Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.06.2020    

Wer ein Haus besitzt, hat immer Arbeit! Die Freude des Heimwerkers heute!

Der eine baut auf, der andere reißt nieder, Arbeit gibt es immer wieder. Dieser nahezu viral bekannte Spruch ist möglicherweise ein Loblied auf die Heimwerker, denen bewusst wird, dass es einerseits schön ist, ein Haus zu besitzen und andererseits das Haus zu erhalten. Eine andere Möglichkeit hat der Hausbesitzer auch gar nicht, falls ein entsprechend dazugehöriges Grundstück zum Grundbesitz dazugehört. Hier gilt es nicht nur den Unkrautbestand mehrmals im Monat zu bereinigen, sondern auch mit entsprechenden Hilfsmitteln, den Rasen zu begradigen, Blumen zu säen und möglicherweise kleine Reparaturarbeiten selbst zu erledigen. Wer dies alles nicht scheut und in seiner Freizeit neben der beruflichen Tätigkeit ebenso aktiv die Gartengestaltung meistert, der ist nicht nur glücklich, sondern ebenso fit und vital.

Fotoquelle: pixabay.com

Dass viel Bewegung an der frischen Luft gut ist, um dies zu wissen, dazu muss man kein Arzt sein. Die richtige Immobilie für sich selbst zu finden, kann jedoch dem Profi überlassen werden, der die jeweiligen Bedürfnisse des Suchenden zu befriedigen versucht.

Die steigende Beliebtheit der Mähroboter
Wer seine Kraft lieber in andere Dinge steckt, anstatt in zeitraubender Mäharbeit, der sollte darüber nachdenken, sich einen Mähroboter zu zulegen. Diese Gartengeräte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und sind mit einem Reinigungsroboter für den Swimmingpool oder einem Saugroboter für den Innenraum vergleichbar. Dabei werden die Roboter von jenen Firmen gestellt, die sich per se mit der Landschaftspflege und Gartenarbeit auskennen. Der Markenhersteller Husqvarna, zu dessen Unternehmen ebenfalls Gardena gehört, ist ebenso bekannt dafür, Kettensägen sowie Motorräder herzustellen. Angesichts der derzeit zur Verfügung stehenden Mähroboter sprechen wir hier also über hochwertige und automatisierte Gartengeräte, welche sowohl Hindernisse automatisch umfahren können, als auch relativ kurze Ladezeiten besitzen. Die Mähroboter fahren mit Lithium-Ionen Akkus und brauchen weder ein Kabel noch Benzin.

Einige Modelle sind mit Regensensoren ausgestattet, sodass diese nur bei Trockenwetter genutzt werden können. Andere hingegen vertragen leichten Regen, sollten jedoch nicht Starkregen ausgesetzt sein.

Selbst bei der Gartenarbeit darf eins nicht fehlen, Musik
Im Gegensatz zu einem Mähroboter ist ein Baustellenradio nicht nur äußerst robust, sondern ebenfalls feuchtigkeitsresistent. Es eignet sich sowohl für die Gartenbenutzung, auf der Baustelle sowie für das Camping und andere Outdooraktivitäten. Die Widerstandsfähigkeit des Gerätes ist vom Hersteller abhängig. Einige Marken arbeiten mit einem Überrollbügel, wohingegen andere Hersteller eher auf ein dickwandiges Gehäuse mit Gummiüberzug setzen. Die ebenfalls mit Gummi ausgefüllten Tasten werden durch vergitterte Lautsprecher ergänzt, die dem Radio ein futuristisches Aussehen verleihen. Zu den Herstellern dieser Geräte gehören die in der Werkzeugbranche sehr bekannten Markennamen Bosch, Makita, Metabo sowie Black & Decker, um nur einige zu nennen.

Da das Baustellenradio sowohl mit Netz- als auch im Akkubetrieb betrieben werden kann, ist die stete Funktionsfähigkeit des Elektroartikels garantiert. Ein Baustellenradio ist demnach so robust, dass es selbst Schläge sowie einen Fall aus geringer Höhe schadlos überstehen kann. Da es ein für die Arbeit konzipiertes Gerät ist, liegt auch hier sein Vorteil. Es sorgt für Musik, ohne dass man Angst haben muss, dass Staub, Chemikalien oder andere Materialien die feine Elektronik des elektrischen Gerätes beschädigt.

So wird auch immer wiederkehrende Gartenarbeit mit der richtigen Untermalung in der Traumimmobilie zu einem schönen Hobby. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Verkehrsteilnehmer finden nach Unfall toten 17-Jährigen

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Montagabend, 29. Juni, bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Freudenberg ums Leben gekommen. Verkehrsteilnehmer, die um Unfallort vorbei kamen, entdeckten durch Zufall seine Leiche.


Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Ein ehemaliger Lehrer hat kein Rechtsschutzbedürfnis für die von ihm erhobene Klage, mit der er die Löschung seines Eintrags in einer von der Schulverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz geführten Liste über „Beschäftigungshindernisse“ begehrt. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Noch keine Entwarnung, aber: Arbeitslosenzahl steigt langsamer

Neuwied. Demnach steigt die Zahl der Arbeitslosen zwar im Juni deutlich geringer an als noch im Mai und April – mit 10.038 ...

Bätzing-Lichtenthäler: Trotz Krise den Blick in die Zukunft richten

Neuwied. Die Landkreise Neuwied und Altenkirchen sind stark von Kurzarbeit betroffen. So war es ein wichtiges Anliegen von ...

EVM gibt Steuersenkung automatisch an Kunden weiter

Koblenz. Automatische Anpassung – Kunden müssen nichts tun
Die evm passt ihre Bruttoentgelt-Preise automatisch an den neuen ...

Aktionskreis: Daaden ist dieses Jahr weniger in „Action“

Daaden. "Schweren Herzens hat sich der Vorstand zu diesem Schritt entschlossen" berichtet der Vorsitzende des Aktionskreis ...

Neue Sudanlage wird in der Westerwald-Brauerei montiert

Hachenburg. Die wertvollen Teile des neuen Sudhauses wurden mittels Kran durch das Dach des neu errichteten Gebäudes gehoben ...

CDU: Sonntage schützen, aber Einzelhandel helfen

Betzdorf. „Wir brauchen eine praxisnahe Regelung, die den Schutz des Sonntags mit den Bedürfnissen des Einzelhandels, unserer ...

Weitere Artikel


Rüddel: Umgehung Straßenhaus könnte bereits im Bau sein

Straßenhaus. Nicht zuletzt auf Rüddels Intention und Drängen hin ist die Aufnahme der Ortsumgehung Straßenhaus in den BVWP ...

Wandertipp: Rundwanderung von Büdingen zum Aussichtsturm Stöffelpark bei Stockum-Püschen

Nistertal-Büdingen. Die Wanderung beginnt in der Stöffelstraße in Nistertal, Ortsteil Büdingen, unterhalb der Bahngleise, ...

Endlich: Chöre dürfen wieder proben

Region. Mitten in die Videokonferenz zwischen Vertretern des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und der Landtagsabgeordneten Jenny ...

Gemeinden können 15.000 Euro für WLAN erhalten

Region. Mit den Gutscheinen können die Kommunen kostenlose Wi-Fi-Netze in öffentlichen Räumen wie beispielsweise Rathäusern, ...

Wirtschafts-, Sicherheits- und Europapolitik in der Corona-Krise

Betzdorf/Mainz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, über Instagram Live virtuell ihre Fragen und Ideen ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Werbung