Werbung

Nachricht vom 02.08.2010    

Das Sommerfest lockte hunderte Gäste in den Garten

Sarah Molzberger und Ehemann Daniel strahlten am Sonntag mit der Sonne, denn das Sommerfest zum 10. Geburtstag des parkähnlichen Gartencafés an der Sieg in Wissen wurde ein schöner Erfolg. "Der Garten" am Siegufer wurde in zehn Jahren zu einer bekanntesten Einrichtungen im nördlichen Rheinland-Pfalz.

Wissen. Zehn Jahre sind offiziell kein echtes Jubiläum. Wenn aber ein Familienbetrieb eine pfiffige Idee in die Tat umsetzt und entgegen aller Unkenrufe und behördlicher Probleme den zehnten Geburtstag feiert – dann ist das in heutiger Zeit durchaus etwas Besonderes. Der Garten in Wissen ist längst eine Institution und weit über die Region hinaus bekannt.
"Der Garten" in Wissen feierte am Sonntag den 10. Geburtstag – und das mit vielen Gästen. Allein 300 Gäste aus allen Regionen der Republik zwischen Hamburg, Köln , dem Siegerland und dem Westerwald sowie den südlichen Landesteilen hatten sich zum Gartenfrühstück angemeldet. Zum runden Geburtstag gab es ein Sommerfest, 25 Aussteller sorgten für ein buntes Bild und zeigten Kunst, alles rund um den Garten, Accessoires für drinnen und draußen, Schmuck, Blumen, Gesundes und Leckeres aus Früchten, Gartenmöbel und vieles mehr. Die bunte Mischung aus Kunsthandwerkern, aus den gewerblichen Betrieben der Region und ihren Produkten, die in den Rahmen eines Garten-Sommerfestes passen, gefiel den Gästen ausnehmend gut. Im Garten geheiratet haben Karola und Jörg Schneider, in dem weißen Pagodenzelt und der herrlichen Anlage wurde gefeiert. Zum Jubiläum haben beide eine reizvolle Ausstellung mit besonderen Gartenmöbeln arrangiert. Den eigenen Geburtstag mit Gästen im Garten feiern – auch das fand statt.
„Das hier ist wie ein paar Stunden Urlaub in einer anderen Welt. Wir kommen immer wieder gerne hierher“, sagte ein Ehepaar aus dem hohen Westerwald. Beide hatten sich ein herrliches Plätzchen gesucht und genossen die Produkte aus der Gartenküche und die Atmosphäre.
Viele Gäste kamen von weither, das zeigen Autokennzeichen. Da waren holländische Gäste ebenso angereist, wie Familien aus dem Kölner Raum, die mit der Bahn kamen. Für Kinder ist die parkähnliche Anlage ein wahres Paradies. Die Gastlichkeit des Garten-Teams und die Besonderheiten zeigten auch am Sonntag zum Geburtstagsfest die große Beleibtheit der Einrichtung. Was Mechthild und Klaus Molzberger anstießen und beharrlich verfolgten, wird heute von Tochter Sarah und Ehemann Daniel weitergeführt. Beide freuten sich über den Erfolg des Sommerfestes. Besondere Geschichten gab es schon immer im Garten. Auch am Sonntagmittag. Da waren Gäste, die hatten die leckeren Gerichte der Gartenküche genossen, Getränke dazu und wollten bezahlen – doch es gab kein Portemonnaie, es lag zu Hause. Für das freundlichen Gartenteam kein Problem, die Adresse wurde notiert, eine Mailanschrift und die Angelegenheit schien erledigt. Doch die Gäste kamen zurück und hatten ihr Bargeld geholt – mit Dank für das Vertrauen wurde die Rechnung bezahlt.
Das es auch Witziges zu entdecken gab, dafür hatte unter anderem der Holzbetrieb von Christian Röttgen mit dem "Zwitscherkasten" und Christoph Schäfer von der Gärtnerei Holschbach mit den lustigen Krokodilen und Fröschen aus Blech gesorgt. (hw)
xxx
Sarah Molzberger und Ehemann Daniel führen den Garten in zweiter Generation, das Geburtstagsfest war gelungen und gab Anlass zur Freude. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Das Sommerfest lockte hunderte Gäste in den Garten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Der dritte Fahrstreifen beim Ausbau der B 8 im Bereich Hasselbach/Weyerbusch ist freigegeben. Damit sind die Arbeiten an der Haarnadelkurve fertiggestellt. Das dürfte vor allem Pendler freuen: Die Strecke stellt eine wichtige Ost-West-Verbindung zwischen den Oberzentren Bonn/Siegburg und Wetzlar/Gießen dar.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

After-Work-Shopping in Wissen vom 4. bis 6. November mit buntem Angebot

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Traditionsunternehmen Bartolosch auf einem guten Weg

Friedewald. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, ...

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Ein sicherer Helfer: Coboter – Mensch Maschine Kollaboration

Gebhardshain. Vor einigen Jahren kamen die ersten – sicherheitsgerichteten Roboter – auf den Markt. Es waren ehemalige Mitarbeiter ...

Jetzt vormerken: „After-Work-Shopping“ in Wissen im November

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Weitere Artikel


Musikalische Vielfalt beim Jazzfest

Marienthal. Das 2. Marienthaler Jazzfest des Forum Pro AK steht vor der Tür. Am Sonntag, dem 15. August, heißt es erneut ...

Beim MGV "Orpheus" Pracht wird nicht mehr gesungen

Pracht. Nach 135 Jahren wurde der Männergesangverein "Orpheus" Pracht aufgelöst. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung ...

"Himmelsbilder" im Vorfeld des Kreiskirchentages

Altenkirchen. "Keiner ist auf die Idee gekommen, einfach nur ein blaues Bild abzugeben!" Dieses eigentliche Abbild der ...

Sebastianer feierten die Schützenmajestäten

Gebhardshain. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain feierte ihre diesjährigen Schützenmajestäten mit einem ...

Jubel für König Thomas I. und Königin Ariane

Birken-Honigsessen. Jubel gab es für König Thomas I. Schneider und Königin Ariane Weiss und den großen jungen Hofstaat, für ...

Beim Schubkarrenrennen ging es wieder hoch her

Gebhardshain. Glück hatte die Kirmesjugend am Sonntag, 1. August, bei der Austragung des "großen Preises" von Gebhardshain, ...

Werbung