Werbung

Nachricht vom 03.06.2020    

Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.

Training auf Abstand: Hane Ziba (l.) freut sich, nach zehn Wochen wieder Mitglieder im Motionsport Fitness Club begrüßen zu dürfen. (Foto: rst)

Wissen. Vom 18. März bis zum 26. Mai war der Motionsport Fitness Club in Wissen geschlossen. Die Betreiber haben sich von Anfang an dazu entschieden, die Mitgliedsbeiträge für April und Mai nicht einzuziehen – aus Solidarität gegenüber ihren Mitgliedern. Das gleiche Maß an Solidarität kam schnell zurück, denn viele Mitglieder haben freiwillig ihren Beitrag gezahlt. Dennoch waren die Wochen der Schließung nicht leicht für das junge Unternehmen. Die Kosten liefen auch in dieser Zeit weiter und die Gehälter der Mitarbeiter wurden auf 100 Prozent aufgestockt. Im Vergleich zum Frühjahr des vergangenen Jahres musste das Fitnessstudio zudem aufgrund von ausgefallenen Aktionen auf viele Neu-Mitglieder verzichten.

Neue Trainingsbedingungen
„Die Leute sind froh, dass sie sich wieder sportlich betätigen können“, sagt Gazmend Ziba. Nach wochenlanger Durststrecke war der Andrang, natürlich unter Wahrung von Sicherheitsabständen und Hygienemaßnahmen, am Tag der Wiedereröffnung groß. Auch wenn das Land Rheinland-Pfalz erst kurzfristig Richtlinien für die Wiederaufnahme des Betriebs bekanntgegeben hat, wurde alles möglich gemacht, um ein sicheres Training gewährleisten zu können. Alle Mitglieder sollen von nun an bereits in Trainingskleidung erscheinen, lediglich die Schuhe können in den Umkleiden gewechselt werden. Am Eingang muss eine Selbstverpflichtung zur Kenntnisnahme der Hygiene- und Verhaltensregeln unterschrieben werden und um im Zweifelsfall Infektionsketten nachverfolgen zu können.

Die Geräte stehen drei Meter auseinander, sodass, bis auf einige Cardio-Geräte, alles wie gewohnt genutzt werden kann. Vor und nach der Benutzung müssen die Geräte desinfiziert werden, ein Mundschutz ist nur beim Wechsel von einem zum anderen Gerät nötig. Die Fitnesstrainer/innen tragen ein Schutzvisier, damit ein professionell angeleitetes Training weiterhin möglich ist.

Die Präventionskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, finden ebenfalls wieder statt und auch die Fitnesskurse laufen mit einer reduzierten Teilnehmerzahl wieder an. Kurse wie das High Intensity Training oder Zumba werden zudem auch „open air“ auf dem Parkplatz angeboten, sodass eine größere Anzahl an Teilnehmern möglich ist.

Gazmend Ziba appelliert besonders an die Mitglieder höheren Alters: „Betätigt euch sportlich, geht wieder ins Fitnessstudio – alle nötigen Hygienemaßnahmen wurden und werden von uns getroffen.“ Hane Ziba bestätigt: „Die Mitglieder machen das toll, sie halten sich komplett an die Regeln.“

Der Reinigungsplan wurde ebenfalls intensiviert, so wird morgens das gesamte Studio von den Reinigungskräften geputzt, mittags werden zudem Umkleiden, WC-Anlagen, Geräte, Boden und Türklinken erneut gereinigt. Die Nutzung der Duschen ist noch nicht wieder gestattet. „Wir haben viel Zeit in das Konzept investiert und sind dankbar, dass die Mitglieder sich daran halten. Ein zweiter Lockdown wäre eine Katastrophe für unsere Branche“, sagt Gazmend Ziba.

Optimistisch für die Zukunft
Trotz der Freude über die Wiedereröffnung, bleibt ein wenig Kritik bestehen. „Wir haben für die getroffenen Maßnahmen vollstes Verständnis, wir hätten uns nur gewünscht, dass Maßnahmen regional betrachtet früher gelockert worden wären“, erklärt Gazmend Ziba. Aufgrund der relativ niedrigen Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen hätte hier differenzierter über die Wiedereröffnung von bestimmten Einrichtungen entschieden werden müssen, meint er.

Dennoch blickt das Team optimistisch in die Zukunft. Die nächsten Monate werden zwar weiterhin eine große Herausforderung, der Betrieb muss schließlich erst einmal wieder richtig anlaufen und dann aufrecht erhalten werden, aber mit den ergriffenen Maßnahmen ist das Fitnessstudio auf einem sehr guten Weg. Alle denkbaren Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen wurden getroffen, um für jedes Mitglied, egal welchen Alters, ein sicheres Training gewährleisten zu können. „Wer sportlich fit bleibt, der macht seinen Körper widerstandsfähiger, auch gegen Krankheitserreger“, sagt Inhaber Gazmend Ziba. Nun bleibt zu hoffen, dass viele Mitglieder wieder den Weg ins Fitnessstudio finden und den Spaß am Sport trotz umfangreicher, aber notwendiger Sicherheitsmaßnahmen nicht verlieren. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Verkehrsteilnehmer finden nach Unfall toten 17-Jährigen

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Montagabend, 29. Juni, bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Freudenberg ums Leben gekommen. Verkehrsteilnehmer, die um Unfallort vorbei kamen, entdeckten durch Zufall seine Leiche.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.


Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Ein ehemaliger Lehrer hat kein Rechtsschutzbedürfnis für die von ihm erhobene Klage, mit der er die Löschung seines Eintrags in einer von der Schulverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz geführten Liste über „Beschäftigungshindernisse“ begehrt. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.




Aktuelle Artikel aus Region


Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

„Große Verlosung“ des DRK: Heimtrainer geht nach Fürthen

Altenkirchen. Volker Hammer (Geschäftsführer Intersport Hammer und Vorsitzender der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm) stellte ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf bald Ganztagsschule?

Betzdorf/Mainz. „Rheinland-Pfalz bietet ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges und sozial gerechtes Bildungsangebot, das ...

Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Hamm (Sieg). 1,5 Hektar Wasserfläche und noch einmal so viel an Liegewiesen, chemiefreies Wasser und die Ruhe des Seelbachtals ...

Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Mit Stand von Mittwoch (1. Juli, 14.30 Uhr) sind die zuletzt sieben positiv auf das Corona-Virus ...

Weitere Artikel


Vier Gewinnt - Fanta4 Coverband am 12. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Mit großer Akribie und Hingabe widmen sich VIER GEWINNT den Original Sounds, Beats und Bass-Lines der 4 Stuttgarter ...

Still Collins - The music of Phil Collins & Genesis am 13. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Gegründet im Herbst 1995 schauen Still Collins inzwischen auf knapp 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Mehrere ...

Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Hilgenroth. Es ist eine gute Nachricht, die an diesem Morgen die Runde unter den Teilnehmern der wöchentlichen Baustellenbesprechung ...

Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber wir müssen weiterhin ...

Erste-Hilfe-Ausbildungen starten wieder unter Auflagen

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einer Ausbilderbesprechung präsentierte nun der Ausbildungsbeauftragte Jörg Gerharz (2. von ...

12.000 Euro Bundesförderung für das Kunsthaus Wäldchen

Forst. Das teilt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit. Das bundesweite Projekt richtet sich an ...

Werbung