Werbung

Nachricht vom 02.06.2020    

Alva Gehrmann: „I did It Norway!/Alles ganz Isi“ im Kulturwerk

Gleich zwei skandinavische Länder stehen auf dem Programm, wenn die Reisejournalistin und Autorin Alva Gehrmann im Rahmen der 19. Westerwälder Literaturtage am 18. Juni um 19 Uhr im Kulturwerk Wissen über nordische Lebenskunst für Anfänger und „Fjordgeschrittene“ spricht.

Alva Gehrmann (Foto: Einar Aslaksen)

Wissen. Norweger sind unternehmungslustig, sturmerprobt und gleiten durch die Loipe wie Profis, denn sie lieben das Leben im Freien. Sie genießen Geselligkeit, aber noch mehr ihr einsames Hüttenleben. Alva Gehrmann erlebt waghalsige Angelausflüge, Musikfestivals in den Bergen, philosophische Gespräche mit Jostein Gaarder und den Alltag in der Metropole Oslo.

Und die Isländer? Sie essen Blutwursttorten und vergammelten Hai, ernennen einen Rockstar zum Gesundheitsminister, entwerfen knallbunte Kunsthaarpavillons und ihre bevorzugten Treffpunkte sind 40 Grad heiße Quellen. Der Alltag auf der einsamen Insel im Nordatlantik ist alles, nur nicht langweilig.

In beiden Ländern trifft Alva Gehrmann kreative, unternehmungslustige Menschen, von deren Lebensfreude und Gelassenheit wir viel lernen können. Die Vorstellung der beiden Länder schließt mit einem unterhaltsamen Quiz ab. Für richtige Lösungen gibt es kleine Überraschungsgeschenke.

Alva Gehrmann reist seit 15 Jahren als freiberufliche Journalistin bis in die entlegenen Winkel Nordeuropas. Sie arbeitet unter anderem für FAS,Spiegel Online, Merian und GEO Special. Alva Gehrmann lebt in Berlin und in den vergangenen Jahren auch in Island und Norwegen. Doch so seetauglich wie die Nordeuropäer ist sie noch immer nicht.

Moderiert wird der Abend von Christian Erll, geboren 1982. Er studierte Germanistik, Politik und Kommunikationswissenschaft in Münster und arbeitet als freier Radiojournalist und Moderator u.a. für detektor.fm, den WDR und den MDR.

Wie bei der Eröffnung der 19. ww-Lit gelten auch am 18. Juni noch Auflagen: Im Kulturwerk können bis zu 75 Personen live teilnehmen, wobei die notwendigen Abstände bei der Zuweisung der Sitzplätze eingehalten werden. Masken sind vorgeschrieben, sie können aber – wie im Restaurant – nach Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden. Von allen Besuchern müssen zur eventuellen Nachverfolgung Kontaktdaten vorliegen, diese Angaben werden nach Datenschutzrecht behandelt und nach Ablauf von drei Wochen vernichtet.

Auf die übliche freundliche Bewirtung durch die Mitglieder der Wissener eigenART müssen die Besucherinnen und Besucher leider verzichten. Die Ausgabe von Speisen ist nicht möglich, Getränke werden unter Berücksichtigung der strengen Auflagen aber angeboten.



Tickets für die Live-Veranstaltung sind in begrenzter Anzahl bei den TR-Vorverkaufsstellen und online über die Seiten ww-lit.de, ticket-regional.de sowie über den Ticketshop des Kulturwerks, kulturwerkwissen.eu/Ticketshop erhältlich.

Der Eintrittspreis kostet im Vorverkauf einheitlich 10 Euro. Ohne vorherige Anmeldung darf ein Zutritt leider nicht gestattet werden. Das kann telefonisch unter 02742 1874 oder per Mail an bastian-erll@web.de geschehen. Dort können die Nutzer des Live-Streams http://www.kulturwerk-live.de auch signierte Bücher bestellen, die versandkostenfrei versendet oder zur Abholung bereitgestellt werden. (PM)

Verschiebungen ww-Lit im 1. Halbjahr 2020

Arne Dahl, Eröffnung, geplant für 01.04., verschoben auf 16.11.
(Moderator: Bernhard Robben!)

Matineekonzert des Geheimen Küchenchors, geplant für 05.04., verschoben auf 2021

Anu und Friedbert Stohner (Schulveranstaltung), geplant für 07.04., verschoben auf unbekannt

Alva Gehrmann, geplant für 21.04., verschoben auf 18.06. („Hybridveranstaltung“ mit Publikum + Live-Übertragung)

Anne Siegel, geplant für 23.04., verschoben auf 10.06. („Hybridveranstaltung“ mit Publikum + Live-Übertragung, Achtung: Ort geändert, nun Kulturwerk Wissen - neue Eröffnung!)

Puppentheater Pettersson und Findus, geplant für 08.05., verschoben auf 04.09.

Christian Wirmer spielt Jon Fosse, geplant für 09.05., verschoben auf 26.09.

Katrine Engberg, geplant für 11.05., verschoben auf 04.11. (größerer Raum in Hachenburg wird noch festgelegt)

Puppentheater Pettersson und Findus, geplant für 16.05., verschoben auf 11.06. (verlegt ins Autokino Weyerdamm in Altenkirchen. Neue Uhrzeit 11 Uhr)

Hanns-Josef Ortheil, geplant für 17.05., verschoben auf 18.10.

Lena Johannson, geplant für 19.05., verschoben auf 13.10.

Norbert Scheuer, geplant für 28.05., verschoben auf 12.11.

Karlsson vom Dach, geplant für 13.06., bleibt auf diesem Termin, Open Air!

Mittsommerfest, geplant für 27.06., verschoben auf 2021


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Alva Gehrmann: „I did It Norway!/Alles ganz Isi“ im Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Die Kommunen sollten nicht bei den staatlichen Hilfen auf der Strecke bleiben, findet Wissens Bürgermeister. Er fordert nun die Bundes- und Landesregierung auf, für eine angemessene kommunale Finanzausstattung zu sorgen und somit eine verlässliche Haushaltsplanung zu ermöglichen. Der Stadtrat soll seiner Resolution in seiner nächsten Sitzung zustimmen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Chorverband Rheinland-Pfalz sucht den ‚Best Virtual Choir‘

Neuwied/Region. „Macht mit und zeigt uns, dass ihr euch von Corona nicht unterkriegen lasst.“ Mit diesen Worten fordern die ...

Buchtipp: „Tod der Schmetterlingsfrau“ von Heidi Fischer

Dierdorf/Karlsruhe. Die Balearen-Insel wird mit viel Liebe von ihrer schönen, naturbelassenen Seite gezeigt, abseits von ...

Welttag des Buches: Leseclub Alsberg lädt zu Überraschungsgeschichte ein

Betzdorf. Von der Rückbank des Autos, aus dem Krankenhauszimmer mit Infusion am Arm, aus dem Kinderzimmer oder mit Mama oder ...

Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

„Street Life“: Kuriere und Kulturwerk Wissen verlosen Karten fürs Online-Konzert

Altenkirchen. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet die Zuschauer: Die Band um Mastermind Patrick Lück brennt vor Vorfreude, ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Weitere Artikel


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind jetzt 150 Personen und damit fünf mehr als bei der letzten Meldung am vergangenen ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Wirtschafts-, Sicherheits- und Europapolitik in der Corona-Krise

Betzdorf/Mainz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, über Instagram Live virtuell ihre Fragen und Ideen ...

Feuerwehrleute absolvieren erfolgreich Drehleiter-Lehrgang

Herdorf. Dabei wurden fahrzeugtechnische als auch einsatztaktische Lerninhalte vermittelt, die in einer praktischen sowie ...

Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Wissen GmbH hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, in der Stadt Wissen zwei Ladestationen ...

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Wissen. Von den vergangenen 29 Jahren war Detlef Vollborth 27 Jahre als Geschäftsstellenleiter bei der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Werbung