Werbung

Region |


Nachricht vom 26.07.2010    

Förderkindergärten mit gemeinsamem Tag in Heimborn

Einen schönen, gemeinsamen Tag verbrachten kürzlich die Förderkindergärten Wissen und Weyerbusch in Heimborn. Bei herrlichem Sommerwetter konnte ausgiebig gespielt werden und ein Bad in der Nister sorgte für Erfrischung.

Weyerbusch/Wissen. Bei herrlichem Sommerwetter verbrachten die Förderkindergärten von Wissen und Weyerbusch einen gemeinsamen Tag in Heimborn. Für diesen Anlass wurde die Grillhütte gemietet, die am Ortsrand nahe an der Nister gelegen ist. Nach einem gemeinsamen Morgenkreis mit Tänzen und Gesang fand ein gemeinsames Frühstück statt. Bei der anschließenden Rallye durch den Wald mussten alle Kinder der Waldfee Libella helfen, den Schatz wiederzufinden, den der Drache gestohlen hat. Auf dem Weg zum Schatz mussten die Kinder einige Aufgaben erfüllen, die ganz schön knifflig waren. Der Drache wurde schließlich überlistet und Libella konnte den Schatz zurückholen. Nun konnte sie ihn mit allen Kindern teilen. Währenddessen waren viele fleißige Helfer aus dem Elternausschuss damit beschäftigt, ein reichhaltiges Buffet herzurichten und ein paar Väter der Kindergartenkinder grillten Steaks und Würstchen. Einige kleine und große Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich in der Nister zu erfrischen oder am Nisterstrand zu sonnen. Wer keine Lust auf eine kühle Erfrischung hatte, konnte mit Naturmaterialien aus dem Wald Mobiles oder Phantasietiere basteln. Ein herzliches Dankeschön gtalt allen Eltern, die mit einer hervorragend organisierten Aktion einen schönen Tag beschert hatten.



Kommentare zu: Förderkindergärten mit gemeinsamem Tag in Heimborn

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

MIT FOTO-GALERIE | Damit kann eine wichtige Maßnahme im Sanierungsplan der kath. St.-Michaels-Kirche abgeschlossen werden. Am Freitag, den 27. November, wurde das Gerüst um den Vierungsturm abgebaut. Demontage und Transport machten (Teil-)Sperrungen der anliegenden Straßen notwendig, die noch bis Samstag (28. November) andauerten.


7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt wieder unter 100

Vor dem Wochenende verzeichnet der Landkreis Altenkirchen für die Corona-Statistik erneut ein Plus von 22 Positiv-Fällen. Mit Stand von Freitagnachmittag, 27. November, liegt die Gesamtzahl der im Kreis seit Pandemie-Ausbruch Infizierten bei 1109. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 954 geheilt.


„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Wie viele andere Gewerbetreibende wurde auch die in Oberwambach ansässige Firma Getränke Müller seit Frühjahr dieses Jahres in ihren Aktivitäten stark ausgebremst. Das düstere Bild, das Michael Müller bereits im April von seiner Branche zeichnete, hat sich bewahrheitet. Wir berichteten.


Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

„Glücklich sein beginnt mit Gesundheit“ - Hildegard Weiss bietet in ihrem Prisma-Gesundheitszentrum in Grünebach vielfältige Möglichkeiten an, um gesund zu bleiben, gesund zu werden und das Immunsystem zu stärken. Für Interessierte hat sie nun ein Aktionspaket geschnürt: Eine Gesundheitsberatung mit einer Vital-Analyse – Terminreservierungen sind schon jetzt möglich. Die kompletten Einnahmen spendet Hildegard Weiss dem Kulturwerk Wissen, dass durch die Corona-Pandemie in finanzielle Bedrängnis geraten ist.




Aktuelle Artikel aus Region


Horhausener Seniorenakademie spendet für Afghanistan

Horhausen. Wie Rolf Schmidt-Markoski (Vorsitzender der Seniorenakademie) informierte, dankten Dr. Akbar und Sima Ayas in ...

Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

Grünebach/Wissen. Hildegard Weiss aus Grünebach ist langjährige Gesundheitsberaterin. Gerade mit Bezug auf die aktuelle Pandemie-Zeit ...

Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

Kirchen. In 80 Metern Höhe wurde heute das Gerüst um den Vierungsturm der Michaelskirche demontiert. Für die damit verbundenen ...

Alle Herdorfer Fraktionen: Gegen den Kreis – für Bergbaumuseum

Herdorf. Mit großem Unverständnis verfolgen die Herdorfer Stadtratsfraktionen die anhaltenden Bestrebungen des Kreises, die ...

Der Winter steht bevor - Zum ersten Advent kommt die Kälte

Region. Für den Westerwald gibt der Wetterdienst die nachstehende Vorhersage für das erste Adventswochenende heraus:
Samstag
Am ...

Marktschwärmerei: Erster Verkauf in Marienthal ein voller Erfolg

Seelbach/Marienthal. Das Klosterdorf Marienthal ist um eine weitere Attraktion reicher. Am Donnerstag, 26. November, fand ...

Weitere Artikel


Reha-Sportler verbrachten unterhaltsame Stunden

Wissen. Zu einem gemütlichen Zusammensein trafen sich nahezu 100 Mitglieder und Freunde der Reha- Sportgemeinschaft Wissen ...

Abfallwirtschaft muss noch mehr in Verwertung gehen

Altenkirchen. Mit dem Jahresabschluss des Abfallwirtschaftsbetriebes für das Jahr 2009 und der Zukunft der Abfallwirtschaft ...

Singen statt Abhängen heißt es beim "Vocal Camp"

Altenkirchen/Wissen. Singen statt abhängen! 23 Mädels und Jungs treffen sich eine Woche lang in der Kreismusikschule in Altenkirchen ...

Sommerfestival in Siegen mit Arlo Guthrie

Siegen. Einer der größten Singer-Songwriter der internationalen Folk- und Popgeschichte gibt sich die Ehre: Arlo Guthrie, ...

Ein schönes, musikalisches Dorffest in Sassenroth

Sassenroth. Beim diesjährigen Dorffest des MGV Sassenroth spielten erstmals fünf Schüler vom Gymnasium Betzdorf zur Unterhaltung ...

Grundstücksverkauf: OVG stärkt Gemeinden den Rücken

Rheinland-Pfalz. Im Dezember 1999 beschloss der Rat der beklagten Ortsgemeinde, fünf gemeindeeigene Baugrundstücke an einheimische ...

Werbung