Werbung

Kultur |


Nachricht vom 28.07.2010 - 18:27 Uhr    

Flautando beherrscht Flötentöne meisterlich

Nach dem Sternmarsch von 300 Musikern in Montabaur und einer durch die Fußball-WM bedingten „Zwangspause“ geht es am Samstag, 14. August, 19.30 Uhr, mit dem Westerwälder Bläsersommer und dem Blockflötenquartett „Flautando“ zunächst etwas leiser weiter. Das Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen ist Aufführungsort von gleich zwei Konzerten des Kölner Flötenquartetts.

Mit

Westerwaldkreis. Die Musikerinnen von Flautando begeistern seit 1990 mit virtuosen Flötentönen das Publikum auf der ganzen Welt - von Köln bis Korea. Katharina Hess, Susanne Hochscheid, Ursula Thelen und Kerstin de Witt räumen mit dem Image der Blockflöte als Anfängerinstrument gründlich auf, entführen die Zuhörer in die faszinierende Welt ihrer zahlreichen verschiedenartigen Blockflöten und lassen sie mit ihrem Programm "La Spiritata" einen Streifzug durch fünf Jahrhunderte spannender Musikgeschichte erleben.

Die vier Meisterinnen auf ihrem Instrument mit ihrer Sammlung von über 50 außergewöhnlichen Blockflöten stehen für musikalische Entdeckungen, für Genre übergreifende Programme und für die Fähigkeit, auf junges Publikum einzugehen. Sie haben bei ihren Recherchen zur Literatur für Blockflötenensembles alle Winkel durchsucht und Erstaunliches zu Tage gefördert, aber auch zahlreiche Stücke für ihr Quartett bearbeitet und arrangiert.

Die Blockflöte, gleichermaßen Symbol für musizierende Engel wie auch für einfache Hirten auf dem Feld, wird bei Flautando Köln zum Mittelpunkt eines unvergesslichen Musikerlebnisses, mit dem das Publikum vor allem in Erstaunen versetzt wird - Erstaunen, dass man auf Blockflöten solche Musik machen kann. Eintritt 15 Euro, ermäßigt 12 Euro.

Am Sonntag, 15. August, 11 Uhr, wollen Flautando besonders Kinder ab sechs Jahren mit auf eine musikalische Zeitreise nehmen. „Julius der Flötenspieler" heißt das Stück und gleichzeitig der Protagonist, der zusammen mit den jungen Zuhörern auf die Reise geht und gemeinsam mit ihnen ferne Länder erkundet. Zusammen mit ihm treffen sie mittelalterliche Spielleute, Johann Sebastian Bach, einen japanischen Mönch und sogar eine Expertin für Vogelstimmen. Es entwickelt sich ein lebendiger Dialog, bei dem die Kinder eine Menge über Musik und mindestens 30 verschiedene Blockflöten erfahren.

Die ausgewählten Musikstücke beleuchten viele Facetten der Musik, das kurzweilige und lehrreiche Kinderkonzert ist wie geschaffen, um den Kids den Übergang von der Ferien- zur Schulzeit zu versüßen.

Eintritt 7 Euro, eine Begleitperson je Kind ist frei. Weitere Infos über die Künstler und zum Kartenvorverkauf im Internet unter www.blaesersommer.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Flautando beherrscht Flötentöne meisterlich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Theatergruppe Lampenfieber geht auf große Kreuzfahrt

Hamm/Etzbach. Noch liegt die „MS Lampenfieber“ auf dem Trockendock, aber die Vorarbeiten sind in vollem Gange: Die neue ...

Am Rande des Weltreichs: Marienthaler Forum blickt nach China

Altenkirchen. China steht im Mittelpunkt einer Kooperationsveranstaltung des Marienthaler Forums und der Westerwälder Literaturtage ...

Am Wochenende: Händels „Messias“ in Altenkirchen und Betzdorf

Altenkirchen/Betzdorf. An gleich zwei Standorten gibt es am nächsten Wochenende Aufführungen des kreiskirchlichen Musikprojekts ...

Original-Motown-Sound im Kulturwerk Wissen

Wissen. THE TEMPTATIONS REVIEW feat. Glenn Leonard, Joe Herndon, GC Cameron werden im Mai und Herbst 2019 in Deutschland ...

Trio Festivo glänzt mit festlichen Klängen in Neustadt

Neustadt/Wied. Schon zum zweiten Mal war das Trio Festivo mit Musik für zwei Trompeten und Orgel zum Konzert in der Pfarrkirche ...

Buchtipp: „Todesspiel im Hafen“ von Klaus-Peter Wolf

Dierdorf. Der Roman „Todesspiel im Hafen“ trägt den Untertitel „Sommerfeldt räumt auf“ und ist der abschließende dritte Band ...

Weitere Artikel


34. Ameland-Freizeit der KJ Betzdorf-Bruche ein Erfolg

Betzdorf-Bruche. Im Juli fand die 34. Amelandfreizeit der Katholischen Jugend Betzdorf-Bruche statt. Da diese Freizeit genau ...

Landesjugendorchester RLP gastiert im Kulturwerk

Wissen. Am Freitag, 13. August, bringt das Landesjugendorchester unter der Leitung des Dirigenten, Generalmusikdirektor Hermann ...

Arbeitslosigkeit ist saisonbedingt leicht gestiegen

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Nach Monaten der Entspannung ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region erstmals wieder leicht ...

Auch die "Siegperle" erspart sich Oktopus "Paul" nicht

Kirchen. Die Wanderfreunde „Siegperle“ gehen, oder besser wandern mit der Zeit. Das alte, noch handgezeichnete Vereinslogo ...

Sommerfest lockt: Der Garten wird 10 Jahre alt

Wissen. Das parkähnliche Gartencafé "Der Garten" an der Siegpromenade in Wissen ist eine Oase im Grünen, die seit zehn ...

KulturZeit startet mit neuem Programm

Hachenburg. Der neue Veranstaltungskalender der KulturZeit Hachenburg kann sich sehen lassen. Nicht nur, was die Angebote ...

Werbung