Werbung

Nachricht vom 23.06.2020    

Ferienspaßprogramm hat auch in Corona-Zeiten viel zu bieten

Großveranstaltungen der Jugendpflegen der VG Betzdorf-Gebhardshain und VG Kirchen in den Ferien wie in den letzten Jahren, die sind in diesem Jahr nicht möglich. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen und die haben Ingo Molly und Jennifer Müller von der Jugendpflege der VG Betzdorf-Gebhardshain sowie Felix Garcia-Diaz und Sibel Schmick von der VG Kirchen in der Planung des bevorstehenden Schönwetter-Ferienspaßes 2020 perfekt umgesetzt.

Bei der Vorstellung des Ferienspaßprogramms der Jugendpflegen (Fotos: ma)

Betzdorf. Am Dienstag, 23. Juni, stellten sie das mit fast 40 Veranstaltungen äußerst umfangreiche Programm vor, das Aktionen von Friesenhagen bis Malberg abdeckt, bei denen sie als gemeinsame Jugendpflege auftreten. Verschiedenste, überwiegend Außenveranstaltungen an verschiedenen Orten, geben den Kindern die Gelegenheit geben sich in den Ferien zu beschäftigen.

„Am Samstag den 27. Juni um 9 Uhr wird das Programm online gestellt, ab sofort ist dann die Vorab-Anmeldung für alle Veranstaltungen, allerdings nur durch die Eltern, möglich“, so Ingo Molly. Danach erfolgt die schriftliche Bestätigung und die Zusendung von Abreißzetteln „Selbstauskunft“. Der muss zu jeder Veranstaltung unterschrieben mitgebracht werden. Außerdem können in diesem Jahr an den einzelnen Veranstaltungen jeweils nur zehn Kinder aus den beiden VG an den Aktionen teilnehmen! Masken und Buffs haben die Jugendpfleger für die Teilnehmer besorgt.

„Es stand lange auf der Kippe, die Planungen lagen lange in den Schubladen“, so Jenny Müller. „Es ist ein unwahrscheinlicher Aufwand, zeitlich und auch personell“. Aus diesem Grund erfolgt erst jetzt die Veröffentlichung des Programms. Die Jugendpfleger stellten sich selbst einen Stichtag, an dem sie die aktuellen Verordnungen als gültige Vorschrift nahmen, wobei die einzuhaltende Abstandsregelung das Planen besonders schwierig machte.

„Wir brauchten Planungssicherheit“
Trotz allem ist es gelungen, unter diesen ganz besonderen Bedingungen vielfältige Aktivitäten anzubieten, ohne dass die Kinder in Kontakt zueinander treten. „Wir brauchten Planungssicherheit, deshalb haben wir einen Hygieneplan entwickelt, auf dessen Grundlage wir angefangen haben die Veranstaltungen zu kreieren“, so Felix Garcia-Diaz.

In diesem Jahr sind, Corona geschuldet, weniger Vereine dabei. „Wir hatten auf Anfrage schon ein paar Rückläufer. Leider war ganz schnell klar, vieles geht in diesem Jahr einfach nicht, oft alleine dadurch, dass wir die Abstandsregeln nicht einhalten können und auch der personelle Aufwand viel zu groß ist“, so Sibel Schmick. Trotzdem gibt es ein bunt gemischtes Programm, das am 6. Juli startet im Ratssaal der VG Kirchen unter dem Motto „Stop Motion“- erstelle deinen eigenen Trickfilm. Es gibt eine digitale und reale Stadtrallye, die nur am 8. Juli in Betzdorf und am 15. Juli in Kirchen mit Hilfe der kostenlosen App „Actionbound“ stattfindet. Die beiden Stadtbürgermeister der Verbandsgemeinden die man sonst bei der Stadtrallye nicht trifft, sind mit eingebunden und bekommen Fragen gestellt, die auch nur sie beantworten können.

Ein kunterbuntes Programm
Eine Neuerung ist ebenfalls das Pendant zum Autokino, ein Bobbycar-Kino im Parkdeck in der Viktoriastraße, das in Zusammenarbeit mit der youngcaritas und medien.rlp verschiedene Kurzfilme zeigt. Dazu gibt es ein passendes Rahmenprogramm. Die Kids die sich einen Sitzplatz sichern möchten bringen am besten ihr eigenes Bobbycar mit.

Das Spielmobil on Tour ist unterwegs in Friesenhagen, Mudersbach, Alsdorf und Scheuerfeld.
Maximal 10 Kinder ab 8 Jahre können teilnehmen an einer Fahrradtour an zwei verschiedenen Terminen, angeboten vom Radsportclub Betzdorf.

Als Kreativangebot zum ersten Mal dabei sind neben Graffitis auch lebende Graffitis aus Moos, eine Technik die eine Kunstpädagogin den Kindern vermittelt. Ein Drachenbaukurs ist im Angebot. Jedes Kind bekommt sein eigenes Werkzeug, das nicht ausgetauscht wird. Der Erfolg der Zauberworkshops am 16. Juli kann am gleichen Tag um 17 Uhr auf dem Schulhof der IGS Kirchen während einer Zauber-Show für die ganze Familie bewundert werden. Hier ist die Besucheranzahl auf 50 begrenzt.

Mineraliensuche im Otterbachtal in Niederfischbach oder ein Abenteuertag mit Wildniscoach Tobi, die Giebelwaldranger und die Kreativwerkstatt Wald dürften ebenso viel Interesse wecken wie auch das Clowntheater mit Micha an zwei Standoprtenund das Detektivseminar im unteren Teil des Parkdecks. Wer schon immer mal „Erweiterte Realitäten“ kennenlernen wollte, der ist bei der Aktion mit der VR-Brille und AR mit der Quiver-APP richtig. Am 14. August endet der Ferienspaß mit einer der APP-Gam „Kleine Spiele selbst erstellt“, einer Kreativ-Veranstaltung die online stattfindet.

Unabhängig von Ferienprogramm findet am 4. Juli ein Eltern-Kind-Web-Seminar statt. In einer Online-Schulung können Eltern und Kinder gemeinsam den Internet-Führerschein erwerben. (ma)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Region, Artikel vom 22.10.2020

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen ist am Donnerstag, 22. Oktober, zu einem Verkehrsunfall alarmiert worden. In der ersten Meldung hieß es, dass ein Fahrzeug in Brand geraten sei. Vor Ort stellte sich heraus, dass dies nicht der Fall war. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.




Aktuelle Artikel aus Region


Weniger Wartezeiten: KFZ-Zulassungsstelle erweitert Service

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Wir haben bereits während des pandemiebedingten Lockdowns sehr gute Erfahrungen mit der vorherigen ...

Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Altenkirchen. 283 Menschen sind geheilt, aktuell infiziert sind 160, eine Person wird stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Eine Hochzeit in der Baptistengemeinde in Altenkirchen am 10. Oktober hat mittlerweile weitreichende ...

Guido Böing neuer stellv. Dienststellenleiter der PI Altenkirchen

Altenkirchen. Er ist bereits seit 38 Jahren im Polizeidienst tätig. „Es ist schon lange mein Wunsch, nach Altenkirchen zu ...

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Altenkirchen. Gegen 9.35 Uhr war es zu dem Verkehrsunfall gekommen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte mit dem Stichwort ...

Nach Sanierung: K 40 wieder für den Verkehr freigegeben

Altenkirchen. "Mitte bis Ende Oktober": Diese Prognose hatten Ralf Groß, Bauleiter und stellvertretender technischer Leiter ...

Weitere Artikel


Neue Corona-Regeln: Sporthallen im Kreis sollen früher öffnen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Es hatte sich bereits im Kreisausschuss am Montag angedeutet: Die ab dem 24. Juni geltende 10. ...

Wissener Akkordeonspieler erfolgreich bei „Jugend Musiziert“

Altenkirchen/Wissen. Angelina Lokay und Daniel Wall, beide elf Jahre alt und aus Wissen, traten als Akkordeon-Duo beim Regionalwettbewerb ...

Trotz Corona kamen viele zur Blutspende

Birken-Honigsessen. Sieben davon konnten sogar als Erstspender begrüßt werden. Aufgrund der Corona-Maßnahmen mussten die ...

Sportbund Rheinland beklagt „Flickenteppich“ bei Öffnung Sportstätten

Region. „Hier ist ein Flickenteppich entstanden, der Unmut in den betroffenen Sportvereinen ist groß“, sagt die Präsidentin ...

Mitmachen: Lesesommer auch in der Ev. Bücherei in Wissen

Wissen. Auf die Teilnehmer warten viele neue Bücher! Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest und einen "Buchcheck" ...

Vier Defibrillatoren für First Responder Gruppe Flammersfeld

Güllesheim. Sarah Furchert vom Ortsverein Altenkirchen-Hamm schulte die letzte Gruppe gemeinsam mit den First Respondern ...

Werbung