Werbung

Nachricht vom 12.06.2020    

Frauen Union Kreisverband Altenkirchen nominiert Jessica Weller für Landtagswahl 2021

Geht es nach der Frauen Union, bleibt Jessica Weller Landtagsabgeordnete der CDU im Landtagswahlkreis 2. Der Vorstand der Frauen Union Kreis Altenkirchen nominierte die 36-jährige aus Gebhardshain. „Es ist mir eine große Freude, dass die Frauen Union des Kreises Altenkirchen Jessica Weller als Kandidatin der CDU für die Landtagswahl 2021 vorschlägt“, verkündet Sarah Baldus, Kreisvorsitzende der FU. Jessica Weller ist seit September 2019 Abgeordnete im Mainzer Landtag, sie rückte für Dr. Peter Enders nach.

Jessica Weller

Kreis Altenkirchen. Im Landtag gehört Weller dem Ausschuss für Arbeit und Soziales (Sozialpolitischer Ausschuss), dem Ausschuss für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, sowie dem Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung an.Nach ihrem Abitur in Wissen hat sie ein duales Studium für den gehobenen Verwaltungsdienst beim Rhein-Sieg-Kreis absolviert. Zwei Jahre war sie nach der Ausbildung als Arbeitsvermittlerin beim Betzdorfer Jobcenter tätig, bevor sie zum Bundesinnenministerium nach Köln wechselte. Sie war dort zuletzt als Teamleiterin für 17 Mitarbeiter im Schichtdienst verantwortlich.

„Es ist ohne Frage, dass Jessica über Lebens- und Berufserfahrung verfügt und auch die Arbeitswelt außerhalb des Parlaments kennt. Politikern wird immer wieder vorgeworfen, zu weit weg von der Lebenswirklichkeit der Wähler zu sein. Das kann man bei Jessica definitiv nicht sagen“, konstatiert Christiane Buchen, stellvertretende Vorsitzende der Frauen Union im Kreis. Sarah Baldus ergänzt: „Das sieht man auch daran, dass sie seit vergangenem Jahr Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Rheinland-Pfalz ist und sich dort direkt für die Belange der Arbeitnehmer im Land einsetzt.“ Des Weiteren ist sie auch im Bundesvorstand der Frauen Union tätig und verfügt somit über ein Netzwerk und Kontakte von der kommunalen, über die Landes- bis hin zur Bundesebene.

Auch kommunalpolitisch ist sie seit Jahren engagiert. Sie ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU im Kreistag und hat in ihrem Heimatort Gebhardshain die Funktion der ersten Beigeordneten inne; dort leitet sie zudem als Vorsitzende den CDU-Gemeindeverband und ist damit die einzige Frau in einer solchen Position in der CDU im Kreis Altenkirchen.

In den nächsten Jahren möchte sie sich vor allem für den Landkreis Altenkirchen als lebenswerten Kreis für Jung und Alt einsetzen. Dazu gehört für sie insbesondere der wichtige Ausbau der Infrastruktur vor Ort - angefangen bei den Straßen, über den flächendeckenden Ausbau des Internets und ÖPNV bis hin zu einem guten Bildungs- und Einkaufsangebot in den Gemeinden. Vor allem bei der Bildung hat sich in den letzten Wochen gezeigt, dass es große Schwächen in der Digitalisierung gibt.

Auch die medizinische Versorgung im ländlichen Raum ist der Abgeordneten ein Herzensthema: „Ich teile da die Ängste und Bedenken der Bürgerinnen und Bürger. Dass wir mehr Ärzte brauchen ist kein Geheimnis, der Ärztemangel ist ein Armutszeugnis für die Landesregierung und erstreckt sich durchs ganze Land. Aber auch Krankenhäuser brauchen wir in der Fläche - man kann nicht alles zusammenstreichen, besonders nicht im Gesundheitssektor. Eine ausreichende Versorgung mit Ärzten, Apotheken und Krankenhäusern sollte selbstverständlich sein - leider ist es das aber aktuell nicht und genau da sehe ich eine Herausforderung für die nächsten Jahre.“ führt Jessica Weller aus. Selbst Waldbesitzerin möchte sie sich auch weiterhin für die Wälder im Land stark machen. „Die Auswirkungen des Borkenkäferbefalls und der trockenen Sommer der vergangenen Jahre sind verheerend. Genau deswegen brauchen die Waldbesitzer, aber auch unsere Landwirte dringend Hilfe und Unterstützung und die sollen sie auch bekommen“, verspricht Weller.

Der Einsatz für den Landkreis Altenkirchen, in dem sie geboren ist, ist für sie selbstverständlich: „Wer seine Wurzeln vergisst, vergisst sich selbst. Unser Kreis ist wunderschön und es schlummert noch einiges an Potenzial hier. Vor allem Familien mit Kindern, aber auch Senioren finden hier ein gutes Angebot. Die Vorzüge des Landlebens, Arbeit bei unseren regionalen Unternehmen, flächendeckende Einkaufsmöglichkeiten, ausreichende Kinderbetreuung und gute Anbindungen zu den größeren Städten sind die Formel für einen zukunftsfähigen Kreis.“

„Jessica zeigt, dass klassische konservative Werte modern gelebt werden können. Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohnes, berufstätig und sozial engagiert. Arbeit, Soziales und Energiepolitik sind genauso ihre Themen wie Jugend, Bildung und Umweltschutz “, ergänzt die stellvertretende Vorsitzende Helena Peters.

„Besonders für mich als junge Frau ist Jessica ein Vorbild. Kind oder Karriere ist bei ihr kein „Oder“, sondern ein „Und“, dass sie gemeinsam mit ihrem Mann lebt. Jessica zeigt, dass die CDU auch starke Frauen hat und man dort mit Engagement weiterkommen kann. Genau solche Frauen brauchen wir in unserer Partei und in unserem Parlament“, schließt Beisitzerin Sonia Parwani ab. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frauen Union Kreisverband Altenkirchen nominiert Jessica Weller für Landtagswahl 2021

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen liegt bei 70,6.

Im Kreis Altenkirchen wurden nach Angaben der Kreisverwaltung vom Mittwoch, 24. Februar, insgesamt bei 2454 Menschen eine Corona-Infektion nachgewiesen. Das derzeit diffuse Infektionsgeschehen bewirkt somit eine Steigerung von 38 Positiv-Fällen im Vergleich zum Vortag.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Drogenfahrten in Daaden, Betzdorf und Elkenroth

In den letzten Tagen konnte die Polizei bei Kontrollen gleich mehrfach drogentypische Auffälligkeiten bei Fahrern erkennen. Auffällig ist das Auto des „erwischten“ Kontrollierten in Elkenroth: Es handelt sich um einen Daimler-Benz.


Spedition Brucherseifer spendet für das Kulturwerk Wissen

Über eine großzügige Spende von 5.000 Euro freuten sich die Vertreter des Fördervereins kulturWERKwissen e.V. "blechen Sie mit", Berno Neuhoff, Nicolaus Graf Hatzfeldt und Dr. Andreas Brucherseifer-Escher.


Wissener Beiträge werfen Blick auf „200 Jahre Geschichte der Familie Becher“

Ein Karton voll mit ungeordneten alten, meist handgeschriebenen Papieren aus den Jahren 1800 bis 1960 bilden die Grundlage der Wissener Beiträge Heft 40 mit dem Titel „200 Jahre Geschichte der Familie Becher zu Mauelshagen, Euelbach, Birken, Honigsessen und Oberbach sowie der Gemeinde Birken Honigsessen“. Eröffnet werden nicht nur Einblicke in die Familiengeschichte. Das Werk wirft auch einen Blick auf die Vergangenheit der Gemeinde Birken-Honigsessen.




Aktuelle Artikel aus Politik


Ulli Gondorf: Der Wohnbau ist eine komplexe Geschichte

Altenkirchen. "Woher kommt der steigende Wohnungsbedarf in Deutschland? Mit nur wenigen kurzen Ausreißern schrumpft oder ...

SPD: Bätzing-Lichtenthäler trifft am 1. März nicht nur Ministerpräsidentin

Kreis Altenkirchen. Auf ihrer virtuellen „WIR-MIT-IHR-Tour“ begrüßt Spitzenkandidatin Malu Dreyer am Montag, 1. März, ab ...

Bätzing-Lichtenthäler und Kühnert (SPD) im Gespräch: Soziales Netz keine Selbstverständlichkeit

Region. Ein lockeres Gespräch über aktuelle politische Themen und Fragen – dazu hatten nun zwei durchaus prominente SPD-Politker ...

Instagram-Live mit Weeser und Mertin: Zwischen Gesundheitsschutz und Freiheitsrechten

Kreisgebiet. Der 62-jährige Jurist aus Koblenz spricht mit der Bundestagsabgeordneten über die Pandemie und den Grundrechtsschutz ...

Reuber lädt zu zwei weiteren Videokonferenzen ein

Am 4. März ab 18 Uhr wird es um das Thema „Digitalisierung und künstliche Intelligenz“ gehen, am 9. März ab 18 Uhr wird der ...

Bald mit Jens Spahn diskutieren - Gesundheitsminister zu Gast bei CDU-Landtagskandidaten

Region. „Die Krise als Chance – wie wir eine gesellschafts- und gesundheitspolitische Extremsituation meistern können“ – ...

Weitere Artikel


Steinbuschanlage: FWG sorgt für neuen Glanz an Andachtshalle

Wissen. Aus diesem Grund trafen sich etliche Mitglieder der FWG am 23. und 30. Mai um Hand anzulegen. Der erste Arbeitseinsatz ...

Polizeipräsidium Koblenz bietet Beratung zum Thema Einbruch an

Koblenz. Eine aktuelle Studie der spanischen Polizei zeigt, dass Tätergruppen sich immer mehr spezialisieren. Sie agieren ...

Kolumne „Themenwechsel“: Es geht nicht um Schuld, sondern um Verantwortung

Wann haben wir angefangen, Verantwortung von uns weg zu schieben? Es gibt einen Satz, den ich diese Woche sehr oft zu hören ...

Ausschuss gibt Startschuss für Straßenausbau in Selbach

Selbach. Selbach wird endlich sein Straßennetz verbessern. Denn die Bestandsaufnahme der Straßen zeigt ein klares Bild: Der ...

Kind verletzt: Schwerer Unfall auf der B 256 durch rücksichtslose Fahrweise

Altenkirchen. Der 29 Jahre alter Pkw-Fahrer war auf der B 256 aus Mammelzen kommend in Richtung Altenkirchen unterwegs. Kurz ...

Fremde Pferde füttern ist nicht erlaubt

Region. Häufig handelt sich bei den fütternden Personen um vermeintliche Tier- oder Pferdeliebhaber, die den Pferden vom ...

Werbung