

Gieleroth. Einen gehörigen Schreck in der Morgenstunde erlebte am Samstagmorgen eine Familie im alten Ortskern von Gieleroth. Das Wohnzimmer ihres Hauses brannte. Aus den Fenstern des Hauses drang dichter Qualm. Die Löschzüge Berod und Altenkirchen wurden alarmiert und rückten komplett an. Der Raum stand beim Eintreffen der Wehren voll in Flammen. Die AG Träger hatten mit ihren Schnellangriffen sofort Erfolg und konnten in kürzester Zeit das Feuer nicht nur unter Kontrolle bringen, sondern auch löschen. Auf der Rückseite hatten die Flammen bereits auf die Außenfassade übergegriffen, sich aber noch nicht durchgefressen.
Der Löschzug Altenkirchen überprüfte das Gebäude mit der Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester. Die Brandursache ist ein Fernsehgerät, das zunächst qualmte und dann in Flammen aufging. Das ältere Einfamilienhaus ist durch den Brand zurzeit unbewohnbar, aber nicht einsturzgefährdet. Der entstandene Schaden wird bisher auf 50000 bis 80000 Euro gechätzt.
Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo dürfte ein technischer Defekt des Fernsehgerätes die Brandursache sein. Genauere Untersuchungen durch die Kripo dauern noch an. (wwa)
xxx
Bei diesem Brand in einem Gielerother Haus entstand erheblicher Schaden. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Fotos: Wachow



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Fernseher setzte Zimmer in Brand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Klares Votum in der VG Wissen: „Ja“ zum offenen Seniorentreff

Wissen. Die Ehrenamtsbörse der Verbandsgemeinde (VG) Wissen hatte stellvertretend für den „Runden Tisch Senioren“ die Bürgerinnen ...

Gefahrguttransporter kommt von B 8 ab und kracht in Scheune

Die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch wurden am 12. November, gegen 23.58 Uhr durch die Leitstelle zu einem ...

Martinsmarkt lockte in die Wissener Innenstadt

Wissen. Seit mehr als 30 Jahren veranstaltet der Treffpunkt Wissen den Martinsmarkt in der Wissener Innenstadt. Auch in diesem ...

Berufliches Gymnasium und Höhere Berufsfachschule der BBS Wissen stellen sich vor

Wissen. Die Höhere Berufsfachschule wird an der BBS Wissen in den Fachrichtungen Sozialassistenz, Wirtschaft, Informationstechnik ...

Fachoberschule Gestaltung besucht die Kulturstadt Weimar

Altenkirchen. Das „Haus am Horn“ wurde für eine erste Ausstellung der Bauhaus-Schule aus den kubischen Bauelementen von Georg ...

Kinder schmücken wieder Wissener Weihnachtsbäume

Wissen. Die Kinder der Kindertagesstätten Lummerland (Leiterin Jutta Erner) und St. Katharina (Leiterin Martina Schramm) ...

Weitere Artikel


Nachwuchs probte den Ernstfall

Kraam. In den frühen Nachmittagstunden kam der Notruf, dass am Dorfgemeinschaftshaus in Kraam ,am Rande der Ortschaft, Rauchentwicklung ...

Gute Stimmung beim VdK-Fest

Wölmersen. Einen wunderschönen Spätsommertag verlebten die Mitglieder des VdK Ortsverbandes Weyerbusch beim diesjährigen ...

Spannende Spiele in Mehren

Mehren. Hasselbach/Werkhausen gewann das Hobbyturnier des FHC Mehrbachtal im Endspiel gegen den WHC Bettgenhausen-Seelbach, ...

Unfall am Kirchener Südknoten

Kirchen. Unfall am Freitag, 7. September, am Kirchener Südknoten. Beim Abbiegen von der B 62 nach links in die Bahnhofstraße ...

Führungen durchs Fachwerkdorf

MEHREN. Am Sonntag, 9. September, von 12 bis 18 Uhr werden stündliche Führungen durch das Fachwerkdorf Mehren angeboten. ...

Lorenas Blume wächst in den Himmel

ALTENKIRCHEN. Die fünfjährige Lorena Schwientek aus Altenkirchen durfte sich in Papas Garten eine Sonnenblume aussäen und ...

Werbung