Werbung

Kultur |


Nachricht vom 02.08.2010    

Musikalische Vielfalt beim Jazzfest

Das 2. Jazzfest des Forums Pro AK verspricht erneut künstlerische Leckerbissen. In Marienthal treten am 15. August heimische Gruppen ebenso wie überregional bekannte Künstler auf. Begleitet vom Gospelchor Aveloona aus Altenkirchen startet das Jazzfest mit einem Gottesdienst.

Marienthal. Das 2. Marienthaler Jazzfest des Forum Pro AK steht vor der Tür. Am Sonntag, dem 15. August, heißt es erneut „Jazz im grünen Land“. Die Besucher erwartet eine musikalische Vielfalt, garniert mit kulinarischen Genüssen, für die die Marienthaler Gastronomie verantwortlich zeichnet. Und das alles unter freiem Himmel im idyllischen Wallfahrtsort Marienthal. „Wir wollen die Veranstaltung bewusst im kleinen Rahmen halten. Deswegen sind wir bei der Auswahl der wenigen Bands sehr sorgfältig vorgegangen und haben eine ansprechende Mischung aus regional bekannten und überregional erfolgreichen Künstlern zusammengestellt“, versprechen Pro AK Vorsitzender Ulrich Schmalz und Peter Krämer, der die musikalische Organisation inne hat. Ein Dankeschön schicken die Macher des Jazzfestes schon vorab an die Adresse der Sponsoren: „Ohne deren Unterstützung wäre ‚Jazz im grünen Land’ so nicht durchführbar.“
Den Auftakt zum diesjährigen Marienthaler Jazzfest bildet ab 11.15 Uhr ein Gottesdienst auf dem Vorplatz der Wallfahrtskirche. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Jugend- und Gospelchor Aveloona aus Altenkirchen. Ab 13 Uhr sorgen dann die in der Region bestens bekannten Musiker der Band Schräglage mit ihren vielfältigen Dixie-, Traditional Jazz- und Swing-Arrangements für Unterhaltung. Im Anschluss, ab etwa 14.30 Uhr, gehört die Bühne in der Marienthaler Ortsmitte dann Nicole Metzger, die mit viel Einfühlungsvermögen vertraute Melodien neu interpretiert. Sie spielt mit dem melodischen Material, jongliert damit und sorgt mit ihrer „schwarzen“ Stimme und ihrem Einfühlungsvermögen immer wieder für Gänsehaut bei den Zuhörern. Begleitet wird sie von Wesley G an der Gitarre und Dietmar Fuhr am Bass.
Den Schlusspunkt setzt schließlich die Gruppe Jazz à la Française, deren Auftritt für 16 Uhr geplant ist. Das beliebte Trio, verstärkt durch Publikumsliebling Wolfgang Mertes, kombiniert gekonnt klassische Elemente mit denen des Jazz. Dabei nimmt die Improvisation breiten Raum ein, und zwar in einer Form, die auch Menschen mit eher „klassischen“ Hörgewohnheiten anspricht. Jazz à la Française serviert Musik vom 18. bis zum 21. Jahrhundert unter dem Motto „Klassisch - jazzig - virtuos“. Dabei werden bekannte Werke von Bach, Mozart und Tschaikowsky neue Vitalität und Charme aus der am Jazz orientierten Interpretation gewinnen. Zum Repertoire gehören zudem Werke von Chick Korea und der Gruppe Yellowjackets, die dankbare Themen zum Improvisieren liefern.
Das kulinarische Programm gestaltet wie bei der Vorjahresveranstaltung die Marienthaler Gastronomie. Mit von der Partie sind das Landhotel Marienthaler Hof, das Hotel Haus Elisabeth, das Waldhotel Imhäuser, das haus marienthal sowie das Heinzelmännchen Hofcafé. Außerdem ist auch das Weinhaus Mohr & Söhne aus Leutesdorf am Rhein wieder präsent. Der Eintritt zum Jazzfest beträgt 5 Euro.
xxx
Die heimische Gruppe Schräglage garantiert in Marienthal beste Unterhaltung mit Dixie, Traditional Jazz und Swing.



Kommentare zu: Musikalische Vielfalt beim Jazzfest

1 Kommentar
Nun hoffe ich mal, dass mein Kommentar auch gelesen und gebührend verwertet wird! ... und nicht als Datei-Leiche elektronisch verstaubt!!

Ich vermisse zum Artikel einige einschlägige Links, z.B. einen Routenplaner!! Oder soll die Veranstaltung NUR für die eingeweihten Jazz-Freaks sein, unter denen sich der Anfahrtsweg schon herum gesprochen hat??

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Michael Kuehnle
#1 von Michael Kuehnle, am 12.08.2010 um 20:36 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Es ist das Ende eines Tages, das niemand auch nur im Ansatz in dieser Drastik auf der Rechnung gehabt hat: Nach Abschluss der großen Überprüfung des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf in Heupelzen muss das Wahrzeichen der Ortsgemeinde für den Publikumsverkehr von sofort an geschlossen werden. Der Grund: Vier schräge Streben sind derart morsch, dass der Prüfingenieur für Standsicherheit, Rico Harzer, diesen Schritt dringend empfiehlt.


Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Nicht zum ersten Mal haben Unbekannte ihren Müll im Altenkirchener Stadtgebiet nicht ordnungsgemäß entsorgt – sondern einfach zwischen Containern abgeladen. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Hinweise und ruft dazu auf, das Stadtbild sauber zu halten.


Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.


Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Rund 800 Kunden nahmen in diesem Jahr am Gewinnspiel des Treffpunkt Wissen in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ teil. Die Aktion, die die Vielfalt und die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Dienstag, 22. September, war es soweit: Der Treffpunkt Wissen ermittelte die Gewinner – Sandra Weeser (Abgeordnete des Bundestages, FDP) zog die Glückslose.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Im Ortskern von Hamm/Sieg entsteht ein neues medizinisches Versorgungszentrum. Sowohl für Anwohner als auch für Menschen, die sich aktiv Gedanken um das Leben im Alter machen, wirft das viele Fragen auf. Deswegen laden die Verantwortlichen alle Interessierten zum Informationsabend ein.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Foto-Verein stellt aus: "Westerwälder auf Reisen"

Enspel. Interessante Themen kreativ umgesetzt
Eine Reihe von Themen haben die ambitionierten Mitglieder des Westerwälder ...

Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Enspel. Möglichkeiten schaffen
Der Kulturreferent der Verbandsgemeinde Westerburg, Johannes Schmidt, sagt, er verstehe, ...

Tag der offenen Tür bei 70-jähriger Lokomotive

Enspel. Weiche wurde ausgebaut
Die beiden Eisenbahner Hans Pietsch und Christoph Stahl haben meist samstags den ganzen August ...

Queen May Rock begeistert erneut das Publikum in Marienthal

Seelbach/Marienthal. Auch das zweite Konzert von „Queen May Rock“ sorgte dann auch für großen Andrang im Klostergarten. Die ...

Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. im Kulturwerk zu Gast

Wissen. Die Musik der 1920er, 30er und 50er Jahre stand im Mittelpunkt der Show, der Mix aus Swing, Seemanns-Romantik und ...

Alle Weihnachtsvorstellungen von @coustics fallen 2020 aus

Enspel. Warum kein Dezemberkonzert in 2020?
Ein großes, etwas wehleidiges klingendes „Warum?“ tut sich an dieser Stelle ...

Weitere Artikel


Beim MGV "Orpheus" Pracht wird nicht mehr gesungen

Pracht. Nach 135 Jahren wurde der Männergesangverein "Orpheus" Pracht aufgelöst. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung ...

"Himmelsbilder" im Vorfeld des Kreiskirchentages

Altenkirchen. "Keiner ist auf die Idee gekommen, einfach nur ein blaues Bild abzugeben!" Dieses eigentliche Abbild der ...

Spielerisch Englisch oder Deutsch lernen

Oberlahr. Jeden Sommer füllt sich im heimischen Westerwald der Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr mit ganz besonderen ...

Das Sommerfest lockte hunderte Gäste in den Garten

Wissen. Zehn Jahre sind offiziell kein echtes Jubiläum. Wenn aber ein Familienbetrieb eine pfiffige Idee in die Tat umsetzt ...

Sebastianer feierten die Schützenmajestäten

Gebhardshain. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain feierte ihre diesjährigen Schützenmajestäten mit einem ...

Jubel für König Thomas I. und Königin Ariane

Birken-Honigsessen. Jubel gab es für König Thomas I. Schneider und Königin Ariane Weiss und den großen jungen Hofstaat, für ...

Werbung