Werbung

Nachricht vom 01.06.2020    

Daadetaler Knappenkapelle verschiebt Musikfest auf 2022

Die aktuelle Situation auf dem Veranstaltungsmarkt ist mehr als auf den Kopf gestellt. Fragen, wann es wieder losgeht, sind allgegenwärtig. Ob der oft genannte 31. August eine komplette Rückkehr zur Normalität bringt, ist mehr als fraglich. Das gleiche gilt für die zugelassene Anzahl der Besucher.

Die Organisatoren informierten über die Terminverschiebung für das Jubiläumsfest ins Jahr 2022. Von links: 2. Vorsitzender Manfred Ebener, Mitte: 1. Vorsitzender Timo Hölzemann und Patrick Schumacher von MyDearCaptain (Foto: Verein)

Daaden. Dies sind aktuelle Gedanken mit der die Eventmanager von MyDearCaptain täglich zu tun haben. Die Agentur mit ihrem Hauptsitz in der Hansestadt Hamburg hat zum 01.01.2020 eine Niederlassung in dem Hellerstädtchen Herdorf eröffnet und betreut die Daadetaler Knappenkapelle aus dem benachbarten Daaden. Patrick Schumacher von MyDearCaptain: „Wir sind erfahrene Event-Kapitäne und kennen fast alle Gewässer im Veranstaltungsbereich. Ebbe und Flut sind uns ebenso nicht fremd wie eine Sturmflut. Doch die anhaltende Ebbe seit Mitte März ist außergewöhnlich“.

Gerade für die Knappenkapelle Daaden wäre das 55-jährige Jubiläum ein besonderes gewesen. Das geplante Fest vom 28. bis 30.08.2020 mit einem großen Festzelt auf der Rampe war geplant. Die Künstlerverträge für die Bands Sidewalk, Gehörsturz aus Österreich und das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz waren unterzeichnet.

Vorbereitende Aufgaben waren im Verein klar verteilt. So wurde am Festbuch gearbeitet, der Vorverkauf der Eintrittskarten organisiert und geplant, so der 1. Vorsitzender Timo Hölzemann. Weiter stelle er die Besonderheit der Kombikarte für das Fest vor. So sind zwei Veranstaltungstage aufgedruckt, können aber auf Wunsch an der perforierten Linie geteilt werden.

Nach dem allgemeinen Verbot für Großveranstaltungen setzte sich der Vorstand zusammen und suchte einen neuen Termin. „Absage ja, Ausfall nein“ lautete das Motto. Doch welche freien Wochenenden gibt es im kommenden Jahr? Wo sind noch Feste in der Region? Sind die Künstler verfügbar? Und wie werden die Bestimmungen sein? Alles Fragen, die diskutiert wurden. Die Lösung war die Verschiebung auf übernächstes Jahr. Das neue Festdatum ist von Freitag, 15.07. bis 17.07.2022.

„Allen Beteiligten ist es gelungen die Künstler und somit den Festverlauf zu übernehmen. Das 50-jährige haben wir im Jahr 2015 auch vom 15. bis 17. gefeiert und das war ein voller Erfolg“, so Hölzemann.

Der zweite Vorsitzende Manfred Ebener verwies auf den Daadetaler Knappen-Karbid, der eigens für das 800-jährige Stadt-Jubiläum im vergangenen Jahr gebrannt und abgefüllt wurde. Die Rückseite ist mit dem Festprogramm beklebt. Dies sei jetzt leider nicht mehr aktuell ,aber dem Inhalt schadet die Verschiebung nicht, so Ebener. Weiter sagte er, dass es noch ausreichend Flaschen für 18 Euro im Verkauf seien, da alle Eigenveranstaltungen in diesem Jahr ausfallen.

Der Vereinsvorstand und die Herdorfer Eeventagentur freuen sich auf die gefundenen Lösung und ein tolles Fest im Jahr 2022, wenn es heißt „55+2 Jahre Knappenkapelle und 100+2 Jahre Blasmusik im Daadetal“. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Daadetaler Knappenkapelle verschiebt Musikfest auf 2022

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sommerkonzert mit Mozart, Beethoven und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Wissen. Das Konzert findet hybrid statt, interessierte Gäste können sicher im Kulturwerk in Reihenbestuhlung mit geregeltem ...

Von A(bba) bis Q(ueen): KulturGenussSommer Hamm geht weiter

Hamm/Marienthal. Vier Stoner-Bands aus Köln, Dortmund, Aschaffenburg und München werden am Abend des 15. August die Besucher ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Weitere Artikel


Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Wissen. Von den vergangenen 29 Jahren war Detlef Vollborth 27 Jahre als Geschäftsstellenleiter bei der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Wissen GmbH hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, in der Stadt Wissen zwei Ladestationen ...

Feuerwehrleute absolvieren erfolgreich Drehleiter-Lehrgang

Herdorf. Dabei wurden fahrzeugtechnische als auch einsatztaktische Lerninhalte vermittelt, die in einer praktischen sowie ...

Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

Eichelhardt. Gegen 19.15 Uhr am Montagabend, 1. Juni, hatte sich der folgenschwere Verkehrsunfall in Eichelhardt auf der ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft ist wieder am Netz

Birken-Honigsessen. Nun können wir mitteilen, mit einem Dank an die Firma Höhn, die uns im Rahmen dieses Projektes großzügig ...

SV Leuzbach-Bergenhausen: Festzeitschrift als Online-Version

Altenkirchen. Neben den Vorgaben, die die Corona-Verordnung vorgibt, kommt noch hinzu, dass ein Schützenfest heutzutage nicht ...

Werbung