Werbung

Nachricht vom 02.08.2010    

Spielerisch Englisch oder Deutsch lernen

Spielerisch Deutsch oder/und Englisch lernen im Westerwald. Im "Westerwald Treff" in Oberlahr herrscht dann ein Sprachwirrwarr, denn die Schüler kommen zum Teil von weit her. NIcht weniger als 15 Nationalitäten sind vertreten.

Oberlahr. Jeden Sommer füllt sich im heimischen Westerwald der Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr mit ganz besonderen Gästen. Ein eindringlicher Sprachwirrwarr herrscht in den Räumen des Hotels und im Durchschnitt sind die ganz besonderen Touristen nur gut 15 bis 16 Jahre alt.
Nicht weniger als 15 Nationalitäten sind vertreten. Amerikaner, Ukrainer, Japaner, Spanier, Italiener, Schweizer Franzosen, Saudiaraber, Kuwaitaner, Deutsche, Polen, Russen und Engländer teilen sich hier Schlaf- und Aufenthaltsräume in friedlicher Eintracht.
Die Teilnehmer haben alle das selbe Ziel: Sie möchten möglichst schnell, auf möglichst angenehme und spielerische Weise Englisch oder Deutsch lernen. Bettina Durrer, die Leiterin des Sommercamps, erklärt: "Die Eltern haben ihre Kinder hier angemeldet, damit sie in einem friedlichen und wenig hektischen Umfeld eine Fremdsprache erwerben können." Das wird ihnen hier tatsächlich leicht gemacht. In Oberlahr hat ESL (Ecole Suisse de Langues) einen idealen Standort für seine beliebten Sommerkurse gefunden: Am Morgen wird hart gearbeitet, am Nachmittag profitieren die bunt zusammen gewürfelten Jugendlichen von den örtlichen Einrichtungen und der wunderschönen natürlichen Umgebung des Ortes.
Adam ist in diesem Jahr der Jüngste aller Teilnehmer an diesem Sommercamp. Er kommt aus Dubai, wo er das ganze Jahr über mit seinen Eltern wohnt. Die Grosseltern mütterlicherseits sind Deutsche und die Mutter hat ihn für das Sprachcamp im Westerwald eingeschrieben, damit er bald mit seiner Oma und seinem Opa deutsch sprechen kann.
Mit seinen 10 Jahren ist Adam bereits ein sehr selbständiger Junge. Er sagt, das Sommercamp in Westerwald sei einfach cool... "Wir treiben viel Sport und haben Spaß miteinander. Die Lektionen am Morgen sind abwechslungsreich und gehen schnell vorbei. Nach dem Mittagessen geht’s dann so richtig los - wir freuen uns alle immer auf diesen Moment!"
Bereits beherrscht er die deutsche Sprache ein wenig, und er bleibt ja noch eine ganze Woche. Dann sind die zwei Wochen, die er in Westerwald verbracht hat, bereits wieder vorbei.
Die „Studenten“ des Sprachcamps 2010 vor dem Hotelpark „Der Westerwald Treff“ in Oberlahr ... nicht weniger als 15 Nationalitäten!




Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Spielerisch Englisch oder Deutsch lernen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

Gebhardshain. Unter Einhaltung aller Coronaauflagen und einer ordentlichen Dosis des Sonnenvitamins D realisierte Tanja Wermke, ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ...

Fachdiskussion: Die Geschäftsführung als Krisen- und Finanzmanager

Region. Eine Veranstaltungsankündigung des Dienstleistungunternehmens Etain lässt aufhorchen: Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


"Musical!Kultur" Daaden sucht Darsteller für "Aida"

Daaden/Westerwald. "Musical!Kultur" Daaden sucht Darsteller für seine neue Produktion "Aida - das Musical": Am 14. und ...

Kirchener Feuerwehr übte auf dem Stegskopf

Kirchen/Stegskopf. Im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit übten jetzt Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren Freusburg, ...

Demnächst Montagsdemos für Ausbau der L 278?

Wissen. Wenn in den nächsten zwei, maximal drei Wochen keine Antwort zum Ausbau der Landesstraße 278 zwischen Wissen und ...

"Himmelsbilder" im Vorfeld des Kreiskirchentages

Altenkirchen. "Keiner ist auf die Idee gekommen, einfach nur ein blaues Bild abzugeben!" Dieses eigentliche Abbild der ...

Beim MGV "Orpheus" Pracht wird nicht mehr gesungen

Pracht. Nach 135 Jahren wurde der Männergesangverein "Orpheus" Pracht aufgelöst. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung ...

Musikalische Vielfalt beim Jazzfest

Marienthal. Das 2. Marienthaler Jazzfest des Forum Pro AK steht vor der Tür. Am Sonntag, dem 15. August, heißt es erneut ...

Werbung