Werbung

Region |


Nachricht vom 29.07.2010    

Arbeitslosigkeit ist saisonbedingt leicht gestiegen

Saisonbedingt ist die Arbeitslosigkeit im Juli leicht angestiegen. Das hat am Donnerstag, 29. Juli, die Agentur für Arbeit, Bezirk Neuwied, bekanntgegeben. Vor allem junge Leute, die nach der Ausbildung nicht übernommen worden sind, haben die Zahlen laut Agentur vorübergehend steigen lassen. Insgesamt, so heißt es in der Monatsbilanz, sei der Trend aber positiv.

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Nach Monaten der Entspannung ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region erstmals wieder leicht angestiegen: Insgesamt zählte die Agentur für Arbeit Neuwied - sie betreut die Menschen in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen - Ende Juli 10.456 Arbeitslose. Das sind zwar 146 mehr als vor einem Monat, aber 1151 weniger als vor einem Jahr. "In den letzten zwölf Monaten ist die Arbeitslosigkeit damit um rund zehn Prozent gesunken", freut sich Ulrike Mohrs, Leiterin der Neuwieder Arbeitsagentur, über den günstigen Jahresvergleich und bleibt angesichts des aktuellen Anstiegs gelassen. Schließlich tauche dieses kurzfristige Phänomen in jedem Sommer auf, wenn ein Teil der jungen Leute, die ihre Ausbildung beenden, nicht nahtlos übernommen werden und die Zeit bis zum Beginn einer neuen Beschäftigung oder eines Studiums überbrücken müssen. So hat die Arbeitslosigkeit tatsächlich nur bei den unter 25-Jährigen; in allen anderen Altersgruppen ging sie sogar zurück.
Diese einseitige Steigerung der Arbeitslosigkeit lässt sich laut Agentur auch in den beiden von der Agentur betreuten Landkreisen beobachten. In Neuwied sind 188 junge Leute mehr arbeitslos als vor vier Wochen, was jedoch "nur" zu einer Gesamtsteigerung um 174 auf nun 6.044 Arbeitslose führt. In Altenkirchen sinkt die Arbeitslosigkeit sogar um 28 auf nun 4412, obwohl sich auch hier 123 junge Menschen mehr bei der Agentur arbeitslos meldeten als im Juni. Im Übrigen führt der positive Trend im Landkreis Altenkirchen dazu, dass die Arbeitslosenquote dort mit 6,4 Prozent erstmals seit dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise unter jene des Nachbarkreises Neuwied fällt (6,5 Prozent). Zugenommen hat in beiden Landkreisen die Zahl der offenen Stellen: Für Altenkirchen liegen der Agentur derzeit 345, für Neuwied sogar 813 Angebote vor.
Nach wie vor verhalten reagiert der Ausbildungsmarkt in der Region. Acht Wochen vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres stehen den 195 offenen Ausbildungsplätzen laut Statistik noch immer 622 unversorgte Bewerber gegenüber. Doch auch hier bleibt Agenturchefin Mohrs optimistisch. Zum einen wisse man aus langjähriger Erfahrung, dass ein großer Teil der bei der Agentur registrierten Jugendlichen, die nach einer Lehrstelle suchen, tatsächlich bereits eine gefunden hat - ohne sich freilich ordnungsgemäß bei der Verwaltung abzumelden. Ihnen müsse man in den nächsten Wochen hinterher telefonieren. "Jenen, die sich etwa wegen mäßiger Abschlusszeugnisse schwer tun, sofort eine Stelle zu finden, werden wir Alternativen anbieten. Berufsvorbereitung oder Einstiegsqualifizierung können für sie eine echte Chance sein, doch noch in ihrem Traumjob unterzukommen - auch wenn dies vielleicht etwas verspätet geschieht." Und schließlich will Ulrike Mohrs auch die Hoffnung nicht aufgeben, dass noch weitere Ausbildungsstellen gemeldet werden. "Die wirtschaftliche Situation der Betriebe stabilisiert sich. Und die meisten Arbeitgeber in der Region wissen sehr genau, dass der zunehmende Fachkräftemangel in Zukunft ihr größtes Problem sein wird. Gegensteuern kann nur, wer sein Personal rechtszeitig ausbildet und qualifiziert."


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Arbeitslosigkeit ist saisonbedingt leicht gestiegen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


Hundhausen: "Schieflage der Kommunen wird vergrößert"

Kirchen. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat, wie im Koalitionsvertrag angekündigt, eine Regierungskommission zur Neuordnung ...

Erfolg bei der Bekämpfung der Herkulesstaude

Kreis Altenkirchen. Der Blaue Runde Tisch ist eine Interessengemeinschaft der Sieganrainer die von Dr. Straubinger, Hatzfeldt-Wildenburg'sche-Verwaltung ...

Viele neue Eindrücke in Berlin gesammelt

Kreis Altenkirchen/Kreis Neuwied. Schöneres Wetter hätte sich die 50-köpfigen Reisegruppe wahrlich nicht wünschen können: ...

Landesjugendorchester RLP gastiert im Kulturwerk

Wissen. Am Freitag, 13. August, bringt das Landesjugendorchester unter der Leitung des Dirigenten, Generalmusikdirektor Hermann ...

34. Ameland-Freizeit der KJ Betzdorf-Bruche ein Erfolg

Betzdorf-Bruche. Im Juli fand die 34. Amelandfreizeit der Katholischen Jugend Betzdorf-Bruche statt. Da diese Freizeit genau ...

Flautando beherrscht Flötentöne meisterlich

Westerwaldkreis. Die Musikerinnen von Flautando begeistern seit 1990 mit virtuosen Flötentönen das Publikum auf der ganzen ...

Werbung